Werden wir sterben…? 

Jaaaa sicher… Irgendwann…
Das Gespräch heute war mal wieder alljährlich…

Wir waren ja vor einigen Wochen mal wieder in der Klinik zum alljährlichen Rundum-Laborcheck.
Heute nun klingelte das Telefon, sehr unpassend, hatte gerade gar keine Zeit, aber Mann rief trotzdem, bestand auf meine Anwesenheit. Also Lautsprecher an und Gruppensitzung….

Jaaaa die Ergebnisse liegen vor… Bla bla….
Wir leiden Beide unter Vitamin D Mangel, sprich zu wenig Sonnenlicht…  Bekamen dann zu hören, dass dies um diese Jahreszeit die Mehrzahl aller Holländer betrifft…. Ooookay schön zu hören, obwohl wir fast nie in Holland sind, egal… Tipp: Fliegen Sie in die Sonne…. Jaaaa ist klar, weil selbige mag ich ja totaaaal gerne…  Zu überlegen wäre eventuell eine entsprechende Lampe anzuschaffen.
Im übrigen kam auch die Bemerkung „bei Frauen in IHREM ALTER  nicht ungewöhnlich“…. nicht besser an!

Punkt zwei die Cholesterin Werte sind erhöht, bei mir erstmalig… Sollte jetzt nicht unbedingt vom fetten Essen oder zu viel Süßem kommen, im Grunde essen wir ja sehr gesund.
Beim Gatten ist dies erblich und jedes Jahr das Gleiche und wie jedes Jahr kommt wieder der Panikzustand: Hilfe, was mache ich jetzt?

Ich fragte noch schnell nach, ob sonst noch etwas bedenkliches zu finden war, wir in Kürze eh sterben werden…. NEIN…. Ooookay… Ich klinke mich dann mal aus dem Gespräch aus, bevor wir beim jährlichen Homeshopping Teil angekommen sind.

Alles zur Senkung des Cholesterin… Kapsel A, Kapsel B und dazu Kapsel C im Kombipaket, hier bei uns erhältlich, bestellen Sie noch heute…
Ein warnender Blick zu Mann, ein Fingerzeig zum Schrank….

Jaaaa auch im letzten Jahr kam die Panik, auch im letzten Jahr wurden Kapseln bestellt, natürlich per Dauerauftrag mit Nachlieferung, damit man bloß nichts vergisst…  Geholfen hat es nicht wirklich, zwei Monate brav genommen, dann die Pakete im Schrank gestapelt…  Bis heute…. Jaaaa nun werden sie wieder hervorgeholt….

Wie lange?  Keine Ahnung…  Vielleicht zwei Monate, bis es wieder vergessen ist, der Schock sich gelegt hat… Vielleicht sollte ich Mann die Dinger auch einfach in’s Essen machen… *grübel…  kenne ja sein Durchhaltevermögen dahingehend…. 
Schauen wir mal….

Einen Dauerauftrag wird es jedenfalls DIESES JAHR nicht geben!

In diesem Sinne….  Auf ein hoffentlich langes Leben…. Vielleicht doch noch etwas mehr Bewegung… 

Oder habt ihr Erfahrungen und Tipps?? 

Advertisements

89 Kommentare zu „Werden wir sterben…? 

  1. Gar nicht (weiß jetzt nicht ob leider oder zum Glück); Lampe habe ich, aber nicht für mich sondern für die Vögel, denn die Wellis kommen ja auch Äquatornähe und sind auf wesentlich mehr Sonnenlicht gepolt. Denen tut sie sehr gut. Das hilft dir jetzt aber nicht, weil du kein Wellensittich bist 😉

    Gefällt 1 Person

        1. Mich stört die Sonne ja genau so, obwohl jetzt im Winter ist es ganz schön. Aber, wenn keine scheint, kann ich das auch nicht ändern. 🙂
          Magnesium gibt’s wenigstens Brausetabletten, das geht besser. Ich hasse ja so Kapseln, da könnte ich von K*****

          Gefällt 2 Personen

          1. Ich mag die Brausetabletten auch nicht, ich kaufe diese kleinen Tütchen mit Granulat, das man sich einfach nur in den Mund kippt und das sich dann auflöst. Gibt es schön in Zitronengeschmack (auch in Himbeere und Orange usw.), und mit Zitrone würde ich fast alles nehmen. Super praktisch für unterwegs, weil ich nichts zum auflösen brauche.

