Gruß aus…

Magdeburg… herrlicher Sonnenschein, strahlend blauer Himmel, -2 Grad, ziemlich frischer Wind…

Spaziergang am Barleber See 🙂

Schönen Tag euch 🙂

Advertisements

79 Kommentare zu „Gruß aus…

    1. Jaaaa ist toll hier, strahlend blauer Himmel, soll ja der letzte Tag so schön sein. Heute Nacht waren -8 Grad.
      Josy machen die Temperaturen gar nichts aus, Sharai friert eh sehr schnell und jetzt wo sie nicht flitzen darf… Muss eben ein Mantel drüber.
      So lange es trocken ist, ist das herrlich.

      Gefällt 1 Person

      1. Mein Mamagei ist sehr traurig, dass er nicht mit raus darf, aber für Vögel gibt es leider keine Mäntel. Wenn ich gehe, sitzt sie vor der Tür und jammert „Mit!“
        Ich mag diese Temperaturen ja, auch -11 sind für mich noch OK. Der Mann wird vermutlich eher „sterben“ vor Kälte am Wochenende. (Soll das nicht eigentlich andersrum sein? 😉 )

        Gefällt mir

        1. SOLLTE… Ist bei uns aber auch so, ich bin bei den Temperaturen gerne draussen unterwegs, Gatte bevorzugt das im Sommer. Er klagt schon, dass bei uns ständig die Türen offen stehen… Nun ja da muss er durch… Augen auf bei der Partnerwahl… Hätte er sich eine Spanierin nehmen sollen 😉
          Also du könntest Mamagei einen Pullover stricken!! Wäre ja wohl das mindeste… 🙂

          Gefällt 1 Person

                  1. *lach* ich stelle mir grad vor, was die Schneiderin sagt, wenn ich ihr den Mamagei zum Maßnehmen vorführe. *Ich* mache das nicht. Die Dame (also der Mamagei, nicht die Schneidein) hat mich schon genug Maßbänder gekostet. Ach, und wusstest du, dass Schneiderkreide wunderschön staubt, wenn man ein Stück ganz vorne in den Schnabel nimmt und dann fest draufbeißt? Dann macht der Geier „UI!“ und der Mensch: „Och neee…“

                    Gefällt mir

                    1. Ich sollte das gewöhnt sein. Ich hatte auch schon mal nen Vogel der versuchte, die Druckerschwärze vom Papier zu kratzen. Mit mäßigem Erfolg. Also, die Buchstaben waren weg, das Papier aber größtenteils auch. Auf dickerer Pappe schaffte er es manchmal, „nur den Text“ abzufressen. Großpapageien erziehen aber schon sehr dazu, nichts rumliegen zu lassen. Wie Welpen (soweit ich das über die Hunde in der Familie nachvollziehen kann);)

                      Gefällt mir

                    2. Ja Welpen helfen auch sehr gerne beim aufräumen, vor allem Socken und Schuhe, aber mitunter wird auch schon versucht die Wäsche im Trockner zu sortieren. Bei einem Vogel hätte ich da eher Angst, dass er in selbigem drin landet… Welch ein Horror. Als ich noch Frettchen hatte, war das oberstes Gebot, Geräte wie Trockner, Waschmaschine, Spülmaschine… Nie niemals offen lassen und vor in Gebrauchnahme Tiere durchzählen!

                      Gefällt mir

                    3. Jaaa, Trockner, Waschmaschine, genau so. Und bevor man das Haus verlässt einmal in jede Jacken- oder Hemdtasche eine Hand stecken, und schauen ob Wellington Wellensittich drin sitzt, der lässt sich so gerne in Taschen spatzieren tragen, dass man ihn ganz leicht mal vergisst. Und vor der Abreise auch durchzählen, damit kein blinder Passagier mit an Bord (also in irgendeiner Tasche) ist.

                      Gefällt 1 Person

                    4. Ich sehe wir verstehen uns 😁 Man kann sich nicht vorstellen wo man Frettchen überall finden kann! Bevor ich die Waschmaschine angestellt habe, habe ich beide auf meiner Schulter plaziert, damit sie bloß keinen Unsinn machen… (aber lustig war es schon mit ihnen…) 😉

                      Gefällt 1 Person

                    5. Und dabei stelle ich mir vor, dass Frettchen auch noch wahnsinnig praktisch geformt sind, um auch wirklich überall reinzukommen…Bei Wellensittichen immer gut: Tüten. Man greift in die Chipstüte – Wellensittich drin.

                      Gefällt mir

                    6. Einen Wellensittich verschluckst du auch nicht so leicht, der wehrt sich. Wobei ich mal so einen Spezialisten hatte, der hätte auch gerne im Maul vom Groenendael nachgesehen, ob man da nicht drin nisten könnte.

                      Gefällt mir

                    7. Sie haben wohl gewusst, dass der Hund keine Familienmitglieder frisst … ich hab’s beim Vogel nie drauf ankommen lassen. Was ich auch nicht so toll finde ist wenn ich Mamagei mir draußen dabei habe und sie meint, Hunde anbellen zu müssen. Das kommt auch nicht bei jedem gleich gut.

                      Gefällt mir

              1. Lach. Bei uns ist der Mamagei einfach die Henne. Ich fänd’s ja toll, wenn sie „Mamagei“ sagen würde, wenn man sie fragt „Was bist denn du?“ aber die Antwort, die da kommt ist: „Vogele!“ OK. Inhaltlich richtig. Muss man auch gelten lassen.

                Gefällt 1 Person

          1. Bin auch ein Winterkind, wurde in der tiefsten Kälte geboren als Schnee draußen lag. Und trotzdem mag ich weder Kälte noch Hitze. Im Winter erfriere ich, im Sommer verkoche ich 😅 Ich mag daher nur den Frühling. Der Herbst kann auch schön sein aber ist mir meist zu ungemütlich und mag da meist erst recht nicht raus.

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s