Berufe mit Risiko…

Heute möchte ich mal eine kleine Reihe starten und von Zeit zu Zeit einige Berufe vorstellen mit erhöhtem Risiko,  mit Gefahren oder besonderer Verantwortung.

Anfangen werde ich mal mit einem Beruf, an den wahrscheinlich kaum jemand denkt, der mich aber genau auf diese Idee brachte, das Thema mal zu erwähnen.

Es geht um die fleißigen Gleisarbeiter, die ich seit Wochen hier arbeiten sehe und zwar nicht nur so von 8.00 bis 16.00 Uhr, sondern wirklich Tag und Nacht durchgehend!  Sie sind hier wahrlich sogar die gesamten Ostertage und am Wochenende in drei Schichten beschäftigt.
Wenn ich mit den Hunden laufe, komme ich ein Stück entlang der Gleise und mir fiel doch jedes mal wieder auf, wie gefährlich dieser Job doch eigentlich ist.

Sie haben zur Warnung so ein akustisches Signal und da sollte man wirklich mit seinen Gedanken bei der Sache sein…  Signal ertönt und vielleicht 30 Sekunden später rauscht der Zug vorbei, heißt also wirklich SOFORT ganz schnell runter vom Gleis!

Wäre mit Sicherheit kein Job für mich, so oft wie ich geistig abwesend bin, hätte mich sicher schon die Bahn erwischt…
Man hört ja auch immer wieder von solchen Unfällen und ich finde diese Menschen bekommen viel zu wenig Beachtung.

Also an dieser Stelle auch mal ein Dankeschön an all die fleißigen Gleisarbeiter da draußen, die hart arbeiten, oft ihr Leben riskieren und dafür sorgen, dass Menschen wie ich auf sicheren Bahnstrecken unterwegs sein können.

by Pixabay
by Pixabay

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: Der Blutregen bzw Saharastaub ist mal wieder unterwegs zu uns, also holt brav eure Wäsche rein, fahrt das Auto in die Garage und bringt die Großmutter ins Wohnzimmer. 🙂

Wünsche eine Gute Nacht und einen angenehmen Freitag… FREITAG??? Let’s Dance… nicht vergessen!! 🙂

Advertisements

13 Kommentare zu „Berufe mit Risiko…

  1. Das der Saharawind den roten Sand durch die Lüfte weht, habe ich heute Früh auch schon im Radio gehört. Aber bei uns ist er noch nicht angekommen.
    Die Gleisarbeiter habe ich auch schon oft bewundert und ich habe richtig Respekt vor diesen Leuten. Es ist ja auch schon oft dabei zu Unfällen gekommen. Heute hat man einen Vormann, der dann den Lautsprecher bedient, um die Gleisarbeiter zu warnen und auf gefährliche Situationen aufmerksam zu machen.

    Gefällt mir

    1. Ich habe vom Blutregen auch nichts gesehen, zum Glück. Wir hatten heute aber auch weder Regen, noch Wind 🍃.

      Wusste gar nicht, dass das Signal durch einen Vorarbeiter gegeben wird, dachte das ist so ein automatisches Signal, wenn der Zug einen bestimmten Abschnitt passiert…

      Gefällt mir

  2. Der Blutregen ist in eine andere Richtung gezogen – zum Glück!

    Der Mann einer Bekannten arbeitete an den Gleisen. Die Warntöne haben bis zu 126 Dezibel. Und das alle paar Minuten. Soll auch für die Anwohner sehr störend sein. Eine Streckenstillllegung geht auch nicht immer.

    Trotz diesem Warnsystem passieren viele schreckliche Unfälle.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s