Kummer…

Nach ziemlich langer Zeit gibt es heute mal wieder eine Zeichnung.

Sie soll im Grunde eine eher „zeitlose“ bekümmerte Frau darstellen, bei der man eben gar nicht so genau sagen kann, ist sie jung, ist sie alt? Auf jeden Fall ist sie bereits vom Leben oder vom Kummer gezeichnet.

by JanJan
by JanJan

Jaaaa ich weiß, es ist inperfekt, aber bin ich ja auch…

Mein Tag war super, wir hatten schönes Wetter, habe Anežka heute schon mal das Fahrrad gezeigt, glaube das mag sie. Dann war ich endlich wieder zum reiten 🐎, oh man… Mein Fahrrad kaputt, musste ich dieses blöde Klapprad nehmen:

*man tritt sich zu Tode
*der Sattel fiel dauernd runter
*das Rad klappte unterwegs zusammen
*das Ding hat keinen Rücktritt!!  Geht ja gar nicht!

Wenn mein Rad nächste Woche noch nicht repariert ist…  Gehe ich lieber zu Fuß!

Bin dann schön entspannt durchs Gelände geritten 🐎,  tschuckel, tschuckel…  Fand ich mich plötzlich im Galopp wieder… Pferdchen hatte sich vor etwas erschrocken und wollte doch durchgehen… Tzzz… JanJan mehr Konzentration bitte!!  🙂

Nachti, schlaft gut. 👋

Advertisements

66 Kommentare zu „Kummer…

  1. Soweit ich sehen kann ist die Zeichnung doch gut gelungen… leier musste ich ein Stückchen weit scrollen, so große Augen sind.. da zieht’s mir richtig die Augen weg, irgendwie verweigert mein Hirn da das hinschauen. Welches Medium nutzt du? Oben dachte ich an Bleistift, aber unten sieht es für mich nach Ölkreide oder sowas aus.

    Das Pferd wollte dich bestimmt nur aufwecken 😉 Ich nehme an, du hast geschafft, es davon zu überzeugen, dass es da keinen Grund gab, wegzulaufen!

    Gefällt mir

    1. Das ist im Painter gemalt mit Bleistift und Wachskreide, gerade was die Schattierungen anbetrifft muss ich immer gerne einiges ausprobieren.
      Jaaaa mein Pferdchen ist ja normalerweise so tiefenentspannt, dass man gerne so in die Haltung: besoffener Cowboy reitet vom Salon nach Hause… verfällt… Das hat mich dann wirklich etwas aufgeweckt und mir gezeigt, ich sollte etwas wachsamer sein. 🙂 Wir haben einen neuen Waldweg ausprobiert, den kannten wir beide nicht, da sollte man eben aufpassen.

      Gefällt mir

      1. Dann lag ich ja gar nicht sooooo falsch!
        Das Kuschelpferd von meinem Mann ist auch so ’ne Marke, mit der man das (besoffener Cowboy reitet…) machen kann. Nur der wird immer ganz aktiv, wenn oben drauf jemand wackelt, da hast das Gefühl, er hat irgenwie eine Fallenlassphobie. (Bei seinem Besitzer vielleicht nicht ganz unbegründet 😉 )

        Gefällt mir

        1. Besoffener Cowboy zappelt auch noch rum… Da muss Pferd ja durcheinander kommen.
          Eine Bekannte von uns ist letztes Jahr von ihrem Friesen gefallen, sie traut sich doch nicht mehr drauf, ziemlich schade.

          Gefällt mir

          1. Das ist sehr schade. Leider ja häufig. Es heißt ja, man soll sofort wieder rauf, nur geht das ja nicht immer, je nachdem, wie schwer der Sturz war.
            Du hättest dieses Pferd sehen sollen, als mein Mann mit mehreren kaputten Rippen draufsaß. Da konntest du richtig zuschauen, wie das Pferd versuchte, ihn auszubalancieren. Noch schöner ist aber, wenn er da oben mit Absicht runturnt und das Kuscheltier unter ihm irgendwann stehen bleibt und sehr missbilligend nach hinten schaut…

            Gefällt mir

            1. *Kicher * DIESEN Blick kenne ich. Letztens beim satteln sagte ich auch so zum Pferd „Puh Dicke dein Gurt geht kaum zu… WINTERSPECK…“ DEN Blick hättest du sehen sollen! Dreht sich so in Zeitlupe um und mustert mich von oben bis unten 😁
              Jaaaa die Bekannte hat sich ordentlich die Knochen gebrochen, da war erstmal nix mit aufsteigen…

              Gefällt mir

              1. Neun… Der Rekord meines Mannes beim Vompferdfallen am Stück geschaffter Knochenbrüche ist neun… Da war auch erst mal nix mit wieder aufsteigen. Aber ich glaub‘ der hat die Stunden gezählt, bis er wieder raufkam. Irgendwie fehlen dem für Angst die Enzyme (um mal den Schuh des Manitu etwas falsch zu zitieren).
                *lach* Den Blick kann ich mir gut vorstellen!

                Gefällt mir

                  1. Da ist einfach alles zusammengekommen: Blöd runtergesegelt, in ungünstigster Weise im Steigbügel hängengeblieben, total unterm Pferd gelandet… live, in Farbe und vor laufender Kamera … es sollte mich nicht wundern, wenn man das auf YouTube finden könnte…
                    Er ist extrem gut im Wegignorieren von Schmerzen.

                    Gefällt mir

                    1. Ich habe im Dezember schon zwei Säcke hingeschleppt, sie sind da ganz heiß drauf. Offen gestanden ICH finde sie auch sehr lecker, weiß gar nicht wieviele Kilo wir so wegputzen.

