Habt ihr heute schon…??

…Neben euch geschaut?  Auf den geliebten Menschen, der neben euch sitzt?
Dankbar, einfach dafür, dass es ihn gibt?  Dass er da ist, für EUCH da ist?
Ihm ein Lächeln geschenkt, einfach mal so in den Arm genommen, ohne jeden Grund, ihm gesagt, wie lieb ihr ihn habt, wie wichtig er ist???
Dinge, die man eigentlich jeden Tag machen sollte und doch so oft gar nicht zu schätzen weiß…

Vergesst es nie, seid dankbar für diesen EINEN BESONDEREN MENSCHEN und zeigt es ihm!

Wie schnell kann es zu spät sein und diesen geliebten Menschen gibt es plötzlich nicht mehr… Dann ist es zu spät und ihr werdet oft daran denken… Hätte ich nur… Ihm öfter meine Liebe gezeigt… Mehr Zeit mit ihm verbracht…

Das Leben ist kurz… Genießt DIESE wundervollen Momente in vollen Zügen, so lange es geht…  ❤

Ich denke mit Grauen an die Zeit, wenn es vielleicht eines Tages vorbei sein könnte….

by Pixabay
by Pixabay

Natürlich gilt dies nicht nur für einen geliebten Partner… auch für eure Eltern, Kinder, Freunde, eben Menschen, die euch etwas bedeuten.

Und gar nicht zu vergessen unsere geliebten Tiere, auch sie spüren und genießen unsere Zuneigung, unsere Liebe… schenkt sie ihnen… SIE haben es verdient! ❤

by JanJan

by Pixabay
by Pixabay
Advertisements

50 Kommentare zu „Habt ihr heute schon…??

  1. Ich bin seit 48 Jahren verheiratet und schaue jeden Tag, ob meine Frau noch da ist und sage mir dann, wenn ich sie entdeckt habe, dass es prima ist, dass sie es so lange mit mir ausgehalten hat. Offensichtlich hat sie dafür ihre Gründe.
    Nun Scherz beiseite, wir lieben uns auch heute noch, schauen uns jeden Tag in die Augen, interessieren uns für uns, hören uns zu und ganz wichtig: Wir reden immer noch gerne miteinander! 🙂
    LG Alexander

    Gefällt 3 Personen

                    1. Nee, nix basteln. Bin kein Handwerker. Ich gehe dort meinen div. Hobbys nach, wie Bloggen, Zocken, Musik hören, Filme gucken, Bildbearbeitung und Archivierung, oder ich setze mich auf ´s Rad oder mache eine Fototour. Radtouren unternehmen wir aber auch gemeinsam 🙂

                      Gefällt mir

                    2. Meine Frau fand deinen Beitrag übrigens auch sehr schön 🙂 Normal hat sie mit Internet nichts am Hut, aber hin und wieder zeige ich ihr mal was, insbesondere natürlich meine neuen Beiträge 🙂

                      Gefällt 1 Person

            1. Hmmm na ja… So auf Dauerwechselwetter stehe ich jetzt auch nicht. Sagen wir mal, wir haben uns in den ersten Jahren durch sehr schwere Unwetter mit heftigen Gewittern und teilweise schlimmen Orkanen gekämpft, die uns fast entzweit hätten. Aber wir haben es überstanden und seitdem eine sehr stabile dauerhafte Schönwetterfront aufgebaut, da nieselt es höchstens ganz ganz selten mal ein wenig. 😁

              Gefällt 1 Person

  2. Ich bin in diesem Jahr 57 Jahre verheiratet. Wir haben Höhen und Tiefen durchlebt und sind trotzdem immer zusammen geblieben. Wir sind nie beleidigt oder böse ins Bett gegangen. Ich bin der Ansicht, wo zwei Menschen sind, sind auch zwei Meinungen. Man muss nur damit umgehen können und auch mal Nachgeben oder sich anpassen. Probleme gab es ausschließlich mit den Kindern. Mein Mann war streng und ich eher verständnisvoll. Als die Kinder aus dem Haus waren wurde unser Leben harmonischer. Wir sagen uns täglich telefonisch Gute Nacht und begrüßen uns am Morgen, auch, obgleich mein Mann im Seniorenheim ist. In der Familie und auch mit den Freunde habe ich ein liebevolles Verhältnis und wir sagen uns das auch sehr oft.
    Herzliche Grüße Piri

    Gefällt 2 Personen

    1. Das ist so wunderschön und herzlich liebe Piri und für mich persönlich auch ein Vorbild, wie es sein sollte.
      Wirklich streiten tun wir auch seit gut 20 Jahren im Grunde nie, diese Phase hatten wir in den ersten Jahren unsere Beziehung, das bleibt nicht aus, wenn zwei so verschiedene Menschen zusammen finden. Wir hatten ständig Streit wegen Familie und sozialer Kontakte, mussten lernen den anderen zu akzeptieren, miteinander zu reden, seitdem klappt das prima.
      Wenn mein Mann (oder ich) außerhalb übernachten, gehören uns auch der erste und letzte Anruf, wie bei euch. Wir würden auch nie ‚böse‘ oder gereizt ins Bett gehen oder gar aus dem Hause. Man weiß nie, ob man sich wieder sieht und das würde ich nie nie vergessen können!

      Gefällt mir

        1. Stimmt, aber du sprichst mir ja auch sehr oft aus dem Herzen 💕 liebe Piri.
          Irgendwie bist du ja für mich in all den Jahren so ein wenig etwas wie meine „Blog – Mama“ geworden ❤
          Eine, die auch immer wieder mal ein Auge zudrückt, wenn ich gerade schräg drauf bin… 😉
          Danke dafür und eine herzliche Umarmung ❤

          Gefällt mir

  3. Doch ja habe ich heute schon. Ich mag nicht daran denken, dass meine Frau nicht mehr hier sein sollte. Wir „streiten“ uns auch immer, wer zuerst geht. Keiner von uns möchte alleine zurückbleiben. Es ist jedoch zu befürchten, dass es einem von uns beiden nicht erspart bleibt.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich sage das meinem Mann auch jeden Tag ❤
      Die Vorstellung allein zurück zur bleiben ist einfach Horror, ich möchte auf jeden Fall zuerst gehen… Ist auch egoistisch, aber zurück zu bleiben möchte ich nicht noch einmal erleben müssen.
      Okay, ich hoffe natürlich das Thema ist viele Jahre noch nicht präsent…

      Gefällt mir

  4. ooch wie süüüüß
    das hundi kann pfötchen geben
    wenn bella mit sowas anfängt geh ich mit ihr zum tierpsychologen
    zuneigung und liebe braucht bella nich
    die braucht nur vier stunden hunderunde am tag 🙂
    besser wären natürlich 6 h
    😀
    🙂 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s