Der Graf von Oberstein Teil 4

Der Graf von Oberstein Teil 1

Der Graf von Oberstein Teil 2

Der Graf von Oberstein Teil 3

Haben wir an alles gedacht? Brauchen wir noch Proviant? Ist unsere Kleidung ausreichend? Wie es wohl ist in der anderen Welt?… Durch Sonja’s Kopf purzelten tausende Fragen, während Peter nur bei sich dachte: Wie konnte ich mich nur zu so einem absurden Schwachsinn überreden lassen…. Auszusprechen wagte er dies jedoch nicht und so trottete er mehr oder weniger einfach hinter seiner Frau her.

Schnellen Schrittes steuerte Sonja auf den ersten Punkt zu, an welchem ihr Abenteuer beginnen sollte. Edgar wusste nicht mehr als geographische Koordinaten, welche aus früheren Generationen überliefert worden waren. Edgar selbst hatte das Anwesen lange lange Zeit nicht mehr verlassen, nach seiner Ansicht führte der geheime Gang zum Zauberberg durch die alte Dorfschenke.

Peter schaute mehr als kritisch und war gewillt zurück zu gehen, es muss wirklich sehr viel Zeit vergangen sein, denn nun stand an diesem Platz ein riesiges Kaufhaus. Resigniert wollte er aufgeben, aber er hatte wohl Sonja’s Dickschädel unterschätzt…

„Jetzt komm schon“ trieb sie ihn förmlich an, „wir müssen hier rein“
Peter war skeptisch, das Kaufhaus wurde bald geschlossen, aber genau DAS war Sonja’s Plan! Sich einschließen lassen und in aller Ruhe die geheime Tür suchen.

Gedacht, getan, die Beiden verstecken sich und machten sich nach der Schließung auf die Suche.
Stunde um Stunde kämpften sie sich durch riesige Hallen und Lagerräume, bis Sonja an das kleine Leinensäckchen dachte, welches sie von Edgar bekommen hatten. Sie fand einen merkwürdigen Kompass mit fremden Zeichen, aber ihr Instinkt sagte ihr, dass genau ER ihnen den Weg weisen würde.

Die Nacht war schon halb vorbei, sie mussten sich beeilen, folgten blind der Nadel, welche mal rechts, mal links ausschlug, hetzten durch unterirdische Gänge und landeten schließen vor einem Regal mit sehr alten Fässern… Der Kompass bewegte sich plötzlich nicht mehr, hier musste es sein!

Fass für Fass wurde zur Seite geräumt, am Regal geschoben und gezogen und wie aus dem Nichts öffnete sich die Wand und ein tiefer dunkler Gang kam zum Vorschein.

Noch ein letzter Blick, ein Kuss, ein zustimmendes Nicken und schon verschwanden die Beiden Hand in Hand in eine Welt, von welcher sie nicht wussten wo sie enden würde.

Peter und Sonja liefen hastig, durch Dunkelheit und Nässe, ohne Blickkontakt, verfingen sich in Spinnweben, stolperten, fielen, rappelten sich auf und rannten und rannten… Übersahen dabei das Ende des Weges und fielen ins Bodenlose…

by JanJan

beyond-1087922_640

Fortsetzung folgt…

 

Advertisements

42 Kommentare zu „Der Graf von Oberstein Teil 4

    1. Jetzt übertreibe aber nicht *grins*
      Dauert jetzt nicht so lange, die Geschichte ist nun fertig. Hatte nun etwas gedauert, weil mich Lady’s Tod so durcheinander gebracht hatte, brauche dann einige Zeit, bis ich wieder rein finde.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s