Unsere Erde 2…

Heute gibt es mal wieder einen Kinotipp von mir. Unsere Erde 2 läuft seit 15. März und ist einfach bezaubernd mit sooo wunderschönen Bildern. Kann ich wirklich empfehlen, wer die Gelegenheit hat: unbedingt ansehen und genießen… So lange es so etwas schönes noch zu sehen gibt… 😊

In der BBC-Dokumentation wird eine Reise um die Welt unternommen: Im Zeitraum eines einzelnen Tages wird im Film dem Lauf der Sonne gefolgt, von den höchsten Bergen über die abgelegensten Inseln zu den exotischsten Urwäldern. Dabei lernen die Zuschauer faszinierende Tiere aus nächster Nähe kennen, darunter ein liebeshungriges Faultier, einen Pinguin auf Nahrungssuche für seine Familie, ein Zebrafohlen und seine Mutter und eine Familie von Pottwalen, die vertikal im Wasser herumtreiben. Die Wunder unserer Erde können hautnah und in unvergesslichen Bildern entdeckt werden, aber neben fantastischen Naturaufnahmen gibt es auch Eindrücke aus dem wilden Treiben der Großstadt. Kommentiert wird „Unsere Erde 2“ in der Originalversion mit einer gesunden Prise Humor von Hollywoodstar Robert Redford. In der deutschen Version ist Günther Jauch der Sprecher.

In Zeiten… 

…des abnehmenden Lichts… 

Heute mal wieder ein Filmtipp und mal der anderen Art, als man von mir gewöhnt ist. 😌

Heute geht es nicht um Phantasie oder Horror, keine besonderen Effekte oder tollen Bilder. Dies ist ein eher einfacher etwas politischer Film, der an alte Zeiten erinnert und 1989 in der DDR spielt. 

„In Zeiten… „ weiterlesen

Split / Filmtipp… 

Obwohl Kevin (James McAvoy) laut seiner Psychiaterin Dr. Fletcher (Betty Buckley) 23 bewiesene Persönlichkeiten hat, glaubt sie, dass er eine weitere in sich hat, die es gibt, um sich zu verwirklichen und die anderen zu dominieren. Er fühlt sich gezwungen 3 Mädchen zu entführen und erreicht somit ein neues Level seiner Krankheit. Während die Mauern zwischen seinen verschiedenen Persönlichkeiten beginnen zu bröckeln, befindet sich Kevin im Krieg, nicht nur mit sich selbst und seinen Individuellen Persönlichkeiten, sondern auch mit der Außenwelt an sich.


Kinostart : 26. Januar 

Ist vorgemerkt 😉

Filmtipp / Alice…

Und heute noch mal einen Filmtipp der fantastischen Art:

Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln

Cinemaxx
Cinemaxx

„Fortsetzung des spektakulär bebilderten Märchenhits, in der Alice in die Zeit zurückreist.
Alice genoss drei Jahre lang die Freiheit, die ihr ihr Besuch in Wunderland ermöglichte. Zurück in London findet sie sich in altmodische gesellschaftliche Konventionen gepresst und will wieder weg. Ein Falter zeigt ihr den Übergang nach Wunderland durch einen magischen Spiegel. Dort geht es ihrem Freund, dem verrückten Hutmacher nicht gut. Um ihn zu retten sucht sie die Zeit, eine Kreatur, die halb Mensch, halb Uhr ist und sie in die Zeit zurückschicken kann.“

Erneut geflohen vor altmodischen Konventionen gelangt Alice durch den magischen Spiegel wieder ins Wunderland und trifft dort auf viele altbekannte Freunde. Sorge bereitet der Hutmacher (wie schon im ersten Teil besetzt durch Johnny Depp), welcher an Depressionen leidet. Um ihm zu helfen begibt sich Alice auf die Suche nach dem Mann Namens Zeit, um die Uhr zurückzudrehen. Auf ihrer Suche erlebt sie natürlich wieder viele fantastische Abenteuer
Mein persönlicher Eindruck: Die Story bzw Erzählung ist etwas „dünner“ und unspektakulärer, als man das aus Teil 1 gewöhnt war. Die Aufmachung, Kostüme, Farben, Effekte, im Grunde alles visuelle, ist sehr beeindruckend.
Der Film ist durchaus sehenswert und wer Teil 1 mochte, dem wird Teil 2 sicher auch gut gefallen.