            Gefällt 1 Person

            1. Vitamin D gibt es als Öl und dahin reicht ein tropfen pro Tag aus. Vigantol-öl.
              Das mit dem Cholesterin finde ich persönlich unsinnig. Es gibt da auch Bücher zu, die meine Meinung vertreten :D.
              Aber hey, wenn das alles ist, was da erzählt wird. Was wollt ihr mehr. Irgendwas müssen sie euch ja erzählen! 8-D

              Gefällt mir

                1. Hm, meine Mutter hatte immer zu hören Spiegel obwohl sie all das was ihn in die Höhe treibt nicht aß. Da hatte sie sich Bücher besorgt. Ich selber habe auch ein Buch wo das erwähnt wird, dass der Spiegel eher ein Lobbywert ist. Ob das nun stimmt weiß ich nicht…

                  Gefällt mir

      1. Ja,das Problem kenne ich 😕
        Wecker stellen hat auch ne Zeitlang was gebracht, aber ist auch keine wirkliche Lösung.
        Beim Eisen kann man sich das auch intravenös und regelmäßig geben lassen, aber ist eben auch nicht für Jeden und ich weiß nicht ob das beim Vitamin D auch geht😔

        Gefällt mir

  2. Wir haben ein Solarium zu Hause. Und wenn es uns so ist beleuchten wir uns damit.
    Das mit den Cholesterin Werten ist aus meiner Sicht nicht dramatisch.
    Die Grenzwerte sind von der Industrie so niedrig angesetzt, damit man dort oft eingreifen kann.
    Meist haben die Mittel gegen hohe Werte ganz schlimme Nebenwirkungen.

    Gefällt mir

    1. Ihr habt so richtig ein Solarium zum bräunen?? Ich weiß nicht, ob DIESES Licht da was bringt, glaube das müssten so spezielle Lampen sein.
      Nun ja Cholesterin ist natürlich schon ein Verursacher von Herzinfarkt und Co, aber wie bei allen Werten liegt auch hier ein Mensch bereits im Normalen Bereich höher als der andere. Unsere Lebensweise ist im Grunde ganz gesund, aber mein Mann lässt sich von so Zahlen immer leicht verrückt machen…. 😦

      Gefällt mir

      1. Das ist so ein mobiles Gerät, welches sondt wie ein Staubsauger in der Ecke steht. Das wird bei Bedarf aufgestellt und leuchtet herrlich. Also kein Gerät, in dem man sich reinlegt und den Deckel zu macht. Uns ist es in dieser Jahreszeit behilflich.
        Verrückt machen ist noch schädlicher für den Organismus.

        Gefällt mir

  3. Zum Sterben ist noch soooooooooooooooo lange Zeit meine liebe JanJan. Jetzt wird erstmal das Jahr gerockt😎!!! Die Punkte wollen spazieren gehen, das Pferd will geritten werden und und und. Nicht zu vergessen, Dein Mann will verwöhnt werden… 😉
    Die Ärzte wollen immer nur das Beste, ist ja auch okay, ich darf nicht meckern. Mein Motto Möhrensaft, für mich echt wichtig und süß ist das Zeug auch noch. 😊🙃!
    Komm gut in den Tag! Liebe Grüße Maren 😘🍀😉 🐕🐕🐴😘

    Gefällt 2 Personen

    1. Recht hast du meine Liebe 💕 und zu Gewohntem, stehen ja auch noch neue Projekte in’s Haus 🙂
      MöhrenSaft mag ich jetzt nicht besonders, aber Möhrchen essen tun wir auch sehr viel.
      Wünsche dir einen wunderschönen Tag 😘 👋

      Gefällt 1 Person

  4. Ich habe seit dem zwei Winter eine Tageslichlampe im Büro. Habe es nicht gemessen, aber den Eindruck, dass zumindest die geistige Dunkelheit ein wenig vermindert ist. Jedoch sind die schweine teuer.
    Liebe Grüße und auf ein Jahr mit vielen schönen Momenten 🙂

    Gefällt mir

  5. Es wundert mich, dass Du an Vitamin-D-Mangel leiden sollst.
    Du gehst doch viel mit Deinen Hunden und ich denke nicht, dass Du die Runden im Keller drehst?!
    Was das Cholesterin betrifft habe ich gute Erfahrungen mit Simvastatin 40mg gemacht.
    Gut verträglich, klein und schnell geschluckt. Und sie wirken! Man kann sie auch teilen. :-)))

