Anežka’s Welpentagebuch… 

Könnte dieses Mal auch eigentlich sagen URLAUBSTAGEBUCH 🙂

Wir haben ja fast zwei Wochen frei genommen, die im Grunde ausschließlich unter dem Motto standen: Wir sozialisieren unseren Hund 🐶
Im Großen und Ganzen hat das auch gut hingehauen, wir haben wirklich sehr viel geschafft.

Anežka hat sich auch sehr verändert, kenne sie gar nicht wieder.
Am Anfang war ich ja doch manchmal schon sehr frustriert, befürchtete, ich würde keinen Zugang zu ihr finden… Sie ist eben anders… Definitiv! Ich hatte ja nun schon sehr viele Hunde, auch dominante und ängstliche Exemplare und doch musste ich mir bei Anežka wieder vor Augen führen, es gibt eben kein zugeschnittenes Konzept, ich muss mal wieder neue Wege gehen.

by JanJan

Andere Welpen sind ja so fröhlich und aufgeschlossen, begrüßen einem am Morgen voller Freude und hängen einem ständig an der Backe… Anežka war nichts dergleichen… Ihr war es völlig egal, ob da morgens jemand kam oder nicht, sie freute sich nicht, machte nicht mal Anstalten aufzustehen, draussen zog sie ihr eigenes Ding durch und das in erstaunlich großem Radius…. Ein Welpe von neun Wochen, der es nicht nötig fand uns überhaupt mal zu beachten oder unsere Nähe zu suchen…. War manchmal schon traurig….

Heute sieht die Situation ganz anders aus, Anežka ist ein fröhlicher Junghund geworden, die sich freuen kann wie Bolle, die sooo lernwillig und schlau ist und ständig bereit etwas mit mir zu machen. Wir sind inzwischen ein richtig tolles Team geworden und erleben viele schöne Momente zusammen, darüber bin ich sehr sehr froh, es macht einfach total Spass mit ihr zu trainieren.
Ihr Blick sucht mich und mein Herz lacht….

Noch ein schöner Nebeneffekt, auch Sharai ist wieder voll bei der Sache, möchte alles mitmachen und hat voll Spaß dabei.

by JanJan

Natürlich haben wir in der Zeit nicht nur viel trainiert, was Kommandos betrifft, sondern auch tolle Ausflüge gemacht, so waren wir gleich zweimal im Wildfreigehege, haben noch mal die Ziegen und Esel besucht, natürlich auf dem Reiterhof.  Da durfte sie nun auch zum ersten Mal dabei bleiben und die Pferde in Aktion sehen, anschließend beim füttern helfen, es lief richtig gut ♥
Wir haben einige Geschäfte mit ihr besucht, vorzugsweise natürlich den Fressnapf 🙂 Die Verkäuferin dort war sehr nett und geduldig, hat sich eine halbe Stunde mit ihr zusammen auf den Boden gesetzt und sie gefüttert, weil sie ja Angst vor Menschen hat.

Natürlich waren wir öfter zur Welpenspielgruppe, wo sie durch ihr Verhalten sehr gut ankam und vorzugsweise den Zwergen zugeteilt wurde. Auch den Agility Platz durften wir mal ausprobieren und beim letzten Mal hat sie sich auch endlich durch den langen Tunnel gewagt… Ganz stolz!  Die hohen Planken zu überqueren war bei ihr von Anfang an kein Problem, wenn man nicht aufpasst, geht sie da ganz alleine drüber.

Dann haben wir noch zweimal den Tierarzt besucht, einfach ein bisschen in der Praxis Tisch hoch und runtergefahren und dabei Leckerchen genascht 🙂
Ein Besuch im Eiscafe lief auch recht entspannt, wir hatten ja tolles Wetter und konnten auf der Terrasse sitzen.

Mit dem Rad waren wir etwas unterwegs, natürlich schiebend, hatten auch den Hänger dabei, das war am Anfang etwas schwierig, aber mittlerweile geht sie auch da gerne rein.
Die „Unterwegs – Probleme“ mit Menschen und Hunden haben wir zu 80 % lösen können, heißt mit Hunden klappt es inzwischen ganz gut, zu Menschen hat sie irgendwie keinen richtigen Draht… Das bleibt ein Knackpunkt. Warum auch immer, so ganz perfekt wird das nie werden, in dieser Beziehung erinnert sie mich eher an einen Tierschutzhund mit schlechter Erfahrung. Okay, im Grunde ist sie da ja ein bisschen wie ich, passt also schon, wir haben uns. 🙂 Ich merkte nach diesen zwei Wochen ja auch selbst wieder, dass ich an meine Grenzen kam… Zu viele Menschen, zu viel Öffentlichkeit und scheinbar empfindet sie das genauso.

Wir haben tolle Ausflüge gemacht zum See und in den Wald, dabei schöne Spiele gemacht und bei gemeinsamen Ausgrabungen interessante Dinge entdeckt, das hat uns sehr zusammen wachsen lassen.

Anežka ist super intelligent, morgen wird sie fünf Monate, kennt aber schon 20 Kommandos, die natürlich noch nicht perfekt sind 😉
Ihre Leidenschaft liegt beim Suchen, ihre Nase ist hervorragend! Von daher werde ich ihr in Zukunft auch in dieser Richtung viel anbieten…. Fährten, ZOS, Mantrailing… Wir haben ja schon einiges ausprobiert, da ist sie jetzt schon voll bei der Sache.

