Schönes Wochenende…. 

Und immer schön lächeln… auch, wenn es momentan so gar nicht zum lachen ist… 

 Twitter

Hmmm ja, was gab es sonst so diese Woche?! Durchwachsen könnte man sagen.

Relaxt ist was anderes, einige Termine sind nicht ganz planmäßig gelaufen, einige mussten eingeschoben werden, das hat mich wieder ziemlich durcheinander gebracht. Dahin schwindet meine Tiefenentspannung vom Urlaub….

Wir hatten uns ja eigentlich vorgenommen arbeitsmässig etwas kürzer zu treten, jetzt stecken wir doch schon wieder im Stress, macht mich momentan gerade etwas traurig, habe so das Gefühl ich verpasse den schönen Herbst… Ganz ätzend…

Allgemein… Stress im Kopf, dazu genervt von dieser ABA Diskussion, geht mir ziemlich auf den Keks. So blöd, dass ich doch echt ganz bescheuert davon geträumt habe… ABA wurde Pflicht, alle Autisten zwangssozialisiert… Echt, habe mich im Wald versteckt… Einfach zu viel bei Twitter gelesen, Scheiß Diskussion, einfach abschalten… Fertig… 

Inzwischen habe ich auch meine diesjährige Glücks Kastanie 🌰 gefunden, dieses Mal eine echte Magdeburgerin. Dass der Sommer vorbei ist, nicht nur sichtbar an den Kastanien, sondern auch gut fühlbar, Magdeburg war wirklich krass kalt!

Gestern habe ich doch echt jemandem geschrieben „Ich bin schwanger…“ Echt der Supergau, sie fiel wahrscheinlich vom Stuhl… Selbstverständlich bin ich NICHT schwanger!! Das Problem war einfach, genau dieser Satz fiel gerade im Fernsehen, als ich schrieb… Merkwürdiges Phänomen sowieso gerade, ich will was bestimmtes schreiben, mein Kopf denkt aber was anderes und prompt… Genau… die Finger schreiben automatisch Gedanken…. Voll lustig… So lange man die Texte nicht abschickt…..  Aber, aus diesem merkwürdigem Phänomen sind diese Woche einige Geschichten entstanden, die ich noch fertig machen muss, schließlich sind die einfach so rausgepurzelt. Zum Beispiel, das Phänomen Orgasmus … 

Und sonst… Habe zwei Verträge für’s Internet gekündigt… Keine Leistung = Keine Kohle!
Ausserdem im Handy mal meine Kontakte ausgemistet… Suuuuper übersichtlich geworden!

Und was natürlich auch diese Woche wieder nicht fehlen darf… Genau… Der Tierarzt! Langsam, aber sicher kriege ich die Krise, vier mal in vier Wochen, jetzt kann es langsam mal gut sein! Aber nein, es folgt der Supergau!
Sharai hat sich das Pfötchen verstaucht, dachte ich … Da es nun aber nach zwei Tagen kein bisschen besser wurde, sie sehr hinkt, eine Pfote nicht mehr aufsetzt,… ab in die Klinik … Diagnose: Kreuzbandriss!! Hatte mir ja Vorwürfe gemacht, dachte es wäre meine Schuld 😦 rumgealbert, fangen gespielt, dann jaulte sie plötzlich hinter mir auf… Schöner Mist… Aber die Tierärztin sagte, das ist eine Alterserscheinungen und auf dem Bild sah sie, dass es nicht spontan plötzlich gerissen ist, sondern sowie passiert wäre. Ein sehr kleiner Trost … Fakt ist ohne Operation wird sie sehr wahrscheinlich nie wieder so richtig laufen können … Kosten der Operation 2500-3000 Euro! Womit sich das Thema weniger arbeiten wohl vorläufig erst mal wieder erledigt haben dürfte… Wer also immer noch mit dem Gedanken spielt sich mal eben aus Jux und Dollerei einen Hund anzuschaffen, dem kann ich gerne mal die Tierarztrechnungen dieses Jahres zeigen, das sind einige Tausender… Ohne die Operation!! Also ERSTMAL nachdenken!

Hat irgendwer Erfahrungen mit einer Kreuzbandriss Operation?? Wäre schön, wenn mir jemand etwas darüber sagen könnte.