    Kommt ein Mann in die Apotheke, legt zei Rezepte vor und wartet. Der Apotheker trägt alles was verordnet wurde zusammen, rechnet die Zuzahlung zusammen und kassiert. Der Kunde nimmt die Tüte entgegen und wirft sie dann in den Sammelbehälter für zurückzugebende Medikamente. Der Apotheker ganz erstaunt „was tun sie denn da? Die Medikamente sind doch ganz frisch“??
    Der Kunde antwortet: „ach wissen sie….die Pharmazie will leben, der Arzt will leben, sie wollen leben – und ich auch!“

    LG Rika

    Gefällt 2 Personen

    1. Nö im Keller nicht gerade, aber vielleicht zu viel im Wald oder zu spät oder… Das Wetter ist einfach zu grau (kann ich ja nichts für…)
      Ich denke so lange man gesund lebt, sich gut fühlt, sollte man sich auch nicht so verrückt machen lassen. Dass DIE alle verdienen wollen steht ja ausser Frage.
      Der Witz ist dazu sehr passend 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. Klingt jetzt vielleicht etwas hysterisch, doch ich denke fast jeden Tag an den Tod. Bei mir mache ich mir weniger Gedanken um eine Krankheit, auch wenn man da nie gefeit ist, Krebs, Herzattacken oder Schlaganfall. Aber durch das viele Autofahren befürchte ich immer einen Unfall und bin immer froh, heil anzukommen.
    Mein Mann ist Anfang 50 und damit in einem kritischen Alter …
    Ich kann aber, glaube ich, gut mit diesen Gedanken umgehen, genieße so gut es geht, das Leben.

    Gefällt mir

    1. In einem kritischem Alter…?!? Hmmm da bin ich auch…
      Muss aber auch zugeben, dass ich mir schon öfter darüber Gedanken mache als früher, in unserem Bekanntenkreis sind in den letzten Jahren leider auch so einige gegangen in unserem Alter. Und es gibt auch einige andere Sachen, die mir schon Sorgen machen, zum Beispiel… Diese ganzen Vollidioten mit Handy am Steuer… Diese ganze sinnlose Gewalt unter Menschen…. Und ich habe ständig Angst, dass meinem Mann etwas passieren könnte, DAS ist der absolute Horror…. 😦
      Finde dich also überhaupt nicht hysterisch…

      Gefällt 1 Person

      1. Kritisch ist das Alter wohl vor allem für Männer. Ende 50 sinkt dann die Wahrscheinlichkeit, dass was passiert wieder.
        Mein Schwiegervater ist mit 51 gestorben (habe ich leider nicht mehr kennengelernt), ein Tänzer aus unserem Tanzkreis hatte vor über einem Jahr einen schweren Schlaganfall, das wird wohl auch nichts mehr, ein andere Bekannter ist auch kürzlich mit Anfang 50 nach kurzer schwerer Krankheit gestorben …
        Ja, ich hoffe auch immer, dass meinem Mann nichts passiert. Und ich achte auf seine Gesundheit, soweit es in meiner Macht steht.

        Gefällt mir

        1. Mache ich auch, also gut für meinen Mann sorgen, ernähre ihn gesund, ein Thema, welches ja doch meist in Frauenhand liegt, da wir ja wohl meist kochen. Ich achte sehr auf viel frisches Obst und Gemüse und spazieren gehen muss er natürlich auch oft mit uns. Ausserdem raucht und trinkt er nicht, hat kein Übergewicht… Wir tun also unser Bestes. 🙂
          Ob das mit dem Alter um die 50 so stimmt, weiß ich allerdings nicht, bei uns sind auch einige über 60 einfach so gestorben…

          Gefällt 1 Person

  7. ja bestimmt…

    jetzt, gleich oder demnächst – sicher irgendwann… egal! neulich und vorhin grad eben haben wir, die das hier lesen und schreiben schon überlebt… ward ihr da… bewusst?

    Liebe Jan Jan
    Erstmal vielen lieben Dank für Dein erfrischend tragikomisches Gedankenspiel…!

    Dir und @ alle Menschen da draussen die sich (hoff ich alle samt) echt ans Herz gewachsen sind;

    Darf euch meine Gedanken in diesen Jahresanfang senden!

    Die Frage „wann…?. Ist müssig! Mein Sterben begann mit meinem ersten Atemzug… so lieb es mir ist, es wird mich einestages umbringen!

