Das Zuiderzeemuseum

Das Zuiderzeemuseum

Heute lade ich euch ein in den Norden Hollands.

Das Zuiderzeemuseum befindet sich im holländischen Enkhuizen und wurde benannt nach der vormaligen Zuiderzee, dem heutigen Ijsselmeer.

Enkhuizener Dijk

Das Museum besteht aus zwei Teilen, dem Freilichtgelände. Dies ist das Buitenmuseum (Aussenmuseum), hier wurde ein typisches Zuiderzeestädtchen nachgestaltet, wo man den Eindruck gewinnt man lebt in der Zeit von 1700-1900.

Apotheek

Bakkerij
Buitenhuis
Windmill

Zu sehen sind hier originalgetreue Gebäude aus der Umgebung wie eine Kirche, Schule, Apotheke, Windmühle und viele Fischer- und Wohnhäuser.
Ausserdem gibt es einen Hafen und Grachten, sowie viele Handwerksbetriebe. Hier kann man -während der Saison- quasi den Menschen bei der Arbeit zusehen, denn das Besondere an dieser Stadt: Hier leben Schauspieler, die die Rolle der Dorfbewohner einnehmen und noch in originaler Kleidung in der Schmiede, Seilmacherei, Muschelfabrik oder Bäckerei arbeiten. Auch bei der alten Tradition der Fischräucherei oder dem Käse machen kann man zusehen.

Bezemmaker / Besenmacher
Kerk / Kirche
Korbmacher
Fischräucherei
Boot der Rettungsbrigade
alte Schmiede
alte Schule
Metzgerei
Stall

Die alte Wäscherei und die Waschleute. Hier wurden früher ca 800kg Wäsche in der Woche gewaschen, dafür wurden 1000kg Kohle verheizt.

Wohnhäuser von innen betrachtet.

Besser gestelltes Wohnhaus

Einfaches Wohnhaus

Anhand einer archimedischen Schraube wird demonstriert, wie die Niederländer den Boden entwässerten.

Der zweite Teil umfasst das Binnenmuseum (Innenmuseum), welches in Lagerhäusern des 17. Jahrhunderts untergebracht ist. Hier findet man Werkzeuge, Boote etc aus der alten Zeit, welche damals benutzt wurden.

Für Kinder gibt es hier einige Mitmachaktionen, zum Beispiel das Bemalen von Holzschuhen und das Besteigen der alten Segelschiffe.

Ausserdem gibt es eine Dokumentation zum Thema Walfang in der ZuiderzeeRegion.

Das Museum wurde 1984 als Europäisches Museum des Jahres ausgezeichnet.
Besucher können ausserhalb parken und werden mit einer Fähre (fährt halbstündlich) in die kleine Stadt gebracht.

Interesse? Schaut doch mal auf der Homepage vorbei, was es sonst noch alles zu sehen gibt.

http://www.zuiderzeemuseum.nl/

Impressionen

Brandspuithuisje
Dienstmagd
Voddenboer
Voddenboer & Maagd
Talkofen
Willem II
 

Ich hoffe unsere kleine Reise hat euch gefallen…

                                                                                  

http://janjan-media.blogspot.nl/2013/09/das-zuiderzeemuseum.html

Advertisements

10 Kommentare zu „Das Zuiderzeemuseum

  1. Hallo Janny,
    da ist Dir wieder ein sehr interessanter Beitrag gelungen und die Bilder sind auch schön anzuschauen. Man bekommt im Blog doch immer wieder eine Eindrücke und lernt andere Länder, Landschaften und sein eigenes Land besser kennen.

    Gruß Piri

    Gefällt mir

  2. ich hätte da auch noch (mindestens) 1000 Ideen für schöne Destinations in Holland …. wie oben schon steht – Giethoorn, tolle Kneipen in Zeeland, die Hafenstädte rund um’s Ijsselmeer (Hoorn, den Oever und so)Lemmer (Pizza an der Stadtschleuse), einen Pfannkuchen, direkt am Kanal von Echternerbrug bis nach Sneek (Rekreatiecenter am Meer) – ich könnte noch unendlich weiter erzählen!

    Gefällt mir

  3. Ich soll erzählen? dann müsste ich beim Chinamann am Ortseingang von Sneek, gleich links, anfangen und beim Bessen Genever in der Hafenkneipe von Lobith aufhören – das Segeln bei den jährlich stattfindenden Sneekweek, der frische Fisch im Hafen von Texel (der uns vom Kutterkapitän letztendlich verweigert wurde) – und so weiter und so fort. Es würde Bücher füllen; mindestens mit einem Anteil von 81,4 % Essen und Trinken. Da das ja aber nicht soll ….. mmmmhhhhh

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s