Kalt…

Im Dunklen sitzt sie ganz allein,
hört oftmals nur ihr Inneres schrei’n

Sie kann nicht schlafen, kann nicht denken,
Gefühle nicht in Bahnen lenken

Warum das alles ihr passiert,
hat sie bis heute nicht kapiert

Ihr Körper ausgemergelt schwach,
dafür die Sinne ständig wach

Der Keller einfach feucht und kalt,
die schwarzen Schatten kommen bald

Die Hände eklig, schwielig greifen,
spürt Atem ihren Nacken streifen

Doch ein Entkommen gibt es nicht,
die Seele auseinander bricht

Die Flucht in ihre eigene Welt,
ist das was sie am Leben hält

by JanJan

by Pixabay
by Pixabay
Advertisements

40 Kommentare zu „Kalt…

  1. Sehr traurig, aber auch sehr gefühlvoll ausgedrückt. Da weint eine Seele die in Not ist. Und
    wer weiß, ob nicht irgendwo auf der Welt jetzt so eine arme Seele (oder auch mehrere) schrecklich leiden.

    Ganz liebe Grüße Piri

    Gefällt 1 Person

              1. Oh ja. 🙂
                Früher habe ich gern gepuzzlet. Ich hab aber auch schnell gesehen, was zusammengehört. Heute habe ich nicht die Zeit und dann auch keine Lust, immer alles wieder zusammenzuräumen…
                Menschliche Puzzle sind aber schon auch komplizierter, weil man auch was kaputt machen kann.

                Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s