Morgen will ich nochmal zum reiten, Sonntag in den Ruhrpott und Montag geht’s zurück nach Holland… Dann planen wir weiter, die OP muss ohnehin noch warten, bis Sharai wieder richtig frisst, momentan will sie nicht so…

Und nochmal was zur Info, in einigen Blogs kann ich einfach nicht kommentieren, ist aber irgendwie ein anderes Problem, als das übliche, besteht seit jeher und ich weiß nicht warum. Es betrifft diese selbst gehosteten Blogs, also ohne „WordPress“ in der Adresse, zum Beispiel der Blog von Tuscade, Nacho, Petras Reiseblog….. Manchmal sehe ich die Beiträge im Reader, allerdings völlig ohne Button zum kommentieren oder liken. Im Browser ist die Kommentarfunktion wohl sichtbar, aber ich bekomme dauernd die Meldung, ich soll mich anmelden, bei nochmaliger Anmeldung steht dann, dass der Account nicht gültig ist und als Gast funktioniert das leider auch nicht.
Für mich absolut ein Grund die WordPress Adresse komplett zu behalten…

So , ich bin dann mal beim Finale von Dance, Dance, Dance… Brauche dringend mal etwas Entspannung im Kopf.. sonst drehe ich am Rad…👋

So… Das war’s…. Tschüßi….

Advertisements

81 Kommentare zu „Schönes Wochenende…. 

  1. Ach Mensch Mist, das hört sich wirklich nicht sehr lustig an.
    Da sich manche Dinge aber sowieso nicht ändern lassen, wünsche ich Dir trotz allem ein möglichst genussreiches schönes und entspanntes Wochenende.
    Ich freue mich so wahnsinnig darauf, morgen mal nach Hause zu kommen, ich drehe vor Ungeduld fast durch.
    Schön, dass Du Deine Glückskastanie gefunden hast. So möge sie auch weithin strahlen.
    Schöne Herbstgrüße von Agnes

    Gefällt 1 Person

    1. Danke vielmals Matthias, wir versuchen das Beste daraus zu machen.
      Du kommst also in diese Blogs auch nicht rein? Ist auch irgendwie beruhigend zu hören. Woran es liegt, weiß ich auch nicht. Ich sehe meist nicht mehr als den Beitrag selbst, ohne jede Kommunikationsmöglichkeiten.

      Gefällt 1 Person

  2. Das Phänomen mit dem Gedankenschreiben… kenne ich, musste neulich mal eine halbe Übersetzung wegwerfen weil ab dem Zeitpunkt an dem ich anfing mich mit dem Thema zu langweilen… stand dann lauter Blödsinn in der Datei.

    Die ABA-Sache schau ich mir mal lieber gar nicht erst an, da ärgere ich mich nur sinnlos drüber… eigentlich mache ich das ja schon beim dran denken.

    Dem Hund alles gute, die Arme!

    Gefällt 1 Person

    1. *lach* deine Übersetzung wäre bestimmt richtig eingeschlagen, aber schön zu hören, dass es mir nicht allein so geht, manchmal habe ich ja schon das Gefühl… Da oben stimmt was nicht… In meinem Kopf ist definitiv zu viel los.
      Ja mein Hundi tut mir echt leid, sie schaut auch sooo traurig 😢

      Gefällt 1 Person

      1. Jaja, mitten in der Anleitung für die Inbetriebnahme einer Windkraftanlage stand was von Pokémon Go und kurz darauf zwei Sätze zu kleinen Unfällen durch Unachtsamkeit (aber nicht beim Turbinenbau)… und dann noch wild im Text verteilt einzelne Wörter. Das erste Mal, dass mir das wissentlich passiert ist, war noch vor dem Abitur, da habe ich irgendeine Hausaufgabe auf der Schreibmaschine getippt und es kam so ein Schmarrn dabei raus, weil der Kopf woanders war. Hätte ich auch noch fast abgegeben, wäre sehr unangenehm geworden. Passiert mir auch nicht immer gleich, sondern eher so phasenweise. Denke im Moment v.a. weil ich im Kopf nicht genug sortieren kann, zu viel los in der Familie.
        Da wäre ich auch traurig, wenn mir die Pfote weh täte. Bin ja froh dass ich auf meinem dauerkaputten Arm nicht laufen muss!

        Gefällt 1 Person

        1. Ich fürchte ja, wenn ich über Windkraftanlagen schreiben müsste, wäre ich ganz schnell weg vom Fenster! Boah ist das nicht stinke langweilig? So gar nicht mein Thema. Ich habe momentan eine sehr schlechte Konzentration, einfach zu viel im Kopf und versuche ich mich auf eines zu konzentrieren, findet mein Kopf leider gerade etwas anderes ganz wichtig, gerade furchtbar.

          Schlimm mit dem Arm? Unfall gehabt? Ich brauche eine neue Hüfte, aber so lange ich noch laufen kann… irgendwie… gehe ich freiwillig in keine Klinik.