                      Gefällt mir

                    2. Muss da immer lachen, wenn die Eselchen das mitkriegen kommen sie schreiend angeflitzt, voll süß ♥
                      Das eine Eselchen war leider krank, hatte so was wie Nasennebenhöhlenentzündung (Boah welch ein Wort..) und der Tierarzt der Depp behandelte ihn auf Koliken… Autsch, man musste die Diagnose per Internet selbst rausfinden, IHM präsentieren und auch gleich Vorschläge zur Meditation machen… Jap SO läuft das heute!

                      Gefällt 1 Person

                    3. Kopfkino über ein krankes Eselchen?? Na da bin ich gespannt! Er wurde die ersten zwei Tage falsch behandelt und nun nach richtiger Diagnose geht’s ihm wieder gut ♥
                      Hattest du auch schon mal ein Pferd mit Nickelallergie? Das Pferd von Pipi Langstrumpf hatte eine neue Trense bekommen, dann bekam es plötzlich Ausschlag, dachte erst an einen Pilz, aber es war doch der Nickelring.

                      Gefällt mir

                    4. Nee, aber Nickelallergie hab ich selbst, das ist so was von gemein unangenehm! Das arme Pferd.

                      Mein Kopfkino zeigt mir meditierende Esel. Deine Autokorrektur fand Meditation wohl besser als Medikation…

                      Gefällt mir

                    5. *Lol * manchmal liebe ich Autokorrektur 🙂 zum Glück ist das noch harmlos und Meditation hat dem Esel bestimmt auch gut getan.
                      Selbst habe ich auch die Nickelallergie, gaaaanz schön bei Ohrringen… 😦

                      Gefällt mir

                    6. Hm. Also wenn ich das T-Shirt nicht in die Jeans stecke, schon irgendwie. Ich mag meine Jeans relativ hoch, mag keine tief sitzenden Hosen.
                      Hatte früher Ohrringe, aber das verträgt sich nicht gut mit Haustiervögeln…

                      Gefällt mir

                    7. Farbloser Nagellack, wahlweise ein ausgeschnittenes Stück Heftpflaster auf der Innenseite vom Knopf hilft auch und kann nicht verrutschen.
                      Nickelallergie war auch einer der sehr unangenehmen Punkte zu der Zeit als ich meinte, unbedingt eine Armbanduhr tragen zu müssen…
                      (Hätte das machen sollen wie mein Bruder… der kam mit 12 oder 13 an, er möchte bitte eine Taschenuhr. Bekam er. Seitdem hat er sie.)

                      Gefällt mir

                    8. Mit Nagellack habe ich meinen Ohrring und meine Kette eingestrichen, beim Armband meiner Fitnessuhr schauen nur zwei kleine Punkte raus und trotzdem hilft es da nicht. Von daher habe ich ein Stück Papier dazwischen, sieht nicht schön aus, hilft aber.

                      Gefällt mir

                    9. Papier habe ich bei der Armbanduhr auch teilweise genommen. Jetzt trage ich schon lange einfach gar keine mehr. Finde das Gefühl am Arm eh nicht schön. Ich glaube dem Pferd sollte man aber keinen Nagellack auf die Trense streichen.

                      Gefällt mir

  2. Kummer spiegelt sich immer im Gesicht einer Frau wieder. Warum eigentlich? Bei Männern habe ich das bisher nie festgestellt.
    Vor Pferden sollte man sich in Acht nehmen, denn sie sind schnell erschreckt. Ich habe mächtigen Respekt vor Pferden, denn ich habe als Kind ein schlimmes Erlebnis mit einem Pferd gehabt. Mein Großvater hat mich mit dem Pferdewagen zur Bahn gebracht und da kam ein Auto auf der Straße entgegen und hupte beim Vorbeifahren. Das Pferd sprang über die Deichsel und galoppierte los. Bis es zum Stehen kam vergingen schreckliche Minuten, die ich bis heute nicht vergessen habe. Also Vorsicht! Aber das muss ja nicht jedem passieren.
    Nun aber ab ins Bett. Denk nur an etwas Schönes, dann klappt es auch mit dem Einschlafen!
    Herzlichst Piri

    Gefällt mir

    1. Findest du Kummer spiegelt sich nur bei Frauen Piri? Wie kommst du darauf? Ich habe doch schon viele alte Männer gesehen, denen das schwere Leben schon in’s Gesicht gezeichnet stand.

      Oh je da hattest du wirklich kein schönes Erlebnis mit Pferd, kann ich verstehen, dass dich das geprägt hat. Ich bin als Kind mal im hohen Bogen über die Wiese geflogen, ist zum Glück nichts passiert.

      Gefällt mir

      1. Männer gehen zum größten Teil anders mit Kummer um. (Ausnahmen bestätigen die Regel) Bei Frauen habe ich festgestellt, dass sich sofort ihre Mimik und Gestik verändert. Vielleicht Erfahrungswerte, die ich unbewusst aufgenommen habe.
        Hab einen schönen Tag. Bei uns scheint die Sonne.
        Liebe Grüße Piri

        Gefällt mir

  3. Du hast wirklich sehr viel Talent zum malen… Respekt!!!👍👍
    Aus meiner Sicht zeigt dieses Bild eine schon ältere, aber sehr gepflegte und von so manchem Kummer im Leben gezeichnete Frau. Wirklich sehr schön mit Liebe zum Detail!!
    Liebs Grüßle🍀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s