Gedankensalat… đŸ˜·

Zum Thema Corona… Mal wieder…. Irgendwie nimmt das Thema mit den Mutanten ja kein Ende und so macht sich jeder momentan wieder Gedanken zum Thema Delta…. Macht euch das Angst?

By Pixabay

Also ich mache mir schon viele Gedanken, aber gar nicht mal so viele ĂŒber Corona selbst oder ĂŒber Mutante XY, sondern eher durchaus zu den Impfstoffen, (bin ich da eigentlich der einzige Mensch??), denn was sie wirklich bewirken, welche FolgeschĂ€den vielleicht doch drohen, kann ja heute kein Mensch absehen!  Vielleicht ist unser Immunsystem in zwei Jahren hinĂŒber, vielleicht haben wir OrganschĂ€den… Vielleicht, vielleicht….
Wer weiß das schon? FĂŒr mich persönlich ist es eine Wahl zwischen Pest und Cholera! Und ich gebe auch ehrlich zu, dass ich dem Ganzen sehr skeptisch gegenĂŒber stehe und diese Euphorie „juhu ich habe einen Impftermin“  nicht teilen konnte.

Hat sich mal jemand Gedanken gemacht, was wĂ€re wenn… Wenn in einigen Jahren all die Millionen von Menschen schwer krank geworden sind durch die Impfung? Jaaaa ich weiß, man möchte und man kann sich das jetzt nicht vorstellen, aber… HĂ€tten wir uns vor zwei Jahren vorstellen können, dass ein Virus die gesamte Welt, die gesamte Wirtschaft lahm legt?

Das Thema Impfstoff beschĂ€ftigt mich mehr als Corona selbst. FĂŒr mich gab es nur einen Grund mich trotzdem impfen zu lassen und dieser Grund ist mein Mann. Er hat seine Familie jetzt 1 1/2 Jahre nicht mehr besucht, um keine Viren nach Hause zu schleppen und er leidet darunter. Im Gegensatz zu mir ist er nun mal ein Familienmensch, das muss ich akzeptieren, ihm fehlt der Kontakt und diese vermehrt versteckten VorwĂŒrfe, nicht wichtig genug zu sein, tun weh…. Auf Dauer ist das also keine tragbare Lösung.

By Pixabay

FĂŒr mich persönlich hĂ€tte ich mich nicht impfen lassen. Wozu auch? Ich habe keinerlei Kontakte und fĂŒr mich ist es seit jeher völlig normal, dass ich Abstand zu Menschen halte. Das Risiko wĂ€re also durchaus vertretbar gewesen, auch wenn es langsam schon wieder schwieriger wird Menschen auf Abstand zu halten.

Mich nerven momentan total die Leute, die glauben bzw sich benehmen als wĂ€re die Pandemie vorbei. Man hört nichts anderes mehr als *in den Urlaub fliegen,  shoppen bis der Arzt kommt, ins Restaurant gehen, Party machen etc…* Wir sind eine verkommene Spaßgesellschaft, dass mir schlecht wird!

Was mich auch irgendwie stutzig macht sind die Zahlen…
Sind die Inzidenzien wirklich so niedrig wie angegeben? Wird da viel beschönigt, weil Urlaub ist, weil bald Wahlen sind? 
Hier in NRW sind die Testungen im Vergleich zum Mai um 50% zurĂŒck gegangen, weil man keinen Test mehr braucht fĂŒr Zoo, Restaurant, Sport etc… NatĂŒrlich gehen da die Zahlen zurĂŒck! Ist doch eigentlich eine logische ErklĂ€rung oder? Davon abgesehen… Es ist Sommer!

Ist es wirklich Zeit sich entspannt zurĂŒck zu lehnen? Oder schlittern wir im Herbst, wieder völlig ĂŒberraschend und unvorbereitet, in den nĂ€chsten Lockdown?

Leben wir einfach, als wĂ€re jeder Tag der letzte…
Und falls mir langweilig wird, schreibe ich mal eine Liste wegen VerdienstausfĂ€llen, durch Corona gestiegene Preise (echt heftig teilweise!) und das ganze schicke ich an die Chinesen, jaaaa ich finde schon, wer den Schaden verursacht, der sollte auch dafĂŒr aufkommen!
Komischerweise halten sich selbige ja nach wie vor sehr bedeckt mit der AufklĂ€rung… Sie werden wissen WARUM….

Mir persönlich gehen ja die „Spekulationen“ von Virologe Drosten nicht aus dem Kopf…

„Ursprung des Coronavirus: Schon 2002 und 2003 sorgte ein Sars-Virus aus China fĂŒr Tote

Schon einmal hat ein aus China kommendes Sars-Virus in den Jahren 2002 und 2003 viele Menschen getötet. Die damalige Infektion bekam den Namen „Schweres Akutes Atemwegssyndrom“ (kurz: Sars) und weist zahlreiche Ähnlichkeiten zum derzeit grassierenden Coronavirus (Sars-CoV-2) auf. Damals seien die Übergangswirte Marderhunde und Schleichkatzen, die fĂŒr die Pelzindustrie verwendet werden, gewesen.

