Arm(selig)es Deutschland…

…fällt mir dazu nur ein…

Die Kleinen sperrt man ein, die Verbrecher lässt man laufen… Da gibt es Menschen, die ARBEITEN, aber so wenig verdienen, dass sie sich nicht mal den Fahrschein zur ARBEITSSTELLE leisten können! Also fahren sie schwarz, damit sie ihren Job nicht verlieren, bekommen eine Strafe, die sie natürlich auch nicht zahlen können, kommen dann eben in Haft und… Jap sind vorbestraft und bekommen danach wohl auch kaum noch einen Job… Gut gemacht Rechtssystem, Glückwunsch 👍

Und was das alles kostet? Egal, die Zeche bezahlt der Steuerzahler!

Abgesehen von den Einzelschicksalen sind Ersatzfreiheitsstrafen für Schwarzfahrer auch eine immense Belastung für die Staatskasse: Hartz-IV-Empfängern beispielweise werden pro Hafttag 10 Euro Strafe erlassen, ihre Unterbringung kostet den Steuerzahler aber fast 150 Euro – jeden Tag. Die Gefängniskosten für inhaftierte Schwarzfahrer summieren sich pro Jahr auf mehr als 50 Millionen Euro.

Quelle: Stern TV

Hauptsache manch anderen Leuten schiebt man das Geld in den Allerwertesten… 🙊

Freunde ohne Facebook?

Es gibt doch eine Alternative! Oder?
Momentan versuche ich, Freunde außerhalb von Facebook zu gewinnen, aber nach den selben Prinzipien.
Also gehe ich jeden Tag auf die Straße und erkläre den Leuten was ich gegessen habe, wie ich mich fühle, was ich gestern gemacht habe, was ich momentan mache, was ich nachher machen werde.
Ich gebe ihnen Fotos meiner Kinder, meiner Tiere, Fotos von mir beim Gärtnern oder beim Swimming-Pool….
Ich höre auch ihren Gesprächen zu und sage ihnen „I LIKE IT“
Und es klappt: es gibt bereits 3 Personen, die mir folgen:
2 Polizisten und 1 Psychiater !
like 3

Gelesen auf… FACEBOOK

Kleiner Scherz zur Nacht, schlaft gut und schönen Sonntag 👋  😘

ANNA 4…

Anna Teil 1

Anna Teil 2

Anna Teil 3 

So war selbst dieser Tag heute auch für Anna etwas Besonderes, auch wenn es eine Beerdigung war, sie durfte wieder raus. Die letzten Worte waren gesprochen, Beileidsbekundungen ausgesprochen, Blumen und Erde geworfen, die Masken fielen, das Schauspiel war vorbei!

Nur eine einzige Person stand noch immer wie versteinert am Grab, der einzige Mensch, der wirklich trauerte… Maria, Anna’s Stiefschwester, sie war 16 Jahre alt und bei ihrer Grossmutter aufgewachsen, welche sie liebte wie ein eigenes Kind. Jetzt… war sie allein! Anna setzte große Hoffnungen auf diese Tatsache, dachte, wenn Maria nun zu ihren Eltern ziehen müsste, würde sich vielleicht auch für sie etwas ändern, aber sie hatte sich getäuscht.
Maria weigerte sich und zog sofort in ein Internat. Das war’s, auch diese Hoffnung geplatzt, Anna war und blieb sich selbst überlassen, ein kurzer kühler Abschied und Maria war weg.

„ANNA 4…“ weiterlesen

Anna 3

Anna 2
Dabei fing die Geschichte noch ziemlich harmlos an.
Wann immer Anna abends im Bett lag, kam ihr Stiefvater, stellte sich ans Fussende und rüttelte daran, nur damit sie unter der Decke vorkommen sollte, in welche sie sich stets vollkommen eingehüllt hatte. Als hätte das jemals etwas geholfen…
Wie hasste sie dieses blödsinnige Ritual! Ihr Atem ging bereits schwer, sobald sie nur seine Schritte auf dem Flur hörte…
Heute sollte es anders laufen, sie hatte eine Überraschung für ihn vorbereitet.
Wie immer kam er, Anna’s Körper spannte sich unter der Decke an, Schweißtropfen bildeten sich auf ihrer Stirn, schon vernahm sie wieder seine abscheuliche verhasste Stimme… AAAANNAA… Ein kurzes Rütteln und es machte BUMM! Das Bett war runtergekracht, weil sie die Beine angesägt hatte und landete mit voller Wucht auf seinen Füßen!
Er schrie wie von Sinnen, die Zehen waren gebrochen und Anna lief mal wieder schnell davon… „Anna 3“ weiterlesen

