Danke… 

Einfach so, mal ein dickes Dankeschön an meinen Lieblingsmann, der seit vielen Jahren an meiner Seite ist, sooo viel Geduld mit mir hat, immer für mich da ist, mich in jeder schwierigen Situation unterstützt, der Zeit- und Arbeitspläne für unser beider Leben erstellt, sich dabei wirklich große Mühe gibt, dass ich mich nicht übernehme, immer genug Zeit bleibt für Hunde und zum reiten…. 🐎 ♥ 

Der beste Mann, den ich mir wünschen kann!
Danke Schatz, hab dich dolle lieb, auch…  wenn du manchmal deine Klamotten rum liegen lässt und den Käse nach dem Naschen an die verkehrte Seite legst …. 😁 ♥ 🙂

By Pixabay

Das kleine Schiff…

Es war einmal…

Vor langer Zeit, da sah man es überall…. dieses kleine Schiff, ruhelos und getrieben schipperte es durch die ganze Welt.
Geladen hatte es nicht viel, nur einige Gefühle, aber diese waren sehr wertvoll. Das kleine Schiff ging sehr sorgsam damit um, behütete die Ladung wie einen unbezahlbaren Schatz.
Nein, es wollte nicht verkaufen, einfach nur Geschäfte machen, es suchte einfach nur einen Hafen, in welchem es diese kostbare Fracht tauschen konnte, gegen etwas gleichwertiges.

marine-1239453_640

So segelte es über alle Weltmeere, kam oftmals vom Kurs ab, begegnete vielen vielen anderen Schiffen, die es gar nicht beachteten, es war einfach zu klein und unbedeutend für diese große See, manch einer bemerkte es nicht einmal.
So geriet es auf seiner Reise in so manch schweren Sturm, die Wellen schlugen oftmals erbarmungslos über ihm zu zusammen und so manches mal drohte es untergehen.

„Das kleine Schiff…“ weiterlesen

Habt ihr heute schon…??

…Neben euch geschaut?  Auf den geliebten Menschen, der neben euch sitzt?
Dankbar, einfach dafür, dass es ihn gibt?  Dass er da ist, für EUCH da ist?
Ihm ein Lächeln geschenkt, einfach mal so in den Arm genommen, ohne jeden Grund, ihm gesagt, wie lieb ihr ihn habt, wie wichtig er ist???
Dinge, die man eigentlich jeden Tag machen sollte und doch so oft gar nicht zu schätzen weiß…

Vergesst es nie, seid dankbar für diesen EINEN BESONDEREN MENSCHEN und zeigt es ihm!

Wie schnell kann es zu spät sein und diesen geliebten Menschen gibt es plötzlich nicht mehr… Dann ist es zu spät und ihr werdet oft daran denken… Hätte ich nur… Ihm öfter meine Liebe gezeigt… Mehr Zeit mit ihm verbracht…

Das Leben ist kurz… Genießt DIESE wundervollen Momente in vollen Zügen, so lange es geht…  ❤

Ich denke mit Grauen an die Zeit, wenn es vielleicht eines Tages vorbei sein könnte….

by Pixabay
by Pixabay

Natürlich gilt dies nicht nur für einen geliebten Partner… auch für eure Eltern, Kinder, Freunde, eben Menschen, die euch etwas bedeuten.

Und gar nicht zu vergessen unsere geliebten Tiere, auch sie spüren und genießen unsere Zuneigung, unsere Liebe… schenkt sie ihnen… SIE haben es verdient! ❤

by JanJan

by Pixabay
by Pixabay

DU….

Du bist meine Rettungsinsel,
wenn mal wieder Sturm aufkommt

Du bist mein Licht,
welches mir auch in tiefster Dunkelheit den Weg weist

Du bist mein Fallschirm,
der mich bei jedem Sturz auffängt

Du bist meine Sonne,
welche dafür sorgt, dass ich in dieser eisigen Welt nicht erfriere

Du bist mein Schiff,
welches mich immer wieder in den sicheren Hafen führt

Du bist mein Kompass,
welcher mir immer den richtigen Weg zeigt

Du bist mein Schutzschild ,
welches alles schlechte abhält

Du bist das Verständnis,
wenn ich mal wieder über die Strenge schlage

Du, ja DU… bist mein Mann, mein Geliebter,
mein bester Freund, der wichtigste Mensch in meinem Leben,
der einzige Mensch dem ich vertraue, der einzige der mich je verstanden hat und…
DU bist das Beste, was mir je passiert ist.

