Freunde…. 

Oder Schwestern…  ❤

Advertisements

38 Kommentare zu „Freunde…. 

        1. Ja sie gehen zwar gerne in der Gruppe, aber jeder hat auch gerne so seine Zeit, wo er der absolute Mittelpunkt ist und gaaaanz alleine mitgehen darf und ich mache das auch sehr gerne. Da kann man etwas besonderes machen oder auch etwas üben.

          Gefällt mir

          1. Irgendwie ist so viel doch nicht um zwischen Hund und Vogel.. 😉 Colborne verfolgte mich vorhin hin und her durchs Vogelzimmer, da hab ich meinen Flauschewellensittich auch mit rausgenommen… jetzt sitzen wir gerade zu zweit kuschelnd am Computer. Er ist ja soooo plüschig.

            Gefällt mir

                    1. Oh ja… klingt bekannt… Mein Tag ist zwar oberflächlich betrachtet nicht wahnsinnig gleichmäßig strukturiert, aber die Eckpunkte eben schon (auch wenn das manchmal nur ich & mein Mann sehen), und wenn da was nicht passt, wird es echt anstrengend…

                      Gefällt mir

                    2. Doch bei mir gibt es schon ziemlich genaue Abläufe, steht was besonderes an, möchte ich das schon eine Woche vorher mit einplanen, sonst kriege ich die Krise.

                      Gefällt mir

                    3. Bei Besonderen Sachen geht mir das Ähnlich, entweder ich muss es vorher lange einplanen oder nachher sehr gut ausgleichen. Aber für „normale“ Alltagsvariationen habe ich mehrere Varianten an Möglichkeiten im Kopf, die ich mit einer Art If… Then … Else Schleife arbeiten kann, wie bei einem Computerprogramm. Sonst habe ich, wenn etwas unerwartet ausfällt, sofort Leerlauf, den ich nicht füllen kann, und wenn sich etwas verschiebt total Panik weil nichts mehr stimmt… Durch diese mehreren Optionen/Variablen wirkt das Ergebnis flexibler als ich bin. Ich muss aber egal bei welcher Variablen dann wieder zu bestimmten Eckpunkten finden, sonst geht es nicht mehr weiter…

                      Gefällt mir

                    4. Klingt an sich traumhaft… Ich komme aber immer irgendwo an den Punkt, an dem ich mir selbst auf die Nerven gehe, weil ich das Gefühl habe, ineffizient zu sein. So habe ich ein Gleichgewicht das momentan gut zu mir passt. Momentan ist dabei allerdings wichtig, denn das war auch schon ganz anders (sowohl im Bereich ganz strikt als auch im Bereich totales Chaos, damit ich ja nicht auf die Idee komme, einen bestimmten Ablauf zu erwarten… nee, das war’s auch nicht wirklich. War eine ganz ganz blöde Idee.), und ich würde nicht ausschließen, dass es auch mal wieder anders wird…

                      Gefällt mir

                    5. So lange alles genau nach Plan läuft, ist das schon traumhaft, zumindest gibt es MIR Sicherheit, die Kehrseite der Medaille ist eben, dass man vollkommen unflexibel ist. Was denkst du wie oft ich von mir selbst genervt bin?? Da frage ich mich schon manchmal wie schlimm muss das erst für meinen Mann sein? Obwohl er ja mittlerweile schon -unbewusst – mit angepasst ist. Zum Beispiel morgens 10.00 Uhr klingelt er schon mit dem Kaffeelöffel 😁

                      Gefällt mir

        1. So sehe ich das auch und das war auch ein Grund für die Anschaffung JETZT solange die anderen noch da und einigermaßen fit sind. Es gibt Dinge, die kann man als Mensch nicht sooo gut vermitteln.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s