    Ich tauschte den Gedanken „auf ein langes Leben“ ein in „auf MEIN Leben“ ! Lebe es mit jeder Faser meines Selbst… als wärs gleich vorüber!

    Einzige Nebenwirkung dieser Einstellung!

    Ich werde lächelnd und erfüllt sein wann immer es mich beendet.

    So wünsch ich DIR DEINEN LIEBEN UND Euch allen ein ACHTSAMES 2017

    Auf das Leben…

    Gefällt mir

    1. Danke Dany, hast du schön gesagt, eine positive Einstellung zur vollkommenen Ausnutzung ♥ Ich habe gerade neue Projekte und Pläne und diese werde ich genießen bis zum letzten Tage… Zum ALLERLETZTEN 😉
      Wünsche dir alles Gute und ein tolles Jahr 👋

      Gefällt 1 Person

  8. Als einer, der sich hauptsächlich vegan ernährt, lasse ich mich auch jedes Jahr durchchecken. Das mit dem Vitamin D, klar. Dafür muss ich zumindest im Winter auch Pillen schlucken. Ansonsten alles fein, seit ich mittlerweile vor über 2 Jahren meine Ernährung derart umgestellt habe.
    Im Fitness-Studio hat man mir kürzlich gesagt, ich solle mich nicht vegan ernähren, wil ich sonst nicht genug Eiweiss zu mir nehme… sie hätten auch ganz wunderbare Shakes. Hier musste ich dann doch entgegnen, dass man auch als Veganer genug Eiweiß zu sich nehmen kann. Da ist noch viel Nachholbedarf, auch bei „Personal Coaches“, die Dame wusste dann auch nicht, dass es auch Protein-Shakes auf pflanzlicher Basis gibt.

    Jetzt habe ich aber viel geschrieben… was ich eigentlich sagen wollte: „Ja, wir werden sterben, irgendwann, aber bitte nicht jetzt und nicht, weil wir manche Pille nicht schlucken…“

    Einen schönen Tag Dir

    Gefällt 1 Person

    1. Ja genau so plane ich das auch mal, ein langes Leben mit noch vielen tollen Erlebnissen.
      Vegan werde ich garantiert nicht werden, aber ich denke meine Ernährung ist gut, ausgewogen und gesund.
      Dazu bewegen wir uns angemessen…
      Dir auch einen schönen Tag 👋

      Gefällt 1 Person

  9. Ich sehe das pragmatisch. Dem Sensenmann kann ich mit oder ohne Cholesterin nicht entkommen. Also ist mir Selbiges völlig schnurz.

    Vitamin D Mangel? Im Winter ist das eigentlich, auch wenn man viel mit den Hunden draußen ist, normal. Wenn sonst nicht anliegt, würde ich mir keine Sorgen machen.

    Einen Tipp? Na ja hört sich völlig abgedroschen an aber es ist so, genießt das Leben es ist schneller vorbei, als wir glauben. 😉

    Gefällt mir

  10. Jetzt muss ich aber lachen, was soll ich denn sagen, ich stehe doch schon auf Augenhöhe mit dem „Sterben“.Aber ich mache mir darüber keine Gedanken. Wenn das Schicksal es will, dann muss ich halt diese Welt verlassen. Wir sind doch alle nur zu Besuch hier. Ich war heute zu Kontrolluntersuchung beim Lungenarzt und seine Untersuchungen mit Röntgen, Blutdruckmessen, Blutgasanalyse und Body-Plethysmografie, alles in Ordnung. Der Blutdruck lag sogar bei 125/90 mmHg. Wenns so weiter geht bin ich doch glatt zufrieden.;) Also dürft ihr jungen Küken es schon lange sein.
    Liebe Grüße Piri

    Gefällt mir

    1. Jaaaa bei dir glaube ich gerne, dass du darüber lachst liebe Piri ♥ Aber wir haben das so an uns zu denken, zu planen… Was können wir uns noch vornehmen, wofür noch Verantwortung übernehmen…. Zwei Steinböcke eben 🙂
      Schön, dass bei dir alles okay ist!! Freut mich sehr.
      Mein Blutdruck liegt ja so bei 60 zu 80, also völlig im Keller, ist aber mein Normalzustand, allerdings ist man dadurch auch schnell müde.
      Wenn ich in deinem Alter, deine Energie habe… Bin ich sehr zufrieden ♥

