So ist es….

image
Twitter
Advertisements

64 Kommentare zu „So ist es….

    1. Danke mein Lieber, ich weiß, du kennst mich doch, da rutschen manchmal so UNWORTE raus 🙂
      Und „NICHT-ANDERS“ wäre ja GEWÖHNLICH… wie langweilig. 🙂

      Wünsche dir ein ganz tolles Wochenende *wink*

      Gefällt mir

        1. Moin Moin Manfred, ich danke dir, dein kleiner gelber Freund gefällt mir sehr 🙂
          Und ab morgen bin ich auch wieder in Germany und freue mich… du weißt über deine WhatsApp… da beginnt der Tag mit einem lächeln 🙂

          Gefällt mir

            1. Weiß ich jetzt offen gestanden gar nicht, du hast ja auch meine Nummer in Holland… WhatsApp ist zwar auf dem Handy, aber ich glaube das startete nicht mehr, die Version ist veraltert, kann sie auch nicht aktualisieren, weil, ich keinen Speicherplatz mehr habe.
              Ausruhen ist leider nicht… mein Mann hat sich etwas verplant, die Zeit bis zum Urlaub ist knapp, da müssen wir mal täglich durcharbeiten.

              Gefällt mir

              1. Ich habe nur eine Nummer von Dir. Und obsie in Holland funktioniert weis ich nicht.
                Ja WhatsApp geht bei mir ab nächstes Jahr auch nicht mehr. BlackBerry wird dann nicht mehr unterstützt. Ich habe schon ein neues Handy bestellt.
                Er fährt doch nur in den Urlaub. Da kannst Du Dich doch zurück lehnen.

                Gefällt mir

                1. Das deutsche Handy ist in Holland abgeschaltet, sonst kann ich zuschauen wie die Euros durch die Tür fliegen. 🙂
                  Hat Blackberry ein eigenes Betriebssystem??

                  Bis zum Urlaub dauert es ja noch laaaange drei Wochen… 😦

                  Gefällt mir

    1. Ich finde so ab und zu so ein krasser Satz, steht dir auch gut Piri *kicher* Man muss sich doch ein wenig dem Blog anpassen 🙂
      Träum was schönes, knutscher an Tommi und… gutes Gelingen für den Kartoffelsalat (habe gelunst 😉 )

      Gefällt mir

  1. Was heißt da schon gestört?
    Es lohnt sich immer für einen Menschen, eine Freundschaft, eine Liebe zu kämpfen. Was man einfach so hinterher geworfen bekommt, man schätzt es nicht.
    Aber jetzt mal so eher allgemein, manchmal kämpft ihr lieben Mädels auch mit Waffen, gegen die wir Männer gar keine Chance haben…

    Liebe Grüsse
    Thomas

    Gefällt mir

    1. An welche „Art von Waffen“ denkst du dabei? Das ist eine ernstgemeinte Frage.

      Und mal ehrlich, … es gibt nun wahrlich nicht nur manipulative, taktisch agierende Frauen. Ich könnte dir Geschichten über männliches Verhalten erzählen, die würdest du mir vermutlich nicht glauben. Wahr sind sie dennoch.

      Gefällt 1 Person

      1. Guten Morgen… die Waffen einer Frau, eigentlich falsches Wort, die besonderen Fähigkeiten von Frauen, wäre richtiger.
        Empathie, ich habe Frauen immer als empathischer kennengelernt
        Antennen, Intuition, Frauen haben feinere Antennen, das bessere Bauchgefühl und die Balance zwischen Bauch und Hirn funktioniert besser.
        Ich war gestern Abend/Nacht unterwegs, Männerabend 😎 und manchmal dachte ich mir, ich weiß, warum ich lieber mit Frauen zusammen bin 😉
        Ich habe auch mehr weibliche Freunde als männliche…
        Manipulierende, soziopathische Züge sind, denke ich, keine geschlechtsspezifischen Verhalten.

