Das war’s

Heute möchte ich zum letzten Mal berichten aus Hörstel. Wie ihr ja wisst hat mich der Fall des Peter Wijnand ja viele Monate beschäftigt.
Ich hatte hier ausführlich darüber berichtet: Der Duft vom Tod und die Fortsetzung der Fall Peter Wijnard

Seit meinem letzten Bericht sind ja schon wieder 6 Monate vergangen und heute bin ich noch mal hierher an diesen Ort zurückgekehrt und möchte euch noch einmal zeigen was darauf geworden ist.
Mein damaliger Eindruck hatte mich nicht getäuscht, die Betreiber der Farm sind wirklich ganz weg…

Das Grundstück sieht heute so aus

Horstel

Was ich nie gedacht hätte, es ist wirklich NICHTS mehr da! Sogar das Wohnhaus wurde platt gemacht und ich frage mich warum.
Ist schon komisch, jetzt steht man davor und alles wirkt so friedlich, bald wird alles wieder grün sein und schön und man sieht nichts mehr von dem grausigem Elend was sich hier ereignet hat. Alles ist so…. als wäre da nie was gewesen.
Für mich wird diese Stelle immer irgendwie behaftet sein… mit dem Duft vom Tod…

Der Duft vom Tod…

Gerade war ich in Deutschland, mal wieder, genauer gesagt in NRW. Ich liebe es, ich bin gern dort, ich mag die Menschen, die Umgebung. Im Teutoburger Land kann man schliesslich prima wandern, ja eines meiner grössten Hobby‘s.
Ich komme oft an den gleichen Ort, kenne mich aus. Schon lange ist mir ein Grundstück aufgefallen, abgelegen, am Ende einer kleinen Strasse, gesäumt von einem kleinen Waldstück… verborgen hinter Mauern… Eine Tatsache, die mich bereits als Kind neugierig gemacht hat. Kennt ihr das Gefühl? Man weiss genau da ist etwas, was es auch sei, etwas verbotenes, schlechtes, grauenhaftes, geheimnisvolles, aber… man muss es unbedingt ergründen? Manchmal ist es besser man tut es nicht, aber mich ließ es nicht los, dieses mal wollte ich es wissen.

Ich ging in das nebenliegende Waldstück und suchte eine Stelle, wo ich einen kleinen Einblick auf das Grundstück erhaschen konnte. Ich sah ein wunderschönes Haus, ein Riesengrundstück und… eine Anlage von vielen, endlos aneinandergereihten „kleinen Häuschen“. Ein übler süsslicher Gestank wehte herüber… ich ahnte Böses. Im Grunde wusste ich bereits, „Der Duft vom Tod…“ weiterlesen