9 Tage wach… 

Heute möchte ich euch mal wieder ein Buch vorstellen, es erzählt die Geschichte von Eric Stehfest. 

by Google

Viele werden ihn vielleicht gar nicht kennen, er ist eher bekannt aus GZSZ oder Let’s Dance (wo er absolut Hammer war…), ausserdem produziert er auch eigene Kurzfilme, die sich vorwiegend mit kritischen Themen auseinandersetzen, zum Beispiel DROGEN!  Und genau darum geht es auch in seinem Buch. 

„Was nur wenige wissen: In seiner Jugend war er jahrelang von der Partydroge Crystal Meth abhängig. Erst über eine einjährige Entziehungskur – Auslöser war ein neun Tage langer Rausch, den er fast nicht überlebte – schaffte er den Absprung.

Heute ist er clean und hat sich zur Aufgabe gemacht, über die Gefahren dieser Modedroge aufzuklären. In »9 Tage wach« berichtet Eric Stehfest schonungslos über seine Zeit in der Drogenszene, den schmerzhaften Entzug und ein jahrelanges Doppelleben.“

Das Buch wurde geschrieben durch den Autor Michael J. Stephan und offen gestanden habe ich mit seiner Art zu schreiben etwas Probleme. Es fällt irgendwie etwas schwer reinzukommen, manchmal fehlen mir Zusammenhänge und es fesselte mich nicht wirklich. Sehr schade, denn die „Geschichte“ selbst ist wirklich interessant und durchaus lesenswert, da hätte man als Autor wirklich viel mehr draus machen können, das ganze dem Leser lebendiger näher bringen können. 

Aber vielleicht ist es ja auch nur meine persönliche Empfindung.

Auf jeden Fall finde ich ihn als Typ ganz cool und hoffe er konnte mit dem Thema abschließen. 

Zum Buch 

Advertisements

15 Kommentare zu „9 Tage wach… 

  1. diese drogensache breitet er schon ziemlich lange aus … und ich habe keine ahnung … wie das auf die überwiegend jungen spatzenhirne … die ihn durch die serie anhimmeln … WIRKT …

    das buch kenne ich allerdings *natürlich* nicht …

    Gefällt mir

    1. Hmmm, sehe ich jetzt nicht so, eher als Ansporn, dass man den Ausstieg schaffen kann. Finde es auch gut, dass er darüber schreibt, gibt keine bessere Therapie sein Leben aufzuarbeiten…

      Ich kenne übrigens nur ältere Menschen, die Anhänger der Serie sind… So wie ich 😉

      Gefällt 1 Person

      1. uns ALTEN passiert ja auch nix … 😉

        jedenfalls nix … was wir nicht wollen …

        als ansporn taugt es natürlich auch … wenn man es so verstehen will … und für den betroffenen selbst … ist es ganz sicher ein guter weg … erlebtes zu verarbeiten …

        da bin ich ganz bei dir …

        Gefällt 1 Person

  2. Ich finde es gut, wenn auch „Promis“ eine Vergangenheit haben, zu der die stehen. Und Hut ab, wenn er es tatsächlich geschafft hat. Eine der schlimmsten Drogen überhaupt.
    Früher war ich auch GZSZ Fan. 😁

    Gefällt mir

  3. Ja, natürlich kenne ich Eric Stehfest. Er war unser Favorit bei Let’s Dance und wir haben mit ihm gefiebert. Da kannte ich allerdings seine Geschichte noch nicht. Habe aber seinen Werdegang schon gehört, bevor das Buch erschienen ist. Er hat es gemeinsam mit seiner auch drogenabhängige späteren Frau geschafft, sich aus diesem Dilemma zu befreien. Allerdings soll er sich inzwischen von seiner Frau getrennt haben. Das Buch würde mich auch interessieren. Ich finde es gut, dass er zu seiner Vergangenheit steht. Das hilft ihn auch, um nicht rückfällig zu werden.

    Liebe Grüße Piri

    Gefällt mir

    1. Jaaaa natürlich kennen WIR ihn 🙂
      Ich finde es auch gut, dass er darüber schreibt. Mit seiner Frau das wusste ich gar nicht. Ob es wirklich hilfreich ist, wenn beide drogenabhängig waren? Stelle ich mir schwierig vor, wenn doch mal einer wieder abrutscht. Ich weiß auch nicht, ob sie getrennt sind. Ist er nicht gerade erst Papa geworden?

      Gefällt mir

  4. GZSZ habe ich nicht von Anfang an gesehen. Bin um einiges Später in die Serie eingestiegen. Die Handlungen, zum Teil aus dem Leben gegriffen, konnte man gut nachvollziehen. Die Schauspieler in den Rollen, mit ihren Stärken und Schwächen, Menschen wie du und ich! Eben leichte Kost!

    Nun zu Eric Stehfest:
    Sein Buch habe ich nicht gelesen. Nur einige Berichte über sein Vorleben verfolgt.
    Ich halte es für sehr mutig, das er mit den Erfahrungen seines Rauschgiftkonsums an die Öffentlichkeit gegangen ist. Seine damaligen Beweggründe und die Zeit des Entzuges – also die schwere Zeit danach kann für viele Menschen, besonders für Jugendliche eine Abschreckung darstellen.
    Gerade weil Eric ein beliebter Schauspieler ist, der auch in anderen Sparten (Let´s Dance) glänzen konnte, erreicht er die Menschen.

    Übrigens finde ich ihn nicht nur als Tänzer gut. In der Serie zeigt er alleine durch seine Mimik viel Talent. Auch hat er eine angenehme Stimme. Ich denke ER wird seinen Weg gehen. Ich wünsche es ihm.

    Gefällt mir

    1. Hast du schön zusammengefasst 🙂 Mir war er in der Serie am Anfang eher suspekt, ich mochte ihn nicht so besonders. Erst durch seine eigenen Kurzfilme lernte ich ihn irgendwie zu schätzen und dann bei Let’s Dance kam er natürlich richtig sympathisch rüber, so hat sich eben der erste Eindruck gewendet.
      GZSZ schaue ich ziemlich von Anfang an, wenn auch immer mal mit Pause. Muss aber sagen, ich schaue das Zeitversetzt vom Video, weil ich um diese Uhrzeit einfach noch keine Zeit habe.

      Wünsche dir einen wunderschönen Abend 👋 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s