Das nächste Mal…

Herr Schwanz war kurz im Mund verschwunden,
auch waren es nur kurz Sekunden.

Dann musst er kotzen noch und nöcher,
stopft nun dann eben andre Löcher.

Auch die freut‘s, wenn vorbei er kommt,
sie öffnen ihre Pforten prompt.

So vergehen viele Stunden
und niemand kann mehr zähl‘n die Runden.

Und ist nach Stunden er dann müde,
fällt ihr dann ein, sie ist doch prüde.

So hofft sie schnell auf die Genesung,
beim nächsten mal… gibt’s Bücherlesung!

by JanJan

by Pixabay
by Pixabay

In diesem Sinne einen schönen – lyrisch wertvollen – Sonntag und… Immer schön sauber bleiben. 🙂

21 Kommentare zu „Das nächste Mal…

  1. @sigurd6

    Geht nich is nich…

    „ausser ungepflegt sein!“

    Das ist für mich die Regelbestätigende Ausnahme!

    Tatoos werden Heut extrem schön gestochen – und zurecht mit Stolz und Liebe getragen – und so transportieren sie auch unweigerlich das erotische Selbstbewusstsein…

    Lieber eine volltätowierte gepflegte „Punk“ als ein ungepflegtes körperkultfreies Wesen…

  2. *smile*
    Das Gedicht ist klasse – ich wünsch dir auch einen schönen Sonntag. 🙂
    Und das Bild mag ich auch. Und ich liebe meine zwei Tattoos, weil sie eine Geschichte erzählen und keine Modeerscheinung sind! Aber es muss gepflegt aussehen und zum Menschen passen. 🙂

    1. Danke Kitty, hatte einen poetischen Vormittag 🙂
      Wenn ich nicht so faul wäre und mehr Zeit hätte, hätte ich ein riesiges Tattoo über den ganzen Rücken. 🙂

Kommentar verfassen / Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass beim kommentieren und liken persönliche Daten gespeichert werden! Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s