      Gefällt mir

  11. Liebe JanJan,
    ich kann mich Rikas Kommentar anschließen. Woher bei Dir Vitamin D Mangel kommen soll, ist mir auch schleierhaft, Du bist mit den Hunden sicher auch nicht nur im Mondschein unterwegs.
    Und vielleicht habe ich auch falsch gelesen oder falsch kombiniert, weil ich gewohnt bin, gleich das schlechteste zu denken: der gleiche Arzt, der Euch die Blutwerte „verkauft“ hat, wollte Euch auch Pillen per Dauerauftrag andrehen? Warum nur schrillen bei mir da bloß die Alarmglocken. Dazu ist Rikas Schwank recht passend, den werde ich mir versuchen zu merken!
    Ich bin mir sicher, Ihr habt noch viele Hunde vor Euch (in einem Roman von Francois Lelord las ich einmal, dass ein Mann die noch wahrscheinlich vor ihm liegenden Lebensjahre in der Anzahl an Hunden, die er noch haben würde zählte), vom Lebensacker macht Ihr Euch bitte noch lange nicht 😉

    Gefällt 1 Person

  12. Nö Pillen würde ich gar nicht nehmen, die Lampe wäre eine Alternative und ich meine auch gelesen zu haben das man in der dunklen Jahreszeit von wegen Vitamin D Mangel öfter mal Paprika essen soll, ob das jetzt hilft weiß ich aber auch nicht 😉

    Gefällt mir

    1. Das mache ich sowieso schon. Mache mir da jetzt auch nicht groß einen Kopf drum, das trübe Wetter wird auch wieder vorbei gehen und dann gehen wir schön in die Wintersonne 🙂

      Gefällt mir

      1. Eben Jan Jan, nur nicht gleich verrückt machen lassen. Mhh, durchgelesen habe ich mir ja auch schon mal das eine oder andere Etikett z.B. Magnesium aber bis jetzt habe ich nichts davon gekauft sondern lieber geschaut was ich an Ernährung beitragen kann 🙂

        Gefällt mir

  13. Viel Bewegung, Obst und Gemüse sind immer gut…gegen erhöhtes Cholesterin hilft Zwiebel und Queen Mum ist über hundert Jahre alt geworden weil sie jeden Abend einen Jerry getrunken hat…ich versuche es mit Whisky, kommt ja auch von der Insel…und ansonsten habe ich noch nicht die Absicht abzutreten… 😉

    Gefällt mir

  14. Hallo liebe JanJan,
    Ich komme hier zufällig vorbei und lese eure Kommentare.
    Da der Anfang so unterhaltsam war, habe ich bis zum Ende gelesen 😉
    Zu Vitamin D darf ich euch folgendes mitteilen:
    Vitamin D wird über die Haut von der Sonne aufgenommen.
    Im Winter ist unsere Haut naturmässig jejoch bedeckt und das bisken Gesichtshaut reicht zum Aufnehmen der Sonne um Vitamin D zu produzieren nicht aus
    und ausserdem scheint in Deutschland nicht genug Sonne, auch im Sommer nicht.

    Ich selber leide an vielen Krankheiten, die ich zum Teil mit Vitamin D3 ausgleichen kann.
    Unter anderem Arthrose und Fibromyalgie, eine Schmerzkrankheit.
    Leider ist in deutschen Landen der Vitamin D Spiegel von der Ärztekommission bei 20 mg angesetzt, während andere Länder diesen viel höher bewerten.
    Sinkt jetzt der Vitaminspiegel unter 15 kann/darf der Arzt Vitamin D per Rezept (rot) aufschreiben.
    Meist 100 Stück, also für ein Quartal.

    Nach der Einnahme steigt dieser und das nächste Rezept fällt flach, da meist ein Spiegel um 20mg erreicht wurde. Nur für den Körper reicht das in der Regel nicht aus. Deshalb ist es ratsam seinen Vitamin D Spiegel, der auch für viele andere Krankheit massgeblich ist, nicht unter 30 sinken zu lassen.
    Ich halte meinen bei ca 35mg und ich kann damit dann meine Hände benutzen und habe wesentlich weniger Schmerzschübe als wenn ich den Wert unter 20mg sinken lasse.

    In der Schulmedizin wird die Wirkung und Bedeutung von Vitaminen bzw. den ganzen Essenziellen Stoffen völlig unterschätzt. Lieber die Pharma Industrie leben lassen als den Patienten 😉 Der Witz von Eulencamperin hat schon seine Berechtigung, zumal in neuester Zeit immer mehr Medizin auf den Markt kommt, die nicht heilt, sondern schützen soll. Man denke da nur an die Nebenwirkungen…
    Oder gar Medizin die gar nicht bewirkt ausser Nebenwirkungen.

