Unglaublich…

…. irgendwie dachte ich ja schon fast nicht mehr, dass ich das noch erlebe, aber heute hat Wladimir Klitschko doch wirklich den Kampf gegen Tyson Fury verloren und muss nach 10 Jahren seine Weltmeistertitel abgeben.

Trotz seines quasi „Heimspiels“ in Düsseldorf war und blieb Klitschko ziemlich passiv, lag nach Punkten schon bald hinter seinem Gegner. Irgendwie schien er ziemlich planlos, wurde zeitweise schon recht komisch von Fury vorgeführt, der provozierend ohne Deckung vor ihm rumtänzelte. Am Anfang dachte ich noch, es wäre pure Strategie von Klitschko, Fury müde zu machen und in der zweiten Hälfte richtig loszulegen, aber dieses Mal kam er auch zum Ende nicht wirklich in die Gänge, so sehr er sich auch in den letzten Runden bemühte, denn nur ein K.O. hätte ihn noch zum Sieg verhelfen können..

Ein sehr spannender, toller Kampf über 12 Runden, bei denen ich in den letzten zwei Runden schon Gänsehaut bekam vor Spannung.

Fury ist neuer Weltmeister der Verbände WBA, IBF und WBO.

Glückwunsch 😉