Der Fall Peter Wijnands

Heute möchte ich noch mal auf einen meiner älteren Beiträge zurückkommen, es geht um den Artikel „Der Duft vom Tod“.

Ich hatte ja damals versprochen an dem Fall dranzubleiben und heute kann ich endlich etwas positives darüber berichten.

Wie ja bereits im Beitrag erwähnt verlor der Betreiber Peter Wijnands der Nerzfarm in Hörstel / NRW vor Gericht, das Urteil wurde ausgegeben im März 2012. Für die Umsetzung der neuen Tierschutzbestimmungen wurde den Pelztierfarmbetreibern eine Übergangsfrist von 5 Jahren eingeräumt. Diese lief am 11.12.2011 bereits aus. Der Beklagte ging jedoch in Berufung und betrieb die Nerzfarm trotz des Urteils und der verstrichenen Frist illegal weiter.

Dieses Video zeigt die Farm im November 2012! Es hatte sich nichts geändert! Die Haltungsbedingungen grauenhaft, unter den Käfigen türmt sich der Kot, das Deutsche Tierschutzbüro erstattete WIEDER Anzeige.

Das Video entstand kurz vor der Ernte (wie das Abschlachten in der Branche genannt wird), für diese Tiere auf dem Video konnte leider nichts mehr getan werden. Die Hälfte des von der Nerzfarm in diesem Jahr erzielten Profits muss jedoch an die Biologische Station des Kreises gezahlt werden.

Trotzdem haben die Proteste und Anzeigen nun endlich Wirkung gezeigt. Der Beklagte verlor vor Gericht auch in der Berufung! Und endlich tat sich etwas.
Im Dezember rückte ein holländisches Unternehmen an und alles wurde abtransportiert. Jetzt einige Monate später, sieht die Anlage so aus:

Hörstel1hörstel2hörstel3

Diese Bilder habe ich gestern gerade erst gemacht, die Farm wurde quasi platt gemacht. Ich habe mich zum ersten Mal auf das Grundstück gewagt, mit schauderte es, als ich noch Fellreste in den Gittern sah… Ohne den früheren Sichtschutz kam auch ohne Tiere irgendwie das Grauen zu Tage.

Auch das grosse Wohnhaus am Ende der Anlage scheint verlassen, die Betreiber scheinen sich vollkommen aus dem Staub gemacht zu haben. Mich würde sehr interessieren, wo sie abgetaucht sind. Zurück in die Niederlande und dort weitermachen? Wäre eher unwahrscheinlich. Bereits seit 2008 ist das Halten von Füchsen und Chinchillas zur Pelzgewinnung in den Niederlanden verboten. Am 18. Dezember 2012 beschloss nun endlich der Senat das komplette Verbot jeglicher Pelztierfarmen in den Niederlanden, durchgesetzt soll dies letztendlich schrittweise bis leider ERST 2024 endgültig! Es bleibt zu hoffen, dass andere Länder diesem Beispiel folgen werden; Thomas Pietsch, Wildtierexperte bei VIER PFOTEN sagt dazu:

„Wenn es die Niederlande aus ethischen Gründen schaffen, ihre Pelzindustrie mit 6 Millionen Nerzen im Jahr und 159 Züchtern zu verbieten, gibt es keinen Grund mehr für andere Länder, diese Tierquälerei fortzuführen“.

An DIESEM Ort in Hörstel hat das Elend nun also ENDLICH ein Ende, auch wenn der Duft vom Tod mir dort noch immer in der Nase hängt.

In Gütersloh zum Beispiel wurde die Schliessung noch immer nicht durchgesetzt! Auch hier wird bereits seit 2011 illegal weitergemacht, die Farm bestand jedoch im Januar immer noch!

Während im Winter hier viele Tiere durch eingefrorene Wassertränken sterben, verenden hier ca 10% aller Tiere im Sommer durch einen qualvollen Hitzetod.

Auch, wenn es grausam ist, sich diese Video anzusehen, für die Tiere ist es die grausame Realität und wegschauen hilft ihnen leider gar nichts.

Das Leben eines Nerzes…

Übersicht deutscher Nerzfarmen

Bitte unterstützt solche Initiativen, damit das Leid irgendwann ein Ende hat.


Eine Frau mit Herz, trägt keinen Nerz.

 

DAS war’s

17 Kommentare zu „Der Fall Peter Wijnands

  1. Ich musste heulen, als ich das letzte Video sah 😦 Kann es auch einfach nicht verstehen, wie man sowas tun kann. Es ist aber gut und wichtig, dass es immer Menschen gibt, die dran bleiben und darüber berichten. Wie du schon sagst, wegschauen hilft ja nicht, auch wenn es einfacher ist.
    Ich hasse solche Pelzmantel-Tussis!

  2. unglaublich, es ist wirklich nicht zu fassen was sich bei uns „vor der Haustür“ abspielt, ohne das man es weiß, furchtbar! Tiere konnten wahrscheinlich keine gerettet werden? Ich hasse auch solche Pelzmantel-Tussis… Die armen Tiere, da muss man doch was tun können, gerade in Deutschland? Ich verstehe die Menschen einfach nicht… 😦

  3. Solche Menschen verstehe ich auch nicht.
    Ich denke eher nicht, dass Tiere gerettet werden konnten, die Farm wurde ja erst geschlossen nach der letzten Ernte, der Betreiber musste die Hälfte des Erlöses an die Biologische Station des Kreises zahlen. Ob das eine Strafe sein sollte? Keine Ahnung. Soviel ich weiss, wie mir Anwohner erzählt hatten, wurde vieles (vielleicht auch Tiere, die wahrscheinlich zu Zuchtzwecken überlebten) von einem holländischen Unternehmen abgeholt.
    Es sieht ja alles ziemlich verlassen aus dort, ich weiss nicht ob die Leute endgültig weg sind oder wohin.

    Man kann immer etwas tun, wenn man nicht wegsieht, wie dieser Fall ja beweist, die Proteste haben ja etwas gebracht. 😉

    Vielen Dank auch für die Nachricht über das Formular. Immer gut zu wissen, dass es Menschen interessiert.

  4. Danke für diesen Artikel. Gott sei Dank wieder ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

    Ich denke: „Die einzig attraktive Art, Pelz zu tragen, ist, dein Haustier auf dem Arm zu haben!“

  5. Danke für diesen Artikel. Man kann sich nur manchmal schämen der Gattung Mensch anzugehören und solche Fakten sind eine Schande für Menschen. Solche Pelzmantel-Tussis kann ich nur abgrundtief verachten.
    Es ist so wie Du sagst:
    „Auch, wenn es grausam ist, sich diese Video anzusehen, für die Tiere ist es die grausame Realität und wegschauen hilft ihnen leider gar nichts.“
    Nur eines hilft nicht: nichts tun und wegschauen.

    1. Ich könnte sowas nicht tragen, leider ist das vielen Leuten aber vollkommen egal.
      Das Schlimme ist, dass man heute aber selbst in Kaufhäusern viele Sachen findet mit echtem Fell, wo man davon ausgeht es wäre Kunstpelz. Und dann läuft man rum mit Hunde oder Katzenfell… ekelhaft!

Kommentar verfassen / Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass beim kommentieren und liken persönliche Daten gespeichert werden! Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s