Mir ist… 

…übel… 

Dachte erst es käme von zu vielen Lebkuchen, die ich vernascht habe, aber nein… Ich hatte Angela’s Rede gelesen / gehört … 

Jaaaa.. Man muss wohl geboren sein zum….  Ach denkt euch euren Teil… 

Sie betonte, dass Deutschland und Amerika durch Werte verbunden seien, nämlich Demokratie, Freiheit, den Respekt vor dem Recht sowie der Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung.„Auf der Basis dieser Werte biete ich dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, eine enge Zusammenarbeit an“,sagte Merkel. Damit endet das Statement nach wenigen Minuten…

Quelle : Focus

 

Screenshot Youtube

Advertisements

75 Kommentare zu „Mir ist… 

      1. In einem anderen thread las ich eben sie sei „grössenwahnsinnig“ und „arrogant“, weil sie damit mahnt und Bedingungen stellt.
        Ich für meinen Teil empfand sie als sachlich und in der Sprache mehr als deutlich.
        Selbst Volker Beck lobt „Die Kanzlerin definiert die Menschenwürde ausdrücklich unabhängig von der sexuellen Orientierung. „.

        Gefällt mir

          1. Es ist immer wichtig im Gespräch zu bleiben. Solltest Du auf Erdogan anspielen: bislang hat sie da nicht auf die Forderungen reagiert. Dazu muß er erstmal seinen Teil der Abmachung einhalten. Da ist sie durchaus konsequent.
            Man kann nicht einfach die Beziehungen zu Staaten abrechen, in die wir exportieren und mit denen ein Geflecht von Verträgen besteht. Das politische Geschäft ist ein hoch komplexes.
            Im Ausland gilt sie als starke Kanzlerin und eine der mächtigsten Staatsoberhäupter der Welt.

            Gefällt mir

  1. Janjan, was soll sie denn sagen, sie hat ein offizielles Amt, immer noch, auch wenn viele sie nicht mögen. Sie kann ja nicht sagen,. Deutschland will mit diesem Idioten nichts zu tun haben. Sie wird sich die Worte die sie sagte wohl überlegt haben, und wie ich finde sehr diplomatisch. Man mag über Merkel denken was man will, aber da muss ich sie in Schutz nehmen. Sie hat sich gut aus der Affäre gezogen.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich möchte das gerne so lesen: „Auf der Basis dieser Werte biete ich… an“ = „Das ist die Grundlage als Voraussetzung, ist diese nicht gegeben, gibt es auch keine enge Zusammenarbeit.“
    Hinter die Aussage in der Form könnte mich mich durchaus stellen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz genau so! Aber bei ihr ist es eben egal, ob sich jemand an IHRE Werte hält oder nicht, sie möchte jedermanns Freund sein und damit ist sie unglaubwürdig! Die Frage ist ja auch: Braucht die USA Deutschland unbedingt? Trump hat ja klar durchblicken lassen, dass er sich vorrangig um SEIN Land kümmern wird. Und DAS ist im Grunde etwas, was sich Europäer auch mal auf die Fahne schreiben sollten!

      Gefällt mir

      1. Och, ich freu mich jedenfalls schon drauf, wenn Herrn Trump erstmalig klar wird, welche Befugnisse er als Präsident hat – und welche eben nicht. Das scheint ihm nämlich noch keiner so recht erklärt zu haben, dass er es verstanden hätte. Also, vor allem „welche nicht“. Da kriegen wir dann was zu sehen.

        Gefällt mir

  3. Wendehals Merkel, der Trump kann sie aber auch nicht leiden. Über die angeblichen Werte muss ich immer schmunzeln, die sogenannte Demokratie ist ja wohl reichlich abgegriffen, ist man hier anderer Meinung als Medien/Politik (ist für mich Jacke wie Hose) dann ist man rechts, vollkommen egal worum es gerade geht.

    Mulmig ist mir übrigens auch bei Trump obwohl ich sagen muss das mir noch mulmiger bei Killerie äh Hillary Clinton wäre, ich denke auf uns Europäer kommen harte Zeiten zu und ich hoffe das sie die Finger von Russland lassen.