    Mein Mann ist seit Jahren schwer krank und gleich Anfang 2015 habe ich angefangen mich mit der Medizin ein wenig zu beschäftigen. Schnell kommen einem da Krankheiten und Medikamente in den Sinn, die eigentlich durch ungesunden Lebensführung kommen bzw. genommen werden müssen. Ich bin da nix besser 😉

    Es gibt ein paar ganz tolle Studien, anerkannte Studiene, die einem ganz schnell bewusst machen, dass der Körper eigentlich einem anzeigt was ihm fehlt, unter anderem an Hand der Erkrankungen, nur wird das kaum ein deutscher Hausarzt oder gar Facharzt bedenken. Die leben und halten Schulmedizin für ein Heiligtum.

    Ich möchte die Schulmedizin nicht abtun oder gar für falsch halten,
    nur sollte man die Macht der Essenszillen Stoffe nicht unterschätzen.
    Im Urwald leben die Menschen ohne Pharmaindustrie wesentlich länger als in den Industrieländern…
    Wie immer im Leben gilt über den Tellerrand gucken und das tue ich seit dem.
    Ich habe euch nur mal einen Artikel rausgesucht.
    Wer den lesen möchte, bitte, hier der Link:
    http://pulsar.li/downloads/dasgeheimnisder91essentiellennaehrstoffevondrw.pdf
    Wer mehr lesen will, dem darf ich noch foreveryoung von Dr. Strunz empfehlen.

    Lasst euch das Leben durch nichts vermiesen, sondern lebt jetzt, sofort!

    Beste Grüsse und alles Gute, eure kkk

    Gefällt mir

    1. Sehr interessanter Kommentar, danke dafür.
      Bekommt man Vitamin D3 aber auch ohne Rezept oder? Hilft das wirklich bei Fibromyalgie? Darunter leide ich nämlich auch, kann oft vor Schmerzen nicht mehr schlafen, weil ich nicht liegen kann.
      Ich halte von Pillen und Co auch nichts, bin froh, wenn ich meine Herztabletten nicht vergesse.

      Mit der Sonne ist es generell so eine Sache, ob sie in unseren Breitengraden nun ausreichend ist oder nicht, ich mag sie ja nicht und vertrage sie auch nicht, von daher steht das auch im Sommer nicht so für mich zur Debatte.

      Entschuldigung auch, dein Kommentar war im Spam…

      Gefällt mir

      1. Du hast auch Fibromyalgie? Tut mir leid, eine scheiss Krankheit.
        Pure Sonne vertrage ich auch nicht, deshalb Vitamin D3

        Ich habe noch Arthrose in den Händen, konnte kaum eine Faust machen, so weh tat das.
        Dann habe ich mit Vitamin D3 begonnen.
        Mein Rheumatologe wollte das nicht glauben. Jetzt weiss er es!

        Vitamin D3 bekommst du überall, selbst in der Drogerie.
        Ich bestelle es im Internet (meist in der Bucht) und gleich eine 500er oder 1000er Packung.
        Ich nehme mindestens 2 Stück a 2000mg und es hilft.
        Dazu Magnesium 2x600mg
        In der Apo bekommst du 100er Packungen für um die 10,-€ ohne Rezept.
        Dekristol 1000I.E. verschreibt der Arzt bei einem Wert unter 15
        Bluttest machen.
        Aber eben nur für ein Quartal 100 Stück und davon müsstest du erst mal 2-4 am Tag nehmen.
        Ist der Wert dann ok, (für die Kasse, nicht für deinen Körper) gibt es kein Rezept mehr.
        Dann kaufe ich es halt selber…

        Zudem nehme ich täglich 1x Omega3 a 1500mg und Vitamin B12

        Bis vor ein paar Monaten habe ich täglich Duloxetin beta genommen und zusätzlich 1-2 Novaminulfon 500mg und diverse Mittel, damit man abends runter kommt und schlafen kann. Alles Müll zum Schluss, ich hatte kaum noch Zeiten ohne Schmerzen. Bei ich den genannten Artikel zum zweiten Mal fand, erste mal Anfang 2015. Letzten Herbst habe ich die ganze Medizin weg gelassen. Nur für meinen Diabetes wieder etwas genommen und für meinen Bluthochdruck und Schilddrüse. Ich habe mich nach dem Artikel gerichtet, muss nur noch weitere Vitamine und Mineralstoffe ordern. Alles erstreite ich gerade mit meinem Doktor. Die Kasse zahlt scheinbar lieber super teure Medikamente als Vitamine…
        Kalcium habe ich schon im Hause, Selen auch.