Die wilden Marderhunde, die in die Zuchtbetriebe gelangten, könnten zuvor FledermĂ€use gefressen haben, die als möglicher Ursprung von Sars-CoV-2 gelten. „Marderhunden und Schleichkatzen wird lebendig das Fell ĂŒber die Ohren gezogen. Die stoßen Todesschreie aus und brĂŒllen, und dabei kommen Aerosole zustande. Dabei kann sich dann der Mensch mit dem Virus anstecken“, erklĂ€rt der CharitĂ©-Virologe,….“

zum Artikel

By Pixabay

Da wird mir kotzĂŒbel und ich kriege die Bilder nicht aus dem Kopf… Menschen die so was tun gehören bei vollem Bewusstsein Arme und Beine abgehakt!

Die Wahrheit werden wir wissen… FrĂŒher oder spĂ€ter… Irgendwann…
Momentan sind Spekulationen wie im Kaffeesatz lesen…

In diesem Sinne euch eine schöne Woche, zum GlĂŒck (fĂŒr mich) ohne Hitze. 👋

20 Kommentare zu „Gedankensalat… đŸ˜·

    1. Aha… Und das weißt du woher? Vielleicht kann man das bei gĂ€ngigen Impfstoffen behaupten, aber mit Sicherheit nicht bei völlig neuen mRNA Impfstoffen wofĂŒr es noch keinerlei Langzeitstudien gibt.

        1. Nun ja, ich könnte jetzt Videos posten von Wissenschaftlern die eine andere Meinung vertreten, aber was soll das bringen? Es gibt zu jedem Thema pro und contra, bewiesen ist damit gar nichts und die Wahrheit liegt gewöhnlich irgendwo in der Mitte.
          Es geht hier rein um persönliche Gedanken und ein gesundes Misstrauen.

  1. Ich sehe keine Option ob Impfung oder nicht, sondern eher Corona oder nicht. Und das möchte ich definitiv nicht! Zudem ist meine Mutter 83 Jahre alt und die Impfung schĂŒtzt sie da auch nicht 100 %. Was die LangzeitschĂ€den angeht sehe ich es wie schon oben kommentiert. Egal bei welcher Impfung muss man mit rechnen . NatĂŒrlich hatte ich nach der Astra Impfung auch Bedenken. Mein Sohn hat jetzt seine erste Biontech und da habe ich auch Angst wegen HerzmuskelentzĂŒndung. Aber er ist chronisch krank, Abgesehen davon sagt auch Herr Drosten das es eben nur die Zwei Möglichkeiten gibt: Infektion oder Impfung. Was China angeht…ja den Artikel las ich auch und es ist schon immer bedenklich und so richtig scheint sich keiner mit China anlegen zu wollen. Hierbei spielen aber auch wir alle eine Rolle. Was kaufe ich von wo ein? Das meiste kommt von da. Oder muss ich jetzt unbedingt verreisen? Dass sehe ich wie Du, die vierte Welle wird kommen.

    1. Ist ja auch okay, jeder lebt anders, jeder macht sich dazu seine eigenen Gedanken. Manchmal tĂ€uscht man sich oder wird getĂ€uscht, man weiß es erst hinterher.
      Ich tue mich eben sehr schwer mit „neuen Dingen“, die außerhalb meiner kleinen Welt entstehen.

  2. Klar macht mir die neue Delta Mutation Angst. Noch mehr Angst macht mir aber die Unvernuft und Leichtsinnigkeit vieler Menschen. Ich denke, dass wir uns noch jahrelang gegen Covid-19 impfen lassen mĂŒssen und hoffentlich irgendeinen Weg finden, mit diesem fiesen Virus zu leben.

    1. Die UnvernĂŒnftigen sind auch leider nicht zu ĂŒbersehen.
      Deine Ängste kann ich auch gut verstehen, jeden Tag volle Bus und Bahn, dann im BĂŒro, da wĂŒrde ich mich auch nicht gut fĂŒhlen.

