Facebookmord in den Niederlanden

Lange erwartet, am Montag ist nun endlich auch das Urteil gegen die beiden Anstifter des sogenannten Facebookmordes gefallen.
Die beiden Anstifter waren zum Zeitpunkt der Tat 17 und 16 Jahre alt, das Urteil erfolgte am Montag in Arnhem: jeweils zwei Jahren Jugendhaft und anschliessende Therapie.
Die Frage, die sich hierbei stellt: Ist das wirklich genug für ein Menschenleben? Ist so ein Urteil wirklich eine Abschreckung? 2 Jahre für einen geplanten Mord?

Im Januar war die 15-jährige Winsie erstochen worden, weil sie Gerüchte über sexuelle Eskapaden ihrer Freundin auf Facebook verbreitet haben soll. Beide Anstifter hätten dem Täter Geld für den Mord versprochen. „Der Mord schockierte Arnheim, das Land und sogar das Ausland“, sagte Richter Marcel Snijders. Der Täter, damals 14 Jahre alt, war bereits im September verurteilt worden, zur Höchststrafe für 15-Jährige: ein Jahr Haft und Zwangstherapie.

Chun Nam Hau, der Vater des Opfers nannte die Strafe „lächerlich“. Er selbst war vom Täter verletzt worden, als er versuchte, seiner Tochter zu helfen, auch sein Tod wurde quasi in Kauf genommen.

Die Staatsanwaltschaft hatte nun für die beiden Anstifter ein Urteil nach dem Strafrecht für Erwachsene gefordert und jeweils fünf Jahre Haft und Zwangstherapie beantragt.
Die 16-jährige Polly sei die Initiatorin gewesen. „Polly ist kalt und berechnend“, sagte der Richter Marcel Snijders. Von daher eigentlich unverständlich, warum die Strafe wieder viel geringer ausfiel, als von der Staatsanwaltschaft gefordert.
Gutachter hatten eine Persönlichkeitsstörung festgestellt, worauf die Richter wenigstens therapeutische Zwangsmaßnahmen angeordnet hat.
Die Staatsanwaltschaft erwägt jedoch, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen.

In welch kranker Gesellschaft leben wir? Wie gross ist die wirkliche Gefahr, die von sozialen Netzwerken ausgeht?

Und eine Frage, die ich mir persönlich auch sehr oft stelle, warum ist in unserer Gesellschaft ein Menschenleben weniger wert als Geld? Es steht doch ausser Frage, dass Delikte wie Betrug, Steuerhinterziehung etc in der Regel härter bestraft werden, als ein Tötungsdelikt. Irgendwas kann da in der Gesellschaft nicht ganz stimmen…

Advertisements

5 Kommentare zu „Facebookmord in den Niederlanden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s