          Gefällt 1 Person

          1. Technik mag ich eigentlich ganz gerne, nur irgendwann wiederholt es sich… eines der schönen Dinge am Übersetzen für mich ist, dass ich mich in ganz viele verschiedene Themen einarbeiten kann und die Monotonie des immer gleichen nicht so sehr aufkommt. Wenn man dann aber ein Dokument mit X-hundert Seiten hat… naja.
            Arm, ja, aber vor über 35 Jahren. Wenn ich was mache dann offenbar gleich richtig schön nachhaltig ;). Es sind Nerven kaputt, die längste Zeit habe ich einfach nur sehr wenig Gefühl in der Hand eine extrem schlechte bis nicht vorhandene Feinmotorik. Irgendwann kommt dann eine falsche Bewegung mit der Schulter (da sitzt das Problem) und dann habe ich eine Weile richtig „Spaß“ damit. Aua. Verstehe dich da auch, ich lasse das auch nicht „richten“ – v.a.weil mir keiner garantieren kann, dass es davon besser wird, oder zumindest aufhört schlechter zu werden, oder nicht DAVON dann noch schlechter wird… Solang ich mit dem Arm was anfangen kann bleibt das so.

            Gefällt mir

            1. Dann sind wir uns einig, besser halb kaputt, als ganz kaputt…
              In wieviele Sprachen übersetzt du? Das schöne an dem Job ist sicher, dass man ihn überall auf der Welt ausüben kann, freie Wahl des Wohnortes und Landes.

              Gefällt 1 Person

              1. Genau.
                Deutsch, Englisch, Russisch, Spanisch. Das sind die Sprachen für die ich offiziell qualifiziert bin und selbst mache. Als Übersetzungsbüro übersetzen wir in alle größeren Sprachen. Ein paar andere Sprachen spreche ich zwar alltagstauglich, aber die Feinheiten, die ich zum Übersetzen bräuchte, fehlen mir da. Oder es ist einfach kein Bedarf da, wie Bairisch (mit i, nicht mit y – ja, das ist eine echte Sprache) oder Altisländisch oder Latein… das braucht kein Mensch außer denen, die es ohnehin selbst können.

                Gefällt 1 Person

                1. Bairisch?? Von dieser Sprache ohne y habe ich noch nie gehört. Das ist dann nicht, was man in Bayern spricht? Gibt es dafür auch geschriebenes?
                  Aber französisch und niederländisch kannst du doch sicher auch perfekt oder? Ich muss ehrlich sagen, ich habe viele Sprachen verlernt, alles was ich lange nicht brauche, verschwindet leider.

                  Gefällt 1 Person

                  1. Okay…Sorry, das wird länger: Bayrisch mit y ist einfach das, was man als „Dialekt“ bezeichnet. Korrekt wäre als Ausruck „Mundart“. Zwar für Außenstehende auch schwer zu verstehen aber eine Varietät des Hochdeutschen.
                    Dagegen ist das Bairische eine eigene Sprachgruppe, mit dem (Hoch-)Deutschen ca. so verwandt wie das Plattdeutsche oder das Niederländische… genauer wie das Plattdeutsche mit dem NIederländischen.
                    Nach der Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen eine anerkannte Minderheitensprache und seit 2009 von der UNESCO als gefährdet eingestuft.

                    Man sagt so schön „Bairisch ist eine Sprache, keine Schreibe“. Es gibt keine standarisierte Schriftsprache, allerdings in jüngerer Vergangenheit Bestrebungen, die Sprache zu bewahren. Dadurch wurden z. B. in den letzten Jahren Wörterbücher und Grammatiken aufgelegt in denen natürlich auch Bemühungen um eine einheitliche Verschriftlichung stattfinden.
                    Das Bairische hat selbst, wie das Deutsche, „Dialekte“ (Mundarten), davon sprechen wir „zu Hause“ Nordbairisch, genauer Nordostbairisch. Ich dürfte so ziemlich mit zur letzten Generation gehören, die bei uns durchgängig Bairisch gelernt hat – für micht ist das die Muttersprache, obwohl wir damals lange Zeit gar nicht in dem Sprachgebiet gewohnt haben – war eben, was zu Hause gesprochen wurde. Meine sehr viel jüngeren jüngsten Gewister (zwischen mir und meinem jüngsten Bruder liegen ca. 16 Jahre), die tatsächlich in der „Heimat“ unserer Familie aufgewachsen sind, verstehen es zwar, sprechen es aber kaum bis gar nicht.

