Kalt

Diesen sehr ergreifenden Beitrag von Sylvia zum Thema alt und einsam muss ich einfach mit euch teilen.
Mich haben diese Zeilen sehr bewegt.. Ich finde es sehr traurig, wenn ein Mensch so sterben muss. 😦

21 Kommentare zu „Kalt

  1. Oah – das geht wirklich unter die Haut. Wenn man das liest und daran denkt dass das leider oft der Realitaet entspricht, da kann mir kein Mensch erklaeren Altenheim ist herzlos.

    1. Na ja Altenheime sind auch nicht unbedingt immer menschlich, aber so in Einsamkeit zu sterben und niemand merkt es, ist sehr sehr traurig.

      1. Ich arbeite in einem Altenheim. Da wuerde ich auch sehr gerne selber hingehen, ehe dass ich einsam und vernachlaessigt meine letzten Tage verbringe. Bei uns gibt es ausserdem Unterhaltung, Musik und Essen (kaum modernes!!), das auf alte Menschen zugeschnitten ist (anstatt auf die die sie organisieren – in der Familie also die Jungen).

        In der Therorie gefaellt es mir schon besser wenn die Kinder spaeter die Mutter zu sich nehmen, aber in er Realitaet… Also in meiner Familie wuerde das nicht gehn. Die Kinder wuerden es nicht gerne machen, und ausser meinem Vater (bereits verstorben) wuerde auch keiner gerne bei den Kindern einziehen.

        1. und dann gibt es heutzutage ja auch menschen, die keine kinder haben. ich zum beispiel. da denke ich, ich bin froh, dass es orte gibt, die die möglichkeit bieten, nicht allein zu sein. ich denke da auch an das projekt in zürich «queerAltern», bei dem ich mich engagiere und das in berlin bereits realität ist.

          1. Ist das so ein Projekt einer Wohngemeinschaft älterer Menschen Barbara?
            Ich finde es auch gut, dass es so Einrichtungen gibt. Egal ob man Kinder hat oder nicht, zum einen führen diese ein eigenes Leben, zum anderen möchte man ihnen im Alter ja vielleicht auch gar nicht zur Last fallen.

              1. Eine sehr schöne Idee, meine Schwiegermutter wohnte bis vor kurzem in einer ähnlichen Einrichtung, sie hat sich super wohl gefühlt.

        2. Natürlich, es sind ja nicht alle Heime schlecht, ich kenne auch Omis die sich sehr wohl da fühlen und auch noch richtig tolle Unterhaltung geboten bekommen. 🙂
          Und davon abgesehen, geht es ja nun mal auch einfach nicht immer, dass man seine Eltern eben bei sich zu Hause aufnehmen kann, sei es weil beide arbeiten oder aber mit der Pflege überfordert sind.
          Meine Schwiegermutter war ja in so einer Teilbetreuung und hat sich dort super wohl gefühlt.

          1. Das ist es – selbst wer will kann nicht immer. Wir haben in unserem Haus ein paar Betten vom National Health Service, dort koennen alte Menschen voruebergehend gepflegt werden, wenn sie aus dem Krankenhaus entlassen wurden, jedoch noch nicht „ganz“ nach Hause koennen. Eine Frau, die dort ihren aelteren Bruder besuchte hat mir mal einen richtig aggressiven und leidenschaftlichen Vortrag gehalten wie unmenschlich es ist alte Menschen ins Heim zu tun – es geht IMMER, meinte sie, IMMER. Und was war – der Bruder wurde einfach nicht weiter gwesund und ist in ein anderes Heim gezogen (wir sind auf Demenz spezialisiert, so dass er bei uns nicht bleiben konnte). Sie hat ihn nicht genommen, obwohl wesentlich juenger. Da hab ich mir auch meinen Teil gedacht.

            1. Ja man redet da immer leicht drüber, bis man selbst vor der Aufgabe steht und gezwungen ist sich damit auseinander zu setzen. Erst dann wird vielen Leuten klar welche Mammutaufgabe das ist.

  2. Meine Gedanken dazu:

    „Welke Hände sich ´gen Himmel reckten,
    Hilfeschreie blieben ihr im Halse stecken.
    Einsam lebte und starb sie in ihren vier Wänden –
    oh bitte lasst mich nicht auch so enden!“

    © L. Wilde

  3. Hätte gerne einen Kommentar dazu abgegeben, aber ich bin zur Zeit für solche Themen nicht stark genug. Mein Mann liegt wieder in der Klinik und da habe ich andere Sorgen. Der Beitrag hat mich sehr bewegt.

    Gruß Piri

    1. Das ist sehr verständlich liebe Piri, ich verstehe dich auch ohne Worte und drücke dich einfach mal ganz lieb. Wünsche gute Besserung von ganzem Herzen!

Kommentar verfassen / Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass beim kommentieren und liken persönliche Daten gespeichert werden! Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s