        Und was soll ich sagen, es wirkt! Selbst getestet!!!

        Letztes Jahr (2015) habe ich nach LowCarb (ohne Kohlenhydrate) gelebt.
        Fast 25 kg abgenommen und es ging mir hervorragend!!!!!!
        Hb1 (Zucker) Wert von 5,9 statt 8,2…, quasi gesunder Wert
        Leider habe ich dann doch wieder damit angefangen…
        Ich werde in wenigen Tagen wieder umsteigen und damit wieder beginnen.

        Lese den Link, den ich angegeben habe. Speicher dir das ab!
        Und lese es immer wieder nach. Mache ich auch. Man vergisst so schnell.
        Und lese was du für dein Herz nehmen kannst. Zusätzlich zu deiner Medizin!!!
        Irgendwann kommst du selber zu dem Schluss, das die Pharma-Lobby uns voll im Griff hat,
        wie die Zuckerindustrie auch.
        Wir müssen selbst wissen was wir essen, ich besonders, denn ich liebe Schoki und Co.
        Esse schon recht ungesund und bewege mich wenig.
        Das muss und ich will ich wieder ändern und nach wenigen Wochen geht es mir dann wieder besser.
        Das ganze letzte Jahr war von Schmerzen gezeichnet.
        Das will ich nicht mehr.

        Ich wünsche dir alles Gute!
        Ich werde auf meinen Blog berichten wann ich beginne und die Fortschritte schreiben.
        Wie vorletztes Jahr auch.

        Ich habe schon häufiger bei dir gelesen, so kam ich dann auch zu diesem Artikel.
        Ich habe dich heute in meinen Feedreader gepackt (Brief) und bekomme jetzt alle deine Artikel ins Haus.

        Jetzt gehe ich ins Bett. Kann vll. einschlafen… das geht übrigens mit Vitamin D3 doppelte Menge auch besser. Sonst habe ich mir die ganzen Nächte um die Ohren geschlagen, jetzt nur noch halbe *ggg*

        Schlaf gut,
        kkk

        Gefällt mir

        1. Okay ich denke Vitamin D3 werde ich mal probieren, den Rest schenke ich mir, von Magnesium, über Kalzium bis Omega 3 haben wir echt alles hier rumfliegen… und niemand nimmt es letztendlich. Genau um dieses Omega 3 geht es bei dem Verkauf auch Hauptsächlich, also keine Medikamente. Wir sind da eben schludrig, möchten gar nichts nehmen…. Wir leben sehr gesund, bewegen uns gerne, von daher sehe ich nicht so großen Bedarf.

          Gefällt 1 Person

          1. Ich habe mir eine Tablettenbox gekauft und packe da alles rein. So kann ich Morgens, Mittags, Abends und auf Nacht nehmen was sein muss und am PC habe ich mir ein Programm angelegt, was mich zu bestimmten Zeiten an die Einnahme erinnert. Omega3 habe ich auch vor Monaten wieder abgesetzt, wie alles andere auch. Habe es jetzt aber wieder gekauft und werde damit auch wieder beginnen, sobald ich die Box (vier Wochen) neu befüllen werde. Gesund leben ist schon mal spitze!

            Gefällt mir

            1. Tablettenbox habe ich auch, sonst würde ich selbst die Herzpillen vergessen… Darin sind auch die Muskelrelaxer, die ich trotzdem nur ab und zu nehme. WARUM? Vielleicht, weil es mir tief im Inneren irgendwie widerstrebt mir ständig etwas einzuwerfen, was nicht wirklich LEBENSNOTWENDIG ist.