        Gefällt mir

        1. Das denke ich auch nicht Thomas, wenn Menschen manipulieren können um sich Vorteile zu verschaffen, tun sie das in der Regel, egal welchem Geschlecht sie angehören.
          Zu kämpfen lohnt es sich -aus meiner Sicht- nur um wirkliche Gefühle, die ehrlich und vertrauenswürdig sind, eben einfach wertvoll.

          Gefällt 1 Person

              1. Tja, das ist wohl die Kunst, das richtige Bauchgefühl zu entwickeln.
                Jedes Mal, wenn ich mich täusche tut es weh, wie beim ersten Mal, aber man gewinnt dabei an Erfahrung, das ist das einzig Positive…

                Gefällt mir

                  1. Da bin ich (leider) aus anderem Holz geschnitzt. Im Business kann ich durchaus knallhart sein, im privaten Umfeld braucht’s das nicht und da man sich in seinem Freundeskreis natürlich auch öffnet, können da bestimmte Dinge enttäuschen und verletzen einen dann auch.

                    Gefällt mir

  2. Mit starken Frauen hat Mann es vermutlich nie leicht. Mich stört an dem obigen Zitat das Adjektiv „gestört“, denn das hat für mich eine eindeutig negative Konnotation, auch wenn es wohl nicht so vom Verfasser gemeint ist.

    Gefällt mir

    1. Nein, ich denke, das „gestört“ ist in diesem Zusammenhang nicht negativ gemeint. Manchmal stolpert man über so ein einzelnes Wort, weil man es negativ behaftet, ich benutze es jedoch auch oftmals in ganz positivem Zusammenhang, ohne eben diesen wahrlichen Sinn darin zu meinen. Zum Beispiel, wenn ich mit meinem Mann rumalbere, wir uns schief lachen, bis die Tränen kullern, dann fällt auch manchmal schon der Satz…. „Oh man, sind wir gestört…“
      Gestört eben einfach als ANDERS und durchaus seeeeehr schön 🙂

      Gefällt mir

  3. Sehe ich auch so. Ich habe mal zu einem guten Freund gesagt, dass es schade ist, dass sich niemand bisher Zeit genommen um heraus zu finden was für eine tolle Partnerin ich eigentlich bin. Immer geben sie auf, wenn man mal nicht so funktioniert wie sie es gewähnt sind.

    Gefällt 1 Person

    1. Weil es sich Menschen eben zu einfach machen meine Liebe ❤ Sie wollen es schnell und vor allem unkompliziert, dass es sich oft lohnt, sich wirklich lohnt, hinter die Fassaden blicken zu können, dauert schon zu lange und dabei… übersehen sie eben oftmals einen Schatz, leben dafür lieber halbherzig in einer schlechteren Beziehung, weil Verständnis und Geduld fehlten.
      Menschen sind eben -leider- oberflächlich…

      Gefällt 2 Personen

      1. Ja. Ich habe irgendwann festgestellt, dass jeder in meinem Umfeld eine spezielle Vorstellung von mir hatte mit der er umgehen konnte. Aber wenn Du davon abgewichen bist, konnten sie nichts damit anfangen. Schade eigentlich..

        Gefällt mir

        1. Ja das ist sehr schade und macht auch traurig, aber letztendlich haben solche oberflächlichen Menschen dich dann auch nicht verdient. 😉
          Das Traurige ist nur, sehr viele, sehr wertvolle Menschen bleiben ihr Leben lang allein, weil sie dem Menschen, der es erkennt einfach NIE begegnen.

          Gefällt 1 Person

          1. Das hast Du schön gesagt. Deshalb habe ich auch nur sehr sehr wenig wirkliche Freunde und nur 2 Männer die wirklich alle meine Facetten kennen. Der eine ist mein Ex-Mann, der aber trotzdem noch mein bester Freund ist und der andere ist mein jetziger Mann. Der bis jetzt noch nicht erschrocken weggelaufen ist ;o)

            Gefällt 1 Person

            1. Na ja und ihr kennt euch ja nun auch nicht erst seit gestern 🙂 Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich freue, dass du mit C. doch noch wieder dein Glück gefunden hast, das tut sehr gut Sister. ❤ Drück dich mal!!
              Der beste Freund der Ex ist auch schön, frage mich sowieso immer, warum die meisten Paare später fast wie Feinde miteinander umgehen, verstehe ich nicht, schließlich hat man sich mal geliebt und man kennt sich sehr gut.
              Ich habe auch keine Freunde, im Grunde gar keine, aber…. glücklich bin ich trotzdem 🙂