    Gefällt 1 Person

    1. Mit der Demokratie das sehe ich genauso wie du, Meinungsfreiheit war einmal… Da ist man heute ganz schnell weg vom Fenster…
      Frau Hillary hätte ich auch nicht gerne gehabt… Eine Frau reicht ja wohl… Frauen gehören in die Küche… Upps Shitstorm… 😁 okay als Frau darf ich das sagen…
      Ja Trump mag sie nicht, nimmt sie auch nicht für voll… Braucht er sie??? Falls nicht kann man bereits darauf warten, dass sie wieder nach Russland kriechen wird… Ach ja die alten Zeiten… Alte Freunde…

      Gefällt mir

  4. Lange hat sie darum wohl rumgefeilt wie man einem Arschl… gratuliert, ehrlich ich hätte diesen Wahlausgang nicht für möglich gehalten. Nun müßte Europa Stärke zeigen denke ich und an einem Strang ziehen, das tun sie auch, bloß jeder in die falsche Richtung. Jetzt kommt erst mal Amerika und dann lange nichts und dabei wird mir ganz mulmig…

    Gefällt 1 Person

  5. Frau Merkel, so wie wir sie kennen.
    Erfolgreich umsegelt sie jeden Felsen, der sich ihr in den Weg stellt.
    Aber nur so können Politiker auf der politischen Bühne bestehen.
    Zwar besteht Meinungsfreiheit, aber die gilt nicht für Politiker.
    Sagt mal einer was er wirklich denkt, muss er mit Konsequenzen rechnen, schlimmstenfalls sogar zurücktreten.
    Was dabei rauskommt, ist ein politischer (Einheits)Brei, der zwar politisch korrekt, aber langweilig wirkt.

    Trump und die AFD trauen sich zu, zu sagen wofür sie stehen.
    Sie sind die Revoluzzer, die die potentiellen Wähler beindrucken … eine gefährliche Tendenz.

    Sei lieb gegrüsst

    Gefällt mir

      1. Da gebe ich Dir vollkommen recht.
        Dazu braucht es nicht mal doofe „Stammtischparolen“ um in eine Ecke abgestellt zu werden.
        Es reicht schon eine sachliche Aussage, die man auch begründen kann.
        Schade :(

        Gefällt mir

  6. Unsere Politiker nehmen die Sorgen vieler Bürger nicht mehr ernst. Renten, Mieten, Großprojekte, Flüchtlinge, Verkehr u.s.w. Die soziale Schere geht weiter und weiter auseinander. Populisten und ihre Parteien werden stärker und stärker. Diese haben nur den Erfolg des eigenen Lagers im Auge. Das Beispiel des Wahlerfolgs von Trump wird den rechten Kräften einen gewaltigen Aufschwung bescheren. Die Anhängerschaft, meist „ungebildete alte Männer“, von Trump besitzt einen überzogenen Patriotismus, eine Neigung zu Waffengewalt und Militär dazu einen naiven Glauben an den Kapitalismus. Jetzt wird nach deren Theorie ganz rasch alles gut. Mit autoritärer Führerschaft, Nationalsozialismus und ihren eignen Vorstellungen von christlichen Werten. Die Massen erwachen. Das Erwachen erfolgt nicht zuletzt durch den Fortschritt durch die sozialen Netze und das Internet überhaupt. Zu den ersten Europäern, die Trump zum Sieg gratulierten waren die Populisten Viktor Orban, Marine Le Pen und Geert Wilders. Nun steht ein psychopatischer Selbstdarsteller an der Spitze der größten Militärmacht der Welt. Unter dem neuen Präsidenten werden die Waffengesetze noch liberaler, das industrielle Wachstum ohne Rücksicht vorangetrieben und das Atomprogramm neu überdacht – Musleme, Afroafrikaner und Schwule werden es schwer haben. –
    „Angela“ gratulierte Trump zu seinem Sieg. Und sagte, sie sei zu einer Zusammenarbeit bereit. Gleichzeitig forderte sie ein Bekenntnis zu unseren Grundwerten. (Der neue Präsident kommt übrigens demnächst an die Elbe)
    Herzlichst, tuscade.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Michael 🙂
      Man kann auch durchaus sagen, die Politiker nehmen die Sorgen IHRER Bürger nicht mehr ernst! In meinem Augen ist das eines der Hauptprobleme. Ich sehe die Führung eines Staates ähnlich wie die der Familie. Ich bin dafür verantwortlich wie es MEINER Familie geht, das hat oberste Priorität!
      Der Sieg von Trump ist Wasser auf die Mühlen alles Populisten auch in Europa. Es zeigt ja im Grunde nichts anderes, als dass man es auch ohne Plan, ohne Kenntnis, dafür mit schlechtem Benehmen und großer Klappe bis an die Spitze schaffen kann. Das kann ziemlich fatale Folgen haben…
      Liebe Grüße 👋

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s