Spartacus

Spartacus: War of the Damned

Heute startet die finale Staffel der Spartacus Serie, zum Einstand gleich vier von zehn Folgen.

Start 23.00 Uhr auf Pro 7

In der finalen Staffel zieht der thrakische Krieger Spartacus (Liam McIntyre) mit seiner Rebellenarmee gegen Rom in die Schlacht. Ein blutiges Gemetzel, inszeniert im unterkühlten CGI-Look. Zehn neue Folgen, zum Auftakt laufen gleich vier am Stück (bis 3.15 Uhr).

Viel Spass 😉

Twilight

Für alle Hardcore Twilight Fans hier noch mal ein Filmtipp zum Wochenende.

Eine Folge (New Moon) kommt am Sonntag wieder 20.15 Uhr auf RTL. Glaube das ist die Folge, wo Edward glaubt Bella hätte sich das Leben genommen und zu den Volturis geht…

Weiss gar nicht mehr wie oft ich die Folgen schon geschaut habe… okay werde ich auch dieses Mal wieder. :yes:

Also allen Fans viel Spass 😉

Die Tore der Welt

Wer sich für dramatische Filme aus alter Zeit interessiert (ja ich stehe darauf…), hier mein Tipp. Bereits vor einiger Zeit lief die Saga:

Die Säulen der Erde

Die Säulen der Erde ist ein mitreißendes Epos über Gut und Böse, Verrat und Intrigen, Gewalt und Schönheit. Diese sinnliche, dynamische und leidenschaftliche Geschichte spielt in einer Zeit der Kriege, Glaubenskonflikte und Machtkämpfe, welche Leben zerstören und Familien auseinander reißen.

England 1123-1173. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet. Philip (Matthew Macfadyen), ein junger Prior, dessen Eltern von marodierenden Söldnern abgeschlachtet wurden, träumt den Traum vom Frieden: der Errichtung einer Kathedrale gegen die Mächte des Bösen. Er und sein Baumeister Tom Builder (Rufus Sewell), dessen Stiefsohn Jack (Eddie Redmayne) und die Grafentochter Aliena (Hayley Atwell) müssen sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten, ehe Kingsbridge Schauplatz des größten abendländischen Bauwerks, der Säulen der Erde, wird.

Aktuell wird ab nächsten Montag 03.12.2012 das Epos in vier Teilen fortgesetzt, die neue Staffel läuft unter dem Namen:


Die Tore der Welt

Die Tore der Welt (Originaltitel: World Without End) ist ein historischer Roman von Ken Follett und nutzt als Fortsetzung den Handlungsort sowie einige Motive aus Die Säulen der Erde. Der englische Originaltitel erschien im Oktober 2007, die deutsche Fassung erschien am 29. Februar 2008.
Protagonisten sind einige Nachfahren der Hauptfiguren von Die Säulen der Erde, die Handlung setzt ab dem Jahr 1327, also rund 200 Jahre nach dem Zeitfenster des Vorgängerromans ein, der für die Lektüre dieser „Fortsetzung“ nicht vorausgesetzt werden muss.

Es ist erneut eine Zeit dramatischer Unruhen. Die englische Krone stürzt sich Mitte des 14. Jahrhunderts in den verhängnisvollen Hundertjährigen Krieg mit Frankreich – und damit nicht nur Kingsbridge in große Not. Der immer kostspieliger werdende Feldzug und die zum ersten Mal in verheerendem Maße auftretende Pest sind nur die äußeren Faktoren, die die Stadt an den Rand des Ruins treiben. Auch die mörderischen Ränkespiele von Klerus und Adel um Macht und Pfründe fordern ihre Opfer. In diesem Chaos kämpft mit der schönen Kaufmannstochter Caris eine starke Frau um ihre Selbstverwirklichung, ihre Liebe und die Freiheit der Stadt…

Ich habe die DVD dazu bisher auch noch nicht gesehen, von daher werde ich also mal reinsehen, die ersten Teile kenne ich noch.