              Gefällt 1 Person

              1. Dankeschön Sis *knutsch* Manchmal kann ich es kaum fassen, dass wir so gut harmonieren. Hätte ich nie damit gerechnet.Komischer Weise..denn eigentlich hatten wir immer einen besonderen Draht. Tja…hat halt gedauert… ;o)
                Und wegen meinem Ex. Ja, ich bin auch sehr froh, dass wir uns bis heute so gut verstehen. Ich kann auch nicht verstehen, dass aus einer Liebe nichts bleiben soll.

                Gefällt 1 Person

                1. Na ja Tanja, was soll ich sagen, ich kenne C. ja nicht so, hatte leider nie Gelegenheit, aber, dass ihr beide euch besonders verbunden seid, habe ich ja früher auch schon bemerkt, war nicht zu übersehen. Glaube, er war dir da damals auch eine grosse Stütze in der Hetzerei (man kann fast sagen Hexenjagd…) mit P.
                  Ein Grund, dass es bei euch länger gedauert hat, wird sicher nicht NUR am Vertrauen gelegen haben, sondern auch an der Entfernung, du konntest ja wegen Kim auch nicht einfach so mal hin und her reisen… Schade, dass die Süße das nicht mehr real mitbekommt, wie glücklich du bist, auch, wenn ich sicher bin…. SIE SCHAUT VON OBEN ZU…. ❤
                  Ich wünsche dir alles Glück dieser Erde…. Knuuuuutsch…

                  Gefällt 1 Person

                  1. Du hast das richtig gut zusammen gefasst. Genauso war uns ist es.
                    jaja…Hexenjagd ist eine echt sehr zutreffende Beschreibung…dieser Idiot ;o)
                    Und ich denke auch, dass genau jetzt unsere Zeit ist. Nicht früher und auch nicht später.
                    Und die Maus ist immer in meinen Gedanken…gerade auch in HH. Sie hätte soviel Spass mit ihm und der Garten wäre genau ihre Kragenweite gewesen. Ich hätte mir gewünscht, dass sie das noch hätte erleben können. Aber ich glaube fest daran, dass sie jetzt riesige Wiesen, Wälder, Bäche und Seen hat in denen sie schwimmen und herum toben kann. Und manchmal – nur für einen kurzen Augenblick – wenn ich mal traurig oder alleine bin kann ich sie kurz spüren, als wenn sie hier wäre und dann ist es wieder weg. Ich glaube wir hatten so eine starke Bindung, dass sie auch bis über den Tod hinaus besteht. Und genauso wie sie fühlt wenn ich traurig bin, fühlt sie wenn ich glücklich bin und so ist es auch bei mir.
                    Hört sich schräg an..aber ist so ;o)
                    Irgendwann werde ich mich in ein Auto setzen, volltanken und wenn ich an der Grenze zu Holland bin, musst Du mir sagen wo wir am besten einen Kaffee trinken können. Irgendwann machen wir das. Versprochen? ;o)

                    Gefällt mir

                    1. Versprochen Sis, irgenwann werden wir das hinbekommen und was du über Kim sagst klingt kein bisschen schräg, wenn man jemanden liebt egal ob Mensch oder Tier hat man diese Verbundenheit auch über den Tod hinaus. ❤

                      Gefällt 1 Person

        1. Sehr gerne Maren, ist einfach eine traurige Erfahrung und kommt von Herzen. Menschen sind manchmal so achtlos und übersehen das wundervolle kleine Gänseblümchen, weil sie nur nach der prächtigen Rose vor ihrer Nase schauen.
          Es geht ja dabei nicht immer nur um Äusserlichkeiten, ist ja eben auch eine traurige Tatsache, dass es die ruhigen, schüchternen Menschen viel schwerer haben, obwohl sie vielleicht charakterlich die viel besseren Partner wären.

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s