ANNA 2…

ANNA Teil 1

Der Tag war nur leicht sonnig, angenehm, Anna genoss diese wenigen Augenblicke, in denen sie die Luft und die Natur so hautnah auf ihrer Haut spüren konnte. Es passierte in den letzten Jahren nur noch selten, dass sie raus kam, raus aus ihrem muffigen dunklen Kellerloch. Zu oft hatte sie die Gelegenheit genutzt und war einfach abgehauen… Weg wollte sie, einfach nur weit weg von diesen schrecklichen Menschen.
Im Grunde war es egal wohin, es gab ja niemanden, den sie mochte, niemanden, dem sie vertraute, sie genoss es einfach frei zu sein, umherzustreifen, sich an Blumen zu erfreuen, dem Gezwitscher der Vögel zu lauschen oder die Schönheit der Schmetterlinge zu beobachten.

„ANNA 2…“ weiterlesen

Die Sekte der Menschen, die glauben, dass Impfungen Autismus verursachen

Eine Meinung ist wie ein Sandkorn, gerät es ins Getriebe kann es durchaus alle wichtigen Maschinen zum Stillstand bringen…
Willkommen im Zeitalter der neuen alten Seuchen, die wir irgendwann erfolgreich bekämpft hatten…

girl-775060_640

hataibu's world

Ein Thema, dass mich immer wieder mit Wut erfüllt, ist der, einer fundamentalistischen Religion ähnelnde, Wahn der Impfgegner. Wider alle Erfahrungen und Statistiken behaupten sie allen Ernstes, dass es gut für Kinder ist, nicht gegen gefährliche Infektionskrankheiten geimpft zu werden. Sie gefährden damit nicht nur das Leben ihrer eigenen Kinder, was für sich alleine genommen schon schlimm genug ist, sondern auch alle anderen Kinder, mit denen ihre eigenen in Kontakt kommen.

Noch perfider ist die Strategie der Impfgegner, wohlmeinende Eltern mit frei erfundenen Horrorgeschichten zu verunsichern und unter ihren Einfluss zu bringen. Eine dieser Horrorgeschichten ist die Mär, dass Impfungen für Autismus verantwortlich sein sollen.

Weil es mir auch am Herzen liegt, das in der Öffentlichkeit oft verzerrte Bild des Autismus gerade zu rücken, möchte ich den folgen Artikel von Marlis Hübner (robotinabox) hier empfehlen.

Ihr findet den Artikel unter diesem Link:  Die Sekte der Menschen, die glauben, dass Impfungen Autismus verursachen

Ursprünglichen Post anzeigen

TASSO deckt auf: Hessisches „Hundegate“

Innenministerium verschweigt Hunderte von getöteten Hunden

Wie viele Hunde wurden seit Einführung der Hundeverordnung in Hessen wirklich getötet?

love-1269038_640

Seit 16 Jahren existiert in Hessen eine Hundeverordnung. Diese basiert auf einer Rasseliste, die bestimmte Hunderassen wie zum Beispiel Pitbull Terrier und American Staffordshire Terrier als gefährlich einstuft. Diese Liste ist jedoch bei Experten stark umstritten, da sie nicht zur Verbesserung der Sicherheit beigetragen hat. „Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich die Gefährlichkeit eines Hundes nicht anhand seiner Rassezugehörigkeit festlegen lässt“, kritisiert Mike Ruckelshaus, Leiter Tierschutz Inland bei der Tierschutzorganisation TASSO e.V.