              Gefällt 1 Person

              1. Was nimmst du denn für die Fibromyalgie?. Notwendig sind viele Medikamente ja nicht wirklich.
                Geht man zum Arzt, meint der Patient ja ohne Medizin hat der Arzt mich nicht ernst genommen…
                Gegen Vitamine und Co habe ich nichts. Aber mit diesen Schmerzen zu leben ohne was ein zu nehmen ist nicht einfach…
                Als ich in der Rheuma Klinik war, wurden wir voll gepumpt mit IBU, hat meinen Nieren geschadet, allerdings hatte ich keine Schmerzen mehr *lach*
                Irgendwas ist ja immer…

                Gefällt mir

                1. Ibu habe ich auch eine Zeitlang genommen, aber da kriege ich Magenschmerzen von, möchte ich generell auch nicht nehmen. Wenn ich was nehme, weil ich gar nicht mehr liegen kann, dann wechsel ich immer mal zwischen Tolperison und Meloxicam (hoffe ich habe das jetzt richtig geschrieben, bin gerade zu faul aufzustehen um nachzusehen) 🙂 Wenn man gerade wieder damit anfängt und so eine „Kur“ nimmt wirken die ganz gut, zumindest entspannen sie die Muskeln.

                  Gefällt 1 Person

                  1. Kenne ich gar nicht, muss ich mal googeln. Bei Schüben merke ich das den ganzen Tag, manche TAge ist nichts mit aufstehen, so schlimm. Ansonsten eben nach Anstrengungen, wobei das schon ganz normale Hausarbeit ist oder Einkaufen. Oft muss ich danach erst mal zwei Stunden schlafen. Ansonsten merke ich das überwiegend Abends. Das Aufstehen vom Stuhl fällt schwer, dann muss ich erst ein Minütchen stehen bleiben bis die Gelenke gehen können. Ich habe mir vor Jahren eine Massagematte gekauft, die auch gut hilft und zum runterkommen zum Einschlafen nehme ich jetzt keine Tabletten mehr sondern mache Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Ich habe mir fest vor genoimmen nur noch Schmerzmittel zu nehmen wenn es vor Schmerzen nur noch so zwickt oder ich dringend irgendwo hin muss. Die Tante meines Mannes hat die Fibro seit über 40 Jahren und nimmt inzwischen Morphium. Das will ich so lange wie möglich aufschieben. Ich habe die Fibro seit 1999. Damals hat das Uni Krankenhaus Münster die Krankheit nicht festellen können und alle Beschwerden auf meine Schilddrüse geschoben, die ich dann 2001 herausnehmen lassen musste, aber besser wurde nichts. Mein Lungenfacharzt kannte die Krankheit und schickte mich zu einer Rheumakollegin und ab da war dann klar was ich hatte. Wie ging das bei dir? Du kannst mir auch gerne privat schreiben…die3kas dann bei gmxpunktde. Hab einen guten Tag, kkk

                    Gefällt mir

                    1. Ich versuche wie gesagt so weit wie möglich auf Medikamente zu verzichten, nehme sie nur, wenn es ganz schlimm ist, ich gar nicht mehr schlafen kann oder wichtige Termine nicht verschieben kann, ansonsten lebe ich halt damit. Festgestellt wurde das vor ca 20 Jahren, aber Schmerzen habe ich mein Leben lang (Dank meines bescheuerten Stiefvaters…) kenne das gar nicht anders, mein Rücken ist kaputt und mittlerweile habe ich arge Probleme mit der Hüfte. Trotzdem lebe ich normal, versuche mich viel zu bewegen, vor allem auch auf das Gewicht achten, denn man merkt wirklich jedes Kilo zu viel was Schmerzen betrifft.
                      Deine Probleme beim aufstehen und so kommt aber wahrscheinlich mehr von den Gelenken oder?
                      Eine Massagematte habe ich auch für den Stuhl, das tut schon sehr gut. Ansonsten lasse ich mich auch öfter mal einrenken, weil meine Hüfte ständig rausspringt.
                      Im großen und ganzen muss ich aber sagen, ich ignoriere das alles mehr, als mich darum zu kümmern, möchte nicht leben um Krankheiten zu pflegen.
                      Bin eben auch sehr berührungsempfindlich, aber das sind Autisten in der Regel sowieso.
                      Kämpfe mich eben so durch 🙂

                      Gefällt 1 Person

                    2. Ich hab morgen MRT zwecks Hüften… mal gucken was das nächste wieder ist. Ich versuche auch alles zu verdrängen, je nach Schmerzen mal gut mal weniger.
                      Genau, durch kämpfen ist die Devise 😉 Berührungsängste habe ich nicht, wobei ein liebe voller Klapps auf dn Hintern von meinem Mann schon mal weh tut. Nicht weil er zu doll tätschelt, sondern weil mein Körper das anders wahr nimmt. 😉

                      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s