  3. Bei so vielen GedankengĂ€ngen bezĂŒglich der Impfung schĂŒrst du ja Ängste in dir, liebe JanJan.
    Jede Impfung sowie auch jedes Medikament birgt mehr oder weniger Risiken, auch wenn sie noch so lange an was weiß ich alles erprobt wurden und gerade bei uns im Land wird mehr getestet, gibt es bei weitem strengere Vorgaben fĂŒr die Freigabe als anderswo. FĂŒr mich war es absolut keine Frage mich Impfen zu lassen, zumal ich zur Risikogruppe gehöre und ganz bestimmt nicht bĂ€uchlings beatmet werden will, um dann doch an diesem schiet Virus zu sterben, oder evtl. bei Genesung mit LangzeitschĂ€den kĂ€mpfen zu mĂŒssen.
    Wegen meinem schwĂ€chelnden Immunsystem lasse ich mich schon seit Jahren u.a. auch gegen Grippe impfen, die ja auch alljĂ€hrlich Massenweise Menschen dahinrafft… und genau so wird es auch mit diesem Virus sein. Also versuchen wir damit zu leben, uns entsprechend zu schĂŒtzen und machen das Beste daraus!
    Das Leben ist zu kurz, zu wertvoll und oftmals auch schwer genug, um sich selbst auch noch mit Zweifel und Ängsten zu sehr zu belasten.😉
    Liebe GrĂŒĂŸe von Hanne und liebs DrĂŒckerle fĂŒr dich đŸ€—đŸ€

    1. Danke liebe Hanne 💕 Nein, Angst wĂŒrde ich es nicht nennen. Es ist einfach etwas in meine kleine abgeschlossene Welt gekommen, was da nicht rein gehört und dazu mein Misstrauen gegen Menschen, natĂŒrlich muss man darĂŒber nachdenken. Finde ich auch völlig normal. Und manchmal mĂŒssen die Gedanken einfach mal raus. 😊

  4. Liebe Janjan,

    in Euphorie bin ich zwar nicht gefallen, nachdem ich meine Impfungen bekommen habe, aber sie haben mir ein GefĂŒhl der Sicherheit vermittelt und darĂŒber habe ich mich gefreut. Ich bin aber nach wie vor bereit und verhalte mich auch weiterhin entsprechend den vorgegebenen Regeln zur Pandemie. Abstand und Maske sind fĂŒr mich Pflicht.
    Ob sich einer Impfen lĂ€sst oder nicht, muss jeder fĂŒr sich entscheiden. Ich finde es gut aber verurteile aĂșch nicht Andersdenkende. Jede andere Impfung oder jedes andere Medikament hat auch seine Nebenwirkungen und doch sind wir auch froh, wenn wir mal Schmerztabletten einnehmen können, die den Schmerz beseitigen. Ich schaue mir grundsĂ€tzlich keinen Beipackzettel an, denn dann dĂŒrfte ich das Medikament bezw. eine andere Impfung nie zulassen. Aber ich weiß, es soll mir helfen und das ist mir wichtig. Mit zu vielen WENN und ABER macht man sich nur verrĂŒckt.

    Tue deinem Mann den Gefallen 🙂 Herzliche GrĂŒĂŸe Piri

    1. Gute Einstellung liebe Piri 👍😊 Manchmal muss man eben Kompromisse eingehen. Ich wĂŒnsche es halt meinem Mann, dass er wieder mehr Freiheiten genießen kann, ich bin ja zufrieden in meiner kleinen Welt.

  5. Niemand verlÀsst diese Welt lebend.
    Also lebt Euer Leben.

    Auch ich habe solche Gedanken. Jedoch lies ich mich Anfang Mai impfen. So wie ich schon sehr oft die Grippeschutzimpfung genommen habe. Wir leben nun mal nicht in der Einsamkeit und habe auch Mitverantwortung fĂŒr unseren Nebenmann.
    Aber sterben … werden wir alle.

    Schönen Dienstag JanJan.

  6. Ach @JanJan, mach Dir doch nicht so viel Gedanken um die Spaßbremse aus China. Wir können ohnehin nur fĂŒr uns sehen einigermaßen geschĂŒtzt zu sein. Das Verhalten anderer Menschen können wir kaum beeinflussen.

    Die sind meist noch blöder als man glaubt. Anders kann ich es kaum ausdrĂŒcken. Als ich heute mit den Hunden im Wald war, stand ein Erzieher etwas abseits von den Kindern und rauchte. Als ich ihm sagte, dass das streng verboten sei, antwortete er, „Danke fĂŒr die Info“. Der Wald ist knochentrocken. Eigentlich hĂ€tte ich die Funkstreife rufen mĂŒssen. Aber bis die dann da sind …

    1. Ganz ehrlich… Wenn alle Leute so leben wĂŒrden wie wir, hĂ€tte so ein Virus gar keine Chance sich auszubreiten… Menschen sind sooo… Ach lass mal… 😌

      Letztes Wochenende saßen hier auch zwei Typen mitten im Wald zu kiffen, ich dachte ich spinne. Hab mit denen diskutiert nach dem Motto… Also ihr mit eurem Kraut seid doch bestimmt Naturfreunde und wollt doch sicher dem Wald nicht schaden… 😁 Jaaaa ich durfte das Ding sogar mit meiner Wasserflasche ausmachen… Keine Ahnung wie lange…
      Aber fĂŒr einen Erzieher… Ohne Worte…

Kommentar verfassen / Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass beim kommentieren und liken persönliche Daten gespeichert werden! NÀhere Informationen entnehmen Sie bitte der DatenschutzerklÀrung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s