Anežka’s Welpentagebuch… 

Oh man, wie schnell die Zeit doch vergeht, schon wieder einige Wochen vergangen. Manchmal stehe ich auch nur zu staunen wie schnell sich dieses kleine Baby doch entwickelt hat, sie ist so groß geworden. Einmal nur kurz umgedreht und aus meinem Welpen hat sich schon wieder ein Junghund entwickelt, der gar nicht mehr agiert wie ein Baby, sondern inzwischen ein richtiger Hund geworden ist. 

by JanJan

Wir sind natürlich fleißig am üben und trainieren, einige Dinge sind schon richtig gut, andere brauchen noch etwas Zeit. 
Zu Hause läuft es inzwischen richtig gut, endlich hat das Leben wieder eine feste Struktur, Anežka hat sich super eingelebt, kennt ihre Grenzen, hat sich an unseren Zeitplan angepasst, ist sehr ausgeglichen und ruhig, dabei sehr wachsam und stets interessiert… Es läuft… 

by JanJan

Natürlich haben wir auch draußen viel unternommen, viel kennengelernt, viel geübt. 
Im Straßenverkehr und in der Stadt bewegt sich die kleine Maus inzwischen schon wesentlich entspannter, das machte ihr anfangs ja doch ziemlich Angst. 

by JanJan

Ganz toll findet sie den Reiterhof, zu den Pferden scheint sie eine besondere Beziehung zu haben, weder ängstlich, noch respektlos. Zum ersten Mal war sie auch direkt beim reiten dabei und blieb völlig entspannt, was mich sehr freut! 
Auch Enten, Gänse, Hühner werden nur höchst interessiert betrachtet, aber nicht gejagt, sehr positiv. 

Wir machen allgemein täglich immer wieder Übungen zur Impulskontrolle, das wirkt sich sehr positiv auf ihr Verhalten aus. 

by JanJan

Auch Intelligenzspiele werden sehr gerne genutzt. 

by JanJan

Inliner haben wir auch schon mal ganz kurz ausprobiert, sie reagierte darauf als kennt sie das schon… Ooookay… Wenn sie dann mal das Kommando STOP gut beherrscht, kann es losgehen… 
Natürlich waren wir auch zur Welpenspielgruppe… Was sie bis jetzt allerdings weniger interessierte, sie blieb einfach bei mir… 

Allgemein ihre Unsicherheit gegenüber Menschen ist in der letzten Woche viel besser geworden. Woran wir nun hauptsächlich arbeiten ist der Umgang mit anderen Hunden, auch da ist sie oft noch sehr unsicher…  Sie zeigt ihrem Gegenüber ganz gerne mal die Zähne, allerdings… mit ihrem typischen Dalmigrinsen, was sie ganz hervorragend beherrscht und mit dem sie nicht nur beschwichtigt, sondern auch begrüßt. 🙂 Mit einigen auserwählten Hunden spielt sie aber auch gerne….  Okay wir arbeiten fleißig weiter, haben gerade in den letzten zwei Wochen sehr viel geschafft. 

Heute sah sie aus wie eine kleine Sau! Wir trafen einen Portugiesischen Wasserhund, mit dem sie spielte und der ihr zeigte wie toll es doch ist durch Schlammlöcher zu brettern…. 

Momentan üben wir viel mit der Schleppleine, das klappt ganz gut. 
Allgemein…. Anežka ist super schlau und lernwillig, dabei sehr interessiert, wir haben bereits angefangen mit kleinen Übungen zum Fährten und ZOS, das macht sie schon richtig richtig gut! 

Zu Hause spielt sie meist mit Josy und draussen eher mit Sharai, die beiden alten Damen haben sich also aufgeteilt. Ausnahmen bestätigen die Regel…  😉

by JanJan
by JanJan
by JanJan

Neuerdings überrascht sie mich auch damit, dass sie mal Gespräche am Handy annimmt oder auch beendet… Natürlich auch mit fettem Grinsen 😁 

Ab nächsten Freitag haben wir uns ja etwas frei genommen…  Mein Terminkalender ist schon ziemlich voll…  Voll mit tollen Plänen… 

braucht jemand ne Socke?

In diesem Sinne, kommt gut in die neue Woche 👋 

Advertisements

34 Kommentare zu „Anežka’s Welpentagebuch… 

  1. Alles in Allem hat sich das Warten auf das richtige Hundi (Anežka) doch gelohnt.
    Aber der Schäferwau würde auch gut in die Familie passen! *grins*

    Ich kann nur staunen wie groß sie schon ist und es scheint ihr Freude zu machen zu lernen.

    DAS ist meine Socke! *laut lache*

    Gefällt mir

    1. Mit der Socke kam sie plötzlich auf dem Deich an… Sie findet alles 🙂
      Ich bin auch erstaunt wie sie sich entwickelt, sie war ja für einen Welpen sehr reserviert und interessierte sich kaum für etwas, das hat sich sehr geändert. Jetzt ist sie so fröhlich, freut sich wie ein Keks und wartet schon, was ich mit ihr mache.

      Gefällt 1 Person

  2. Die können doch kein Wässerchen trüben. Jedenfalls machen sie den Eindruck auf dem Sitzfoto. So schauen unsere, wenn sie mal wieder was aushecken. 😀

    Wenn Sie noch Nachhilfe für Schlammbäder braucht, so gibt ihr unser Rüde bestimmt gerne Nachhilfeunterricht. Ich glaube der würde sie auch anschmachten. 😀

    Gefällt mir

  3. Es ist schon faszinierend , wenn man Hundewelpen aufwachsen sieht, das kann nur einer verstehen, der die Zeit selbst miterlebt hat. Sehr schöne ausssagefähige Bilder hast du uns mitgebracht. Danke!
    Liebe Grüße Piri

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s