Der Fall Teresa Z

Viele erinnern sich bestimmt noch an Teresa Z, die junge Frau, die im Januar brutal von einem Polizisten zusammengeschlagen wurde.

Der Beamte brach der zierlichen Frau, die noch dazu gefesselt war, durch Faustschläge Nase und Augenhöhle.

Jetzt 8 Monate später fiel das -vorläufige- Urteil. Der 33- jährige Beamte Frank W. bekam 10 Monate auf Bewährung, sowie eine Geldstrafe. Trotz dieses lächerlichen Urteils, will er in Berufung gehen.
Eine Entschuldigung ist bis heute ausgeblieben.

Eine Entfernung aus dem Dienst? Fehlanzeige!

Ein Wunder, dass der Fall ja überhaupt verfolgt wurde, wenn man bedenkt, dass es immerhin 2000 Anzeigen gegen Polizeibeamte gibt, wovon 90% sofort eingestellt werden.
Daran kann man sehen, in welcher Gerechtigkeit wir leben.

Vielleicht sollten sich Verantwortliche auch mal fragen, woher wohl die wachsende Respektlosigkeit gegen Beamte kommt…

Ich wünsche Teresa Z und den vielen weiteren Opfern, dass sie die Erlebnisse einigermaßen verarbeiten werden.

Advertisements

9 Kommentare zu „Der Fall Teresa Z

  1. überrascht mich nicht, der gute deutsche chorpsgeist lebt im kleinen wie im großen. ob einzelne personen eins auf die mütze krigen oder eine ganze demo, die höchstrichterlich genehmigt wurde, in einen kessel gesperrt wird basiert auf der selben rechtsauffassung solcher staatsdiener. aber wir sollen und dürfen nicht resignieren, sondern müssen uns immer wieder dagegen wehren, notfalls jeden tag.

    Gefällt mir

  2. Ich möchte das Tun und Handeln dieses Beamten in „keinem Fall“ in Schutz nehmen oder verteidigen… aber ich sehe auch die andere Seite…
    Die Polizei ist doch heute nur noch der Prügelknabe der Nation. Für was müssen die (heute) alles herhalten.
    Hier (HH) werden sie bespuckt, beschimpft, beleidigt oder eben tätlich angegriffen.. und da brauchen wir uns nicht wundern, wenn das Fass einmal überläuft oder denen die Birne durchknallt.
    Es gibt nicht nur auf „deren Seite“ schwarze Schafe!!!!
    LG

    Gefällt mir

  3. Gibt es für sowas denn eine Rechtfertigung?
    Männer die Frauen schlagen, haben einfach einen verdammt schwachen Charakter. Gehören Menschen mit schwachem Charakter in den Polizeidienst? Denke nicht. Männer die Frauen schlagen, die gefesselt sind, gehören einfach weggeschlossen. Darüber braucht man nicht diskutieren.

    Gefällt mir

  4. Na ja, darüber kann man geteilter Meinung sein. Beamte haben solches Verhalten ja im Grunde selbst mitverschuldet. Wie ich bereits sagte, deren Verhalten und ihre fehlende Respektlosigkeit gegen den Bürger, löst genau dieses Spiegelbildverhalten aus. Wundern tut mich dies darum auch absolut nicht. Respekt kann man sich nicht erprügeln, den muss man sich verdienen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s