ICH HAB DICH VERDAMMT LIEB!!!

by JanJan

by Pixabay
by Pixabay

Herzlichen Glückwunsch…

…an wen?? Ja das fragte ich mich im ersten Moment ja auch.
Ich kam vorhin so gegen 21.30 Uhr nach Hause, machte den Fernseher an und… ja da stieg gerade die Prinzessin im Brautkleid aus der Kutsche gezogen von weißen Pferden, vor einer wunderschönen pinken Kulisse und… unten am Bildrand stand LIVE. Ich dachte, was habe ich verpasst? Welches Königshaus heiratet abends um halb 10?

Jaaa… dann erkannte ich die Braut… Daniela Katzenberger. Ihr grosser Auftritt, die Hochzeit live mit Lucas Cordalis. Oooookay ich habe es mir angesehen, obwohl ich auf so was eher nicht stehe, also wer so was mag, Romantik und so… ja war schon toll inszeniert.
Was mir gut gefiel waren die Sänger(innen), die drei Engelchen, Kiki Cordalis -also Luca‘s Schwester- wunderschön… und als Highlight der britische Tenor Paul Potts mit dem Ave Maria, sehr beeindruckend in dieser Atmosphäre.

Was mir von der Rede des Pfarrers hängenblieb:
Wahre Liebe beginnt dort,
wo man beginnt die Schwächen des anderen anzunehmen.

Fand ich sehr schön. Liebe beginnt ja quasi erst da, wo die rosa Wolken verschwunden sind und man merkt, dass der andere auch ziemliche Macken hat.

Gut ich persönlich stehe ja absolut nicht auf Pracht und Prunk, meine Hochzeiten waren auch seeeehr bescheiden gehalten, aber es war ganz schön anzusehen (wenn auch etwas viel Gelaber…)

Ich weiß, „die Katze“ polarisiert, man mag sie oder eben nicht, aber ich wünsche den Beiden alles Glück dieser Erde und möchte ihr Glück endlos anhalten, ich gönne es ihnen von Herzen.

Herzlichen Glückwunsch Daniela und Lucas 🙂

anygator.com
anygator.com

Vergänglich…

Vergänglich, Wege trennen sich
Gestern war alles klar,
die Sonne noch da

Die Erkenntnis ist schwer,
du liebst mich nicht mehr

Muss es endlich kapieren,
Zeit zu akzeptieren

Träume, endlos und weit,
weggeworfene Zeit

Konnt es lange schon spüren,
doch versucht Gefühle zu schüren

Nun ist es vorbei,
ein Herz bricht entzwei

Und langsam wird klar,
bei dir nie was war

Du liebst doch nur dich
keine Gefühle für mich

Suchtest einfach nur Spiel
mein Gefühl ward zu viel

Eisig kalt ist dein Herz
ich spür nur noch Schmerz

Will schreien WARUM
und bleibe doch stumm

War ehrlich und fair,
doch du willst mich nicht mehr.

Egoistisch,  ignorant,
Gefühle werden schnell verbrannt

Und wenn Gefühl nicht mehr da,
im Kopf wird man klar

Es wird vergehen der Schmerz,
verheilen die Wunden am Herz

Langsam erkenn‘ ich was du bist,
ein Gott verdammter Egoist.

Vergessen werd ich nicht so bald
will nie sein wie du, so KALT!

Doch langsam zweifel ich an mir,
was fand ich irgendwann an dir?

by JanJan

by Pixabay
by Pixabay

 

Finsternis…

Als Julia erwacht, umgibt sie, wie fast immer, dieses beklemmende Gefühl in der Brust, welches fast schon körperliche Schmerzen verursacht.
Zusammen mit ihrer Stiefmutter, deren Nähe sie fast schon anwidert, in dieser unerträglichen Enge, diesen muffigen Räumen, in denen es niemals ganz hell zu werden scheint.
Kein Sonnenstrahl schafft es jemals in diese Kammer, alles ist in ein gruseliges Halbdunkel getaucht. Julia kämpft mit dem Gefühl der Übelkeit und des Erstickens, sie will weg, einfach nur weit weg, irgendwohin wo sie Luft bekommt, einmal frei atmen zu können. Sie träumt seit Jahren von nichts anderem als endlich auszuziehen, endlich frei zu sein.

Eine eigene kleine Wohnung wäre ihr Traum, unabhängig sein, allein, mit sich im inneren Frieden,  Erinnerungen einfach auslöschen und ein normales Leben führen. War das wirklich zu viel verlangt?

