Unterwegs…

Es wird Zeit mal wieder einige Impressionen unserer Ausflüge zu zeigen und heute beginne ich ganz simpel mit dem Ausblick in’s schöne Weserbergland.

Anfang des Jahres sind wir dort gewesen, haben uns ein Haus angesehen und uns dann doch dagegen entschieden. Wunderschön ist die Gegend trotzdem, daran hat es nicht gelegen. 😊

Wir haben gleich die Gelegenheit genutzt und uns endlich Schloß Bückeburg angesehen, das stand schon lange auf meiner Liste.

Es ist wirklich eine Reise wert und wunderschön dort.

Die Gründung der Bückeburg als Vorläuferanlage des Schlosses lässt sich bis zum Jahre 1304 zurückverfolgen, als diese erstmals urkundlich erwähnt wurde. Um 1304 ließ Graf Adolf VI. von Schauenburg und Holstein-Pinneberg eine Wasserburg erbauen. Gut 200 Jahre später wurde daraus ein Schloß.  Das gut 700 Jahre alte Schloss Bückeburg liegt zwischen Hannover und Osnabrück und verfügt über 250 Räume, darunter prächtige Barocksäle. 

In diesem Märchenschloß lebt seit vielen Generationen ein altes Adelsgeschlecht. Derzeitiger Hausherr: Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, der sein 250-Zimmer-Schloss offensiv vermarktet. Die Fürstenfamilie zählt zu den größten Grundbesitzern im Schaumburger Land. Allein der Forstbetrieb bewirtschaftet rund 3.900 Hektar Wald.

Quelle: NDR

Auch der Schlossgarten ist wunderschön und lädt zu einem Spaziergang ein.

Ein weiteres Highlight ist natürlich die fürstliche Hofreitschule, soweit ich weiß, die einzige dieser Art in Deutschland. Hier findet man Barock-Pferderassen wie Lipizzaner, Lusitanos und Berber, diese leben in den historischen Stallungen. Die Schule hat sich auf Vorführungen barocker Reitkunst spezialisiert. Reiter können Unterricht nehmen, ein Museum im Marstall-Gebäude von 1610 zeigt historische Exponate aus der Geschichte der Reiterei.

Quelle: NDR

Einsicht hatten wir leider von innen nirgends, obwohl man sowohl Schloß als auch Stallungen durchaus besichtigen kann, uns fehlte dafür einfach die Zeit.

Ich hoffe, unser kleiner Ausflug hat euch gefallen.

Habt eine schöne Woche.

3 Kommentare zu „Unterwegs…

  1. Liebe JanJan,
    dein Ausflug hat mir sehr gut gefallen. Ich kenne die Gegend dort überhaupt nicht und kann mir nun ein „Bild“ 🙂 davon machen. Der Besitzer, Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, ist schon des öffteren im TV vorstellig gewesen und man hat sein Schloss vorgestellt. Es war auch von Führungen des Schlosses die Rede. Von einer fürstliche Hofreitschule allerdings habe ich bisher nichts gehört. Ein sehr interessanter Beitrag, der mir das Weserbergland ein Stückchen näher gebracht hat. Danke fürs Mitnehmen.
    Gruß Piri

    1. Sehr gerne Piri, mir machen solche Ausflüge ja immer sehr Spaß.
      Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe war ja in zweiter Ehe verheiratet mit Lilly zu Sayn-Wittgenstein, die wir bei Let’s Dance gesehen haben. 😊

Kommentar verfassen / Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass beim kommentieren und liken persönliche Daten gespeichert werden! Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s