Nachts im Hotel…. Teil 2

Teil 1

Leider war am Vortag auf dem Flughafen ein klitzekleines Missgeschick passiert und mein Koffer vertauscht worden…. Nun war ich -vorübergehend – stolze Besitzerin Gepäckstücke, welche einem Travestiekünstler gehörten…

Ich führte ein kurzes Telefongespräch mit dem Besitzer der Sachen und… er war von meiner Idee begeistert…
MACHO – MANN war wie erwartet so was von gar nicht begeistert und weigerte sich DAS anzuziehen!!

„Willst du deine Frau zurück?“
„Hmmmm ja…klar“  Er stotterte vor sich hin…
„Ooookay… Dann zeige dich spontan, verrückt und… Zieh dich an.“

Ich sah wie er mich in diesem Moment hasste… EGAL… Da musste er jetzt durch.
Notgedrungen musste ich meine Klamotten vom Vortag anziehen und dann machten wir uns ans Werk…

Ein bisschen ’normales‘ eher schlichtes Kleid, welches sogar wie angegossen passte, tolle Schuhe, mit denen er sich nach einigen Laufübungen sogar fortbewegen konnte, natürlich eine wunderschöne Perücke und nicht zu vergessen ein dezentes MakeUp.. .

Wow ich war beeindruckt, wer war diese bezaubernde Frau?  Der Typ war nicht wieder zu erkennen. Jaaa doch, so konnten wir uns rauswagen, auch, wenn ich mich plötzlich fühlte wie ein Mauerblümchen…

Der Frühstücksraum war gut gefüllt, Männer warfen meiner Begleitung bewundernde Blicke zu, nein er war auf den ersten Blick wirklich nicht als Mann erkennbar…

Travestie

„DA meine Frau…“  raunte er mir ins Ohr…  Sie saß allein am Tisch und wirkte irgendwie traurig, man sah ihr die schlaflose Nacht an.
„Dürfen wir..?“ fragte ich und sie signalisierte mit einer Handbewegung ihr Einverständnis.
Wir setzen uns so, dass er neben ihr Platz nahm und nicht sofort erkannt wurde.

Ich verwickelte sie in ein Gespräch über das Leben, die Liebe, Beziehungen… MÄNNER… Sie war sehr gesprächig, es schien als sei sie froh einfach mal alles rauslassen zu können bei jemandem den sie eh nicht kannte.
Sie fragte nach dem Sinn des Lebens, 20 Jahre Hausfrau und Mutter, sich nie richtig selbst verwirklicht, der Mann ständig nur am arbeiten und jetzt… Wo die Kinder sie nicht mehr brauchten, sie im Job nicht mehr Fuss fassen konnte… Was kam jetzt??

Das Wochenende im Hotel sollte etwas verändern, ein Neuanfang sein, sie wollte spüren, dass sie noch lebt… Geliebt wird!!  Aber alle spontanen Ideen wurden von ihm abgeblockt… Sie war so unendlich traurig und auch er schien nun als stiller Beisitzer endlich was begriffen zu haben.

Ganz vorsichtig griff er nach ihrer Hand, sie war völlig erstaunt und sprachlos.
„Flughafen?  Ganz spontan wohin du willst?“  fragte er leise und erst jetzt erkannte sie ihn. Tränen kullerten über ihre Wangen, wobei sie gleichzeitig kicherten wie Teenager und sich in den Armen lagen.
„Sofort!  Und übrigens die Sachen stehen dir ausgezeichnet!“  grinste sie schon wieder glücklich…

Ich bat ihn nur noch die Klamotten im Laufe des Vormittags zurück zu bringen, da dann der Koffertausch stattfinden sollte, war mir nicht mal sicher ob dieses knutschende Pärchen vor mir es überhaupt noch wahrnahm.

Ich zog mich diskret zurück…  😉

by JanJan

Diese Geschichte ist rein fiktiv 😉

Advertisements

35 Kommentare zu „Nachts im Hotel…. Teil 2

  1. Diese nette Geschichte erinnert mich etwas an einen Schlager von Udo Jürgens, „Paris nur zum Spaß“ heißt er. Ich habe die Geschichte mit großem Vergnügen gelesen und hoffe, dass Du öfter solch schöne Geschichten auf Lager hast. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Sigurd, genau an diesen Song dachte ich auch, als ich die Geschichte fertig geschrieben hatte 🙂 Ich glaube, dass es auch bei vielen Paaren so ist, der Wunsch nach Veränderungen, nach Spannung und findet doch oft keinen gemeinsamen Nenner, sehr schade.

      Gefällt mir

        1. Sehe ich auch so und das ist eben ein Fehler, der im schlimmsten Fall eine Beziehung ruiniert, obwohl man vielleicht die gleichen Wünsche gehabt hätte. Reden ist einfach wichtig, ich neige leider auch oftmals dazu voraus zu setzen mein Mann müsse auch so wissen, was ich denke, fühle, wünsche… Klappt manchmal, aber eben nicht immer…

          Gefällt mir

  2. Ich habe so darauf gewartet und es war zum Glück nicht Anna. Sonst hätte ich ja jetzt ein richtiges Problem.
    Sie steht übrigens immer noch an der offenen Tür und strahlt Klaus immer noch an…
    Toll erzählt und witzig. Danke!

    Gefällt mir

  3. Du kannst vielleicht gute Geschichten erzählen und die Pointe finde ich besonders prickelnd, auf Umwegen finden sie wieder zusammen. Manche Liebenden brauchen im Laufe der Jahre eben neue Ideen, um sich nicht zu verlieren. 😉

    Liebe Grüße Piri

    Gefällt 1 Person

    1. Danke sehr Piri, ich liebe es einfach und manchmal rauschen Ideen durch meinen Kopf. Um eine Beziehung lohnt es sich eben zu kämpfen und manchmal entdeckt man sich ganz neu.
      Schön dich wieder zu lesen, hoffe du hattest wunderschöne Besuchstage ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Oh ja, ich hatte mal jemanden zum Erzählen. Das tut mir auch gut. Ansonsten haben wir uns viel bewegt und waren täglich unterwegs. Ich musste mal wieder jeden Tag richtig kochen und habe natürlich die Lieblingsgerichte aufgetischt. Für mich alleine lohnt so ein Aufwand nicht mehr. War sehr schön. Und den Rest (Tommi) habe ich ja noch da. 😉

        Gefällt 1 Person

        1. Schön, dass du die Zeit genossen hast, glaube auch, die Umstellung nun allein zu Hause ist auch nicht einfach.
          Ich merke das selbst aber auch, dass der gewohnte Ablauf, die Regelmäßigkeit gewisser Dinge verloren geht, wenn mein Mann mal einige Tage weg ist. Zum Beispiel koche ich dann auch nicht mehr jeden Tag, bin auch viel mehr draußen irgendwo im Wald verschwunden, weil zu Hause ja eh niemand wartet.
          Mein Mann gibt meinem Leben schon eine gewisse Struktur, die ich ja auch brauche.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s