                    Niederländisch, oder eher Flämisch, ist so eine Sprache, die ich für den Gebrauch gut spreche, bei der mir als Linguist aber trotzdem sehr bewusst ist, dass mir die Feinheiten fehlen, die ich zum Übersetzen bräuchte. Für den Alltagsgebrauch vollkommen OK, beruflich lieber nicht. Ähnlich geht’s mit Portugiesisch, Schwedisch, Finnisch, Dänisch. Wie das mit dem lange nicht brauchen ist, weiß ich nicht – die Situation dass ich eine Sprache lange nicht brauche, ist mir bisher nicht untergekommen. Als Übersetzer und Sprachwissenschaftler lese, höre und schaue ich wahnsinnig ungerne Übersetzungen.

                    Französisch ist so ein Ding.. die Sprache fällt mir unheimlich schwer, und mir da irgendwelche Fähigkeiten anzueignen ist ein fortlaufender und einigermaßen anstrengender Act den ich mir wohl auch sparen würde, wenn die Schwiegermutter nicht wäre (die partour nichts anderes sprechen oder verstehen will, auch wenn sie es sehr wohl KÖNNTE). Es hilft dann auch nicht, dass uns zu Hause Französisch sprechen (was für die Übung gut wäre) immer beiden viel zu anstrengend ist. Auf Französisch bin ich schon froh, wenn ich mich irgendwie verständlich machen kann.

                    Gefällt 1 Person

                    1. Oh danke sehr für die umfassende Ausführung, ist wirklich interessant, jetzt habe ich wirklich wieder was neues gelernt, wusste zwar, dass es viele so regionale Sprachen gibt, wie ja zum Beispiel auch Friesisch, was ich gar nicht verstehen kann, aber vom echten Bairisch hatte ich noch nie gehört. Und wie man sieht, kann ICH gute Schachtelsätze bauen. Einen tollen Beruf hast du. Sprachwissenschaftler… Da muss ich ja aufpassen, dass ich gut deutsch schreibe und mich ordentlich ausdrücke.

                      Gefällt 1 Person

                    2. Friesisch kann ich auch nicht. Und och, außerhalb der Arbeit schaue ich da nicht so sehr, ich kann mich ja im Fehler suchen bei der Korrektur unserer Übersetzungen (und oft auch der Kundenausgangstexte) voll austoben.

                      Gefällt 1 Person

  3. Es ist wie beim Menschen. Auch bei Hunden häufen sich die altersbedingten Krankheiten. Leider! Aber denke positiv, denn heute ist doch der internationale Tag des Lächeln. Ich habe heute nachfolgendes gelesen und es gefällt mir sehr gut.
    „Egal an welchem Tiefpunkt man ist, solange man das Lachen nicht verlernt und das sollte man nicht verlernen, vielleicht anderen Leuten auch mal ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und wenn man das nicht verlernt, solang ist das Leben schön.“
    Vergiß den Stress des Tages und gönn dir ein Lächeln.

    Liebe Grüße Piri

    Gefällt 1 Person

    1. Dankeschön 😘 Piri, das hast du wunderbar ausgedrückt und zum Glück ist mir mein Lächeln auch noch nicht abhanden gekommen 🍀
      Es kam eben sehr überraschend, gerade Sharai war für ihr Alter gelenkmässig noch topfit, bei Josy hätte ich das eher erwartet, sie läuft ja nicht mehr so gut. Okay nicht zu ändern, informiere mich jetzt erstmal über die Operation und dann sehen wir weiter.
      Wünsche dir ein schönes Wochenende liebe Piri, wir werden mal wieder arbeiten, wenigstens schaffe ich es zwischendurch noch eine Stunde zu reiten 🐎… Geht nichts über eine gute Planung 🙂
      Und…. Dance Dance Dance war doch wieder toll… Leider vorbei…

      Gefällt mir

      1. Ja, Dance Dance Dance ist leider vorbei. Auch wenn die beiden Jungs, Philipp und Bene! verdient gewonnen haben, ich hätte es dem Paar Aneta und Menderes, als Tanzpaar der Herzen gewünscht. Die Thomalla hat mir wieder überhaupt nicht gefallen. Die kommt sich so wichtig und überheblich vor. Ist so gar nicht mein Fall.
        Ich wünsche dir ein stressfreies Wochenende, auch wenn du arbeiten musst.
        Liebe Grüße Piri

        Gefällt 1 Person

        1. Jaaaa ich finde sie hätten ruhig mit mehr Paaren starten können, aber vielleicht wollten sie auch erstmal sehen, wie die Sendung läuft. Ich fand sie echt schön und hätte beiden Paaren den Sieg gegönnt, Menderes hat sich auch wirklich gut geschlagen, aber die besten Tänzer waren zweifellos Philipp und Aneta, einfach super. Die Sendung kommt bestimmt nächstes Jahr wieder. 🙂
          Ja Sophia ist mein Fall so auch nicht, sieht zwar gut aus, aber ihre Arroganz nervt!
          Schönen Sonntag Piri, heute war ja herrliches Wetter, war mit dem Pferd unterwegs… Sooo schön ♥

          Gefällt mir

  4. Dich mal drück.Ist es böse wenn ich schreibe ich musste lachen als du von der „Schangerschaft“ an der Bekannten geschrieben hast?