Sie KANN bei der Impulskontrolle aber durchaus auch Geduld haben… stillhalten mit Leckerchen auf der Pfote….Ganz gemein….

by JanJan

Sie ist auch ein Meister beim Tauschgeschäft, klaut mir einfach irgendwas von meinen Sachen, bringt es ganz freudig und schaut gegen was leckeres sie das eintauschen kann…. Clever das Kind….  😉
Sie ist anhänglich und kuschelig geworden, gehorsam und ausgeglichen, sie vertraut mir und folgt mir… Was will ich mehr? 😉
Jaaaa… Ich glaube mit uns das wird was Besonderes…. ♥ Der Anfang war etwas schwer, aber man bekommt nicht das was man will, sondern das was man braucht und ich glaube: Mit uns das passt…  ♥

by JanJan

Unser Urlaub war jedenfalls richtig richtig super! 🍀

Advertisements

44 Kommentare zu „Anežka’s Welpentagebuch… 

  1. Man kann’s nur immer wieder sagen: Was für ein schönes Hündchen! Schön, dass es so gut klappt (perfekt ist doch eh langweilig…)
    Hach, ich will auch einen! (Mache ich natürlich nicht… nicht solang wir so viel mit dem Flieger unterwegs sind.)

    Gefällt mir

    1. Ja sie ist schon eigentlich toll, zumindest für mich. Für jedermann geeignet ist sie mit Sicherheit nicht. Musste ich in der Welpenspielgruppe auch schon hören: Ein Hund für Anfänger ist Anežka sicher nicht… Sie ließ sich nicht mal von der Trainerin anfassen…
      Glaube um Einbrecher brauche ich mir auch keinen Kopf machen, sie ist jetzt schon ein Wachhund.

      Gefällt 1 Person

      1. Der Hund meiner Tante ist auch ein Wachhund: Wenn er wach ist, ist er ein Hund. Wenn er schläft ist er mehr so ein Bettvorleger.
        Die Kleine ist da ja exakt in den richtigen Haushalt gekommen…Das Glück hat auch nicht jeder Hund.

        Gefällt mir

        1. Na ja, dabei hatte ich mir ja eigentlich vorgenommen, dieses Mal sollte es einfach sein… Ein ganz normaler umgänglicher problemloser Hund 🐶 Da hat wohl da oben wieder jemand was falsch verstanden 🙂

          Gefällt mir

                    1. Doch also bei mir gibt’s da irgendwo eine Obergrenze, sonst werde ich ihnen nicht mehr gerecht.
                      Wir hatten vier eigene Hunde, dann dazu einen in Pflege und einen in der Ausbildung, DANN ist die Grenze erreicht und heute wahrscheinlich noch früher.

                      Gefällt mir

  2. Sie schaut so verschämt oder schuldbewusst nach unten, als wenn sie etwas Unerlaubtes gemacht hat. Ich kenne diese Mimik auch von Hunden. Aber deine Hunde sind immer schön anzuschauen.
    Gruß Piri

    Gefällt mir

  3. Ich mag Hunde die einen eigenen Charakter haben und nicht mit jedem gleich gut Freund sind. Sie scheint mir, jedenfalls nach Deinen Erzählungen, solch ein Hund zu sein. Ich schätze mal, ihr werdet noch viel Spaß mit ihr haben.

    Gefällt mir

    1. Einen eigenen Charakter hat sie definitiv 🙂 Gut Freund ist sie eher mit niemandem, aber immerhin habe ich ihr Vertrauen bekommen, das ist das Wichtigste. Ich finde es einfach toll, dass sie für so viele Sachen zu begeistern ist, ich mag es ja totaaaal mit Hunden „etwas zu machen“, einfach nur doof rumlaufen ist mir schnell zu langweilig.

      Gefällt mir

  4. … ich kann mich so richtig in deine kleine Anekdote hineinversetzen … du schreibst Deine Erlebnisse mit Anezka so lebendig – hautnah und informativ für *nichthundebesitzer* 🙂 … es entwickelt sich eine liebevolle Beziehung zwischen euch beiden – – – auch meine Katzendame Lady Pula ist so ein Sensibelchen – ich verstehe mittlerweile ihre Sprache
    lieb grüß zu dir -… die zuza 🙂

    Gefällt mir

  5. Jedem Tierchen sein Plessierchen… heisst es doch so schön und jeder ist anders. Das ist bei Tieren auch so… Viel Spass weiterhin euch beiden. Ich freue mich dass ihr euren besonderen Zugang zueinander gefunden habt ♥
    LG kkk

    Gefällt mir

  6. Deine Anežka ist ganz offensichtlich etwas ganz besonderes und genau ihre Eigenheiten machen sie dazu denke ich!
    Kannst wirklich stolz auf sie sein, genau wie auch auf dich liebe JanJan, denn wer kann schon wirklich auch mit etwas schwierigeren Hunden so gut umgehen!;-)
    Liebs Grüßle und macht immer Spaß deine Erlebnisse mit den vielen Pünktchen hier zu lesen! 😀

    Gefällt mir

    1. Dankeschön Hanne, das freut mich, bin auch irgendwie immer wieder ein bisschen stolz, wenn ein Hund so aufblüht, seine Richtung findet und seine Interessen so ausleben kann, dass er doch glücklich wird.
      Daran lasse ich euch gerne teilhaben ♥

      Gefällt 1 Person

  7. Guten Morgen JanJan, ich freue mich zu sehen, wie toll sich das kleine Pünktchen entwickelt und auch wenn sie am Anfang anders als alle Anderen war, finde ich das Du da einen ganz tollen Hund gewählt hattest. Alle Anstrengungen haben sich gelohnt. Hab einen wundervollen Tag, ganz liebe Grüße von Maren 🍀🌺🍀🌺

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s