Polizist tötete Internet-Bekannten

Da sucht ein 59-jähriger Mann aus Niedersachsen über die Internetplattform seinen Mörder und wird schnell fündig.
Kurz darauf reist er nach Sachsen, trifft dort auf seinen Mörder, einen 55-jährigen Kriminalhauptkommissar, der für das Landeskriminalamt Sachsen arbeitet und lässt sich ermorden.

Okay, warum eigentlich so umständlich? Die Anreise hätte er sich doch sicher sparen können. Bei der anliegenden Polizeiwache hätte er sicher auch Kollegen gefunden, die Spass daran gehabt hätten…

Frage mich gerade so, warum man sie auch „Staatsdiener“ nennt…

Advertisements

10 Kommentare zu „Polizist tötete Internet-Bekannten

  1. komische Wünsche haben die Leute heute so …
    wobei ich das besser als vor den Zug oder aus nem Hochhaus springen finde …

    liebe Grüsse
    Karen

    PS: was hat der Polizist dann mit der Leiche gemacht?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s