„TASSO deckt auf: Hessisches „Hundegate““ weiterlesen

Eine tolle Sache…

Mit Sicherheit keine schönen Anblicke und jeder Hundehalter wünscht niemals auf dieser Seite seinen Hund suchen zu müssen, trotzdem möchte ich diesen hilfreichen Beitrag mit euch teilen, weil es für jeden Tierhalter ganz furchtbar ist, wenn sein Tier einfach spurlos verschwindet und man nie erfährt, ob der geliebte Kumpel noch am Leben ist.

logo
Danke an Klabauterfrau, ich kannte die Seite noch nicht.

Klabauterfrau

heute möchte ich euch mal den Verein Totfundhund vorstellen.

logo

Ich selber bin zufällig auf die Seite gelandet, nachdem ich mal wieder nach entlaufenen Hunden geschaut habe. Jedes Jahr verschwinden hunderte von Hunde oder laufen weg,weil es geknallt hat oder sie sich einfach so erschrocken haben, die Besitzer suchen über Suchaktionen vor Ort oder in der Internetwelt nach ihrer Fellnase, oft leider ohne Ergebnis. Was ist passiert? Wurde der Hund einfach mitgenommen? Geklaut? Hat er sich nur verlaufen oder hatte er einen Unfall? Liegt er verletzt oder sogar tot irgendwo im Wald oder neben der Straße? In Wäldern oder Wiesen wird er sicherlich nicht mehr gefunden, vielleicht durch Zufall von einem Förster oder Wanderern. An Straßen kümmern sich die Menschen von der Straßenmeisterei, dort werden die Hunde einfach entsorgt. Zeit, um zu schauen, ob die Tiere gechipt oder tätowiert sind, bleibt einfach nicht.Oder es interessiert sie vielleicht auch nicht. Die Ungewissheit…

Ursprünglichen Post anzeigen 397 weitere Wörter

Der Graf von Oberstein Teil 7…

Der Graf von Oberstein Teil 1-6

Mittlerweile hatten sie jedes Gefühl für Zeit und Raum verloren, hatten viel erlebt und gesehen, Dinge, die so unwirklich erschienen und doch so real waren. Sie hatten mit Elfen gefeiert, eine Geburt bei den Zwergen miterlebt und eine Patenschaft übernommen, eine blinde Greisin vor dem Absturz in einen Abgrund bewahrt und und und…

gothic-1317139_640
Eines hatten sie jedoch nie: Ihre Mission vergessen!

„Der Graf von Oberstein Teil 7…“ weiterlesen

Willkommen in Absurdistan…

Die Absurdität meiner Verhaltensweisen aus Sicht des „Durchschnittsbürgers“ ist mir mitunter schon bekannt / bewusst, also so rein vom Verstand her, nur ändern kann ich es trotzdem nicht, auch, wenn mir mein Verstand (so nach Stunden) oder auch mein Mann, so hinter manchen Situationen verklickern, dass ich mal wieder den Vogel abgeschossen habe…
Dinge, Situationen wiederholen sich immer und immer wieder.

„Willkommen in Absurdistan…“ weiterlesen

Der Graf von Oberstein Teil 4

Der Graf von Oberstein Teil 1

Der Graf von Oberstein Teil 2

Der Graf von Oberstein Teil 3

Haben wir an alles gedacht? Brauchen wir noch Proviant? Ist unsere Kleidung ausreichend? Wie es wohl ist in der anderen Welt?… Durch Sonja’s Kopf purzelten tausende Fragen, während Peter nur bei sich dachte: Wie konnte ich mich nur zu so einem absurden Schwachsinn überreden lassen…. Auszusprechen wagte er dies jedoch nicht und so trottete er mehr oder weniger einfach hinter seiner Frau her.

„Der Graf von Oberstein Teil 4“ weiterlesen

Das Beinhaus…

Heute habe ich für euch mal einen ganz besonderen Tipp mitgebracht, den einen wird es faszinieren – MICH zum Beispiel 🙂 -, die meisten wird es wohl eher schaudern.

Ich stelle euch das Beinhaus in Kostnice Sedlec / Tschechien, etwa 70km östlich von Prag vor, man nennt es auch die Knochenkirche.

Wikipedia
Wikipedia

„Das Beinhaus…“ weiterlesen