    Das liest sich hier so unglaublich trocken.

    Gefällt 1 Person

  5. …und ich dachte ich habe Probleme.

    Der Preis für die Op. erscheint mir doch sehr hoch.
    Abgesehen davon solltest du gut abwägen ob du deinem Hundi die Op. mit den ganzen Nachwirkungen zumuten möchtest. Das hört sich jetzt hart an, aber manchmal tut man seinen Lieblingen einen großen Gefallen wenn man sie gehen lässt. Ich bin mir sicher du wirst die richtige Entscheidung treffen.

    Ich wünsche dir und deinem Hundi alles Gute.

    Gefällt mir

    1. Sie gehen lassen?? Du meinst einschläfern?? Nee du, die Option steht momentan gar nicht zur Debatte, sie ist sonst völlig gesund und lebensfroh…. Ist vielleicht ein paar Monate durchbeissen, aber dann kann sie auch wieder normal leben, da scheisse ich auf’s Geld!

      Gefällt 1 Person

      1. JanJan ich kenne den genauen Zustand deiner Süßen nicht. Ich meinte selbstverständlich NICHT gleich einschläfern.
        Ich dachte da eher an Alternativen, wenn es welche gibt.

        Erlösen würde ich nur wenn nix mehr geht- Leider kenne ich viele Herrchen und Frauchen die aus reinem Egoismus ihr Tier am Leben erhalten wollen. Wo die Tiere schon richtig leiden müssen. Dafür habe ich bei aller Liebe absolut kein Verständnis.

        Aber so wie du es schilderst geht es deiner Süßen ansonsten noch gut. In diesem Fall würde auch ich alles tun was möglich ist. Ich drücke euch die Daumen für eine gute Wendung!

        Gefällt mir

        1. Danke dir, der Doc sagt zwar man müsse das nicht UNBEDINGT operieren, in manchen Fällen wächst es sich aus, bleibt aber immer etwas schmerzhaft, möchte ich ja natürlich auch nicht, davon abgesehen, kann das weitere Schäden nach sich ziehen. Momentan leidet sie nicht so… Sie zeigt das sehr deutlich, wenn ihr was weh tut. Als Alternative gibt’s noch so orthopädische Prothesen, die man über das Bein ziehen kann, finde ich jetzt aber auch nicht wirklich die Lösung… Ist schwierig…

          Gefällt 1 Person

  6. Ach @JanJan das ist ja nicht schön, was Du schreibst. Kreuzbandriss ist eine blöde Geschichte und dauert. Zu den Kosten, aus den Erfahrungen, die wir bei Butch mit Operationen gemacht haben, 2 Operationen zu je knapp 2000 EURO, sind wir schlauer geworden und legen jeden Monat Geld für eventuelle Operationen zurück.

    Ich wünsche Dir, trotz der Sorgen, ein wunderschönes Wochenende.

    Gefällt 1 Person

    1. Hatte Butch auch einen Kreuzbandriss?? Hast du jemals eine Operation bereut? Fandest das Geld umsonst ausgegeben oder hattest das Gefühl deinem Hund zu viel zugemutet zu haben?
      Also bis jetzt haben wir immer die richtige Entscheidung getroffen, klar es ist viel, sogar sehr viel Geld und Sharai ist kein junger Hund mehr, aber wenn sie danach wieder richtig gesund wird, kann sie durchaus noch viele Jahre leben… Hoffentlich… Aber das weiß man vorher eh nie, auch bei jungen Tieren.
      Wir müssen uns jetzt erstmal in das Thema einarbeiten…
      Dir auch ein schönes Wochenende 👋

      Gefällt mir

          1. Nein leider nicht, und da wir damals, es war im Jahr 2000, gerade umgezogen sind kam uns sein Verhalten auch nicht gleich komisch vor. Wir dachten er merkt, dass wir nervös sind, und zieht sich deshalb zurück. Das wäre fast schief gegangen.

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s