„Finsternis…“ weiterlesen

Allein…

Valentina war allein,  nach 13 Jahren zum ersten Mal ohne Nina.
Und wie sie es sehr lange nicht mehr empfunden hatte, wurde ihr in diesem Augenblick seit vielen Jahren wieder richtig bewusst,  dass sie wahrlich ganz allein auf dieser Welt war.  Im Grunde gab es seit jeher keinen einzigen Menschen, der ihr irgendwas bedeutete, für sie da war oder dem sie vertrauen konnte. Aber mit Nina an ihrer Seite spielte das keine Rolle, sie waren eins, eine Gemeinschaft in welcher kein anderer Mensch je Platz fand, unzertrennlich, seelenverwandt, eine Liebe  wie man sie nur einmal im Leben findet.

Doch nun war Nina weg und sie würde nicht wiederkommen… Nie wieder!

Valentina spürte eine Kälte in sich, eine unbeschreibliche Leere, die man mit nichts füllen konnte. Wie versteinert blickte sie Stunde um Stunde vor sich hin,  unfähig an irgend etwas anderes zu denken.  Sie hatte längst keine Tränen mehr, sie waren versiegt, die letzten Träume waren begraben, ohne Nina war jedes Morgen Null und Nichtig, es gab keine Zukunft.

Ihre Gefühle schwebten zwischen Trauer über die verlorene Liebe und Wut, allein zurück gelassen worden zu sein. Warum hatte Nina nicht auf sie gehört? Warum hatte sie nicht geglaubt, dass es keine Gerechtigkeit gibt? Sie konnte so unglaublich stur sein…

Valentina lebte nur noch automatisch,  am Tage der Job und Nachts in zwielichtigen Gegenden abhängen, den Schmerz einfach betäuben, sie nahm kaum noch etwas wahr.
Dann dieser Aushang in der Klinik, in welcher sie arbeitete…  Gesucht wurde Personal,  Ärzte, Krankenschwestern,  Sanitäter.. Jeder der auch nur ansatzweise für die medizinische Versorgung in Frage kam…  für ein Lazarett im Golfkrieg…

Bereits einige Tage später machte sie sich freiwillig auf den Weg in ein Land wo andere Menschen flohen vor Krieg und Tod.
Tausende Menschen verloren ihr Leben, Menschen, die so gern gelebt hätten und die eine, der es vollkommen gleichgültig war, überlebte….
Die Wochen vergingen, wurden zu Monaten, es gab kaum Zeit zum Nachdenken und das war gut so.

Valentina wollte so gern alles vergessen, am Liebsten ihr ganzes Leben,  aber in dieser einen Nacht kam die Erinnerung wie mit einem Keulenschlag zurück.
Sie spürte diesen fürchterlichen Schmerz in ihrer Brust, eine eisige Faust, die versuchte ihr Herz heraus zu reißen…  Der gleiche Schmerz wie vor genau einem Jahr.. der Moment in dem Nina starb…

by JanJan

by Pixabay
by Pixabay

Gefühl

by Pixabay
by Pixabay

Ganz heimlich, still und leise,
ein Gefühl geht auf die Reise.

Es landet wo es gar nicht sollte,
obwohl ich das doch gar nicht wollte.

Bis in die letzte Ecke wärmt’s das Herz,
verursacht einen süßen Schmerz.

Auch, wenn Verstand dagegen spricht,
werd warten, bis das Herz mir bricht.

Dann feg ich halt die Scherben auf,
das Leben nimmt doch seinen Lauf.

by JanJan

Happy Valentine

Ich wünsche allen erst verliebten, schon wieder verliebten und immer noch verliebten Paaren einen wunderschönen Valentines Tag, geniesst die glücklichen Momente und wisst sie zu schätzen.

Der Ursprung des Valentine‘s Tages geht ja zurück bis ins Mittelalter.

In Deutschland gibt es diesen Brauch noch gar nicht mal sooo lange.
Englische Auswanderer nahmen diesen Brauch einst mit nach Amerika, von dort kam er erstmals nach dem zweiten Weltkrieg mit US Soldaten nach Deutschland.
1950 feierte man in Nürnberg den ersten offiziellen Valentinesball.

Ich glaube ja so richtig populär wurde Valentine hier erst durch Fleurop oder… die Pralinenhersteller. 🙂

valentine-1172663_1280

Allen nicht Verliebten natürlich einen wunderschönen Sonntag. 🙂

Zeit der Wölfe…

wolf-547203_1920
by Pixabay

Und die Moral von der Geschicht, Mädchen weich vom Wege nicht…
Bleib allein und halt nicht an, traue keinem fremden Mann…
Geh nie bis zum bittren Ende, gib dich nicht in fremde Hände…
Deine Schönheit zieht sie an und ein Wolf ist jeder Mann…
Merk dir eins, in der Nacht ist schon mancher Wolf erwacht…
weine um sie keine Träne, Wölfe haben scharfe Zähne…

Aus „Zeit der Wölfe“