10 Kommentare zu „… Äääätzend …

    1. Ja es ist mittlerweile wohl völlig egal, was jemand getan hat, man liest wirklich nichts anderes mehr, als…. die Täter wurden wieder frei gelassen, es sein denn… es handelt sich um eine alte Dame, die beim mehrmaligen Schwarzfahren erwischt wurde, weil sie sich das Ticket nicht leisten konnte… regt mich ja tierisch auf sowas!
      Wozu wird überhaupt noch Zeit investiert Täter erst zu suchen??

  1. Ich möchte hier die Probleme bei der Polizei (Personalmangel, Voreingenommenheit etc.) nicht kleinreden, aber dass mutmaßliche Täter oft nach Festnahme wieder freikommen liegt erstens nicht nur an der Polizei (Sie braucht die Entscheidung eines Haftrichters um den Verdächtigen länger als 48 Stunden festhalten zu können), und zweitens auch am Grundsatz des Rechtsstaats: „In dubio pro reo“ (Im Zweifel für den Angeklagten). D.h. wenn die Beweislage nicht ausreicht, bleibt oft gar nichts anderes übrig, als den Verdächtigen wieder gehen zu lassen. Außerdem kann ein Täter auch bei ausreichenden Indizien für eine Schuld nur dann festgehalten werden, wenn Verdunklungs- oder Fluchtgefahr besteht. Es gilt schließlich bis zum abschließenden Gerichtsurteil die Unschuldsvermutung. Diesen Grundsatz zu relativieren, halte ich jedoch für überaus gefährlich.
    In einem Staat ohne Gewaltenteilung mag manches effizienter laufen, dennoch möchte ich mit dessen Nachteilen nicht leben. Dafür nehme ich lieber die Nachteile eines Rechtsstaats in Kauf.

    1. Dass die Polizei dafür nichts kann, ist mir schon klar, sie MACHEN die Regeln ja nicht und sind nicht weniger frustriert davon.
      Was den Rechtsstaat betrifft, nun ja, ich denke da kommt es immer darauf an von welcher Seite man die Sache betrachtet und ganz sicher spielen persönliche Erfahrungen eine Rolle.

  2. Es müssen dringendst Gesetzesänderungen her! Die Politiker scheuen sich aber in dieser Hinsicht aufgrund unserer Vergangenheit im 3. Reich immer noch. Aber so kann es nicht weitergehen! Der Volksfrieden ist echt in Gefahr! Wann sehen die das endlich ein? Wollen die wirklich, dass bei der nächsten Wahl Chaotenparteien gewählt werden, die letztendlich so richtig unsere Demokratie gefährden?
    Nach der derzeitigen Gesetzeslage sind den Polizisten die Hände gebunden und sie neigen oftmals dazu, Aufklärungsarbeiten unmotiviert und inkonsequent nachzugehen; verständlicherweise!
    Armes Deutschland….

    1. Die Gesetze sind teilweise ja nicht mal schlecht Alexander, nur sollte man sie auch mal DURCHSETZEN und ausschöpfen! Da liegt ja das Problem. Wie sagt man so schön: Gummi§, man kann mit ziemlich viel Spielraum urteilen und wo beim Normalbürger gern mal übertrieben wird, sind Strafen bei anderen lächerlich und ganz sicher nicht abschrenkend.
      Ein weiteres Problem ist ja auch, dass nicht nur Polizisten am Limit sind, sondern auch Gerichte, da werden Prozesse teilweise über Jahre verschleppt, oftmals bis die Sache verjährt ist! So was kann einfach nicht möglich sein.
      Wenn die Politik jetzt nicht mal reagiert, wird es nicht mehr lange dauern, bis es die ersten Toten gibt.

Kommentar verfassen / Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass beim kommentieren und liken persönliche Daten gespeichert werden! Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s