Frohe Weihnachten 🎄… 

Auch, wenn ich ja bekanntlich der Weihnachtsmuffel bin und dem ganzen nichts abgewinnen kann, möchte ich euch natürlich ein Frohes Fest wünschen und schöne ruhige Tage. 

Es ist ein Elch entsprungen… Mein ganz persönlicher Weihnachtselch… Oder auch Ren(n)tier… Ganz wie man möchte. 😊

By JanJan

Diese Tage halten ja auch schöne Dinge für mich bereit. Ich genieße gerade die freien Tage (hätte mir etwas Schnee und schöne Wintersonne gewünscht…), gehe viel wandern und reiten und lasse einfach mal die Seele baumeln. Heute morgen war ich mit einer kleinen Gruppe Frauen zum Weihnachtsreiten, geschmückte Pferde, ein Ausritt in’s Dorf, wo im Restaurant schon heiße Schokolade für uns bereit stand… Doooch war sehr schön ♥ 

Meine Woche… 

….ging vor allem mal wieder schnell vorbei, sooo schnell, dass ich den Anfang schon wieder vergessen habe und Tage nicht unbedingt richtig zuordnen kann… Egal 🙂 Der erste Teil war ohnehin nicht spektakulär, natürlich jeden Tag Training mit Anežka, mal ins Dorf, mal in den Wald…. das Übliche eben… 

„Meine Woche… „ weiterlesen

​Von Selbstzweifeln und Vertrauen… 

Ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber ich persönlich schlage mich oft mit Selbstzweifeln rum, der Frage: „Kann ich das?“ Oftmals traue ich mir selbst sehr wenig zu, selbst bei Sachen, die ich seit vielen Jahren (gut) mache, oft mache, sehr erfahren bin und oft sogar Dinge, die meinen Job oder dessen Kenntnisse betreffen. Auch dann immer wieder diese Frage: „Kann ich das überhaupt? Schaffe ich das wirklich?“ 

Was hilft mir wirklich solche Situationen zu meistern? Sagen zu können: „Ja klar, ich kann das!“ 

„​Von Selbstzweifeln und Vertrauen… „ weiterlesen

Diese Woche…. 

…lief zum Glück wieder besser, zwar eigentlich viel zu tun, aber eben geregelt, vorhersehbar… Dann geht das…

Manchmal weiß man bei Begegnungen nicht, ob man lachen oder weinen soll. Ich habe hier eine Bekannte, mit ihr führe ich manchmal kurze Unterhaltungen, Familie, Hund, Urlaub… Das übliche eben, kurz und schmerzlos. Ich mag die Frau ja recht gerne, aber mit ihr zu sprechen bzw sprechen zu können ist schon relativ anstrengend. Wir begegnen uns eben meist mit den Hunden und leider ist ihr Schäferhund nicht gerade verträglich, sie kann ihn auch kaum halten.
Also… Wenn sie mich ankommen sieht erst mal 20 Meter Abstand, dann steht sie quasi im Gebüsch und DANN… Jaaaa klar unterhalten…  Ganz tolle Idee….
Wiiiiie geeeeehts diiiiir??? Wird dann mal eben geschrien…. Der Hund kläfft dazu…. Da ist man ganz schnell fertig… Irritiert mich total…

„Diese Woche…. „ weiterlesen

Es geht aufwärts…

Hoffe ich…  Weiter geht’s…
Diese Woche zieht sich irgendwie endlos… Zäh wie Kaugummi… Kennt ihr das, wenn man gespannt Tag X entgegen fiebert und man hat das Gefühl, dieser Tag läuft vor einem davon?  Kaum glaubt man die Zeitspanne wird geringer, folgt das Gefühl von Ewigkeit. Echt Shit…
Vom ersten Teil der Woche hatte ich ja bereits berichtet…

„Es geht aufwärts…“ weiterlesen

Tamme Hanken….

… Herzversagen… Der XXL-Ostfriese, Tamme Hanken, ist leider im Alter von nur 56 Jahren verstorben.

Kampagne zu „Tamme Hanken – der Knochenbrecher on tour“ Kabel eins
Kampagne zu „Tamme Hanken – der Knochenbrecher on tour“ Kabel eins

Eine sehr traurige Nachricht, die sicher viele Tierfreunde schockiert. Ich sah ihn gerne mit seiner brummeligen, direkten Art war er einfach authentisch und hat sehr vielen Tieren mit seiner tollen Gabe sehr geholfen.

Leb wohl Tamme und ruhe in Frieden, du wirst unvergessen bleiben.

Mein Mitgefühl den Hinterbliebenen.

candle-335965_640

Twitter
Twitter

Das Glück dieser Erde…

… liegt eben doch auf dem Rücken der Pferde 🙂 Zumindest für mich… Es ist so wunderbar entspannend, schon allein mit Pferden zusammen zu sein… reiten ist die Krönung… ein Verschmelzen von Mensch und Tier, die Wärme zu spüren, den Pulsschlag des Pferdes… soooo schön… DAS macht MICH glücklich. ❤
„Das Glück dieser Erde…“ weiterlesen

Goldmedaillen für deutsche Reiter, aber wie geht es den Pferden?

Danke, dass sich darüber jemand Gedanken macht und das auch mal anspricht. Mir bricht es das Herz, wenn ich beim Springreiten zusehen müsste, es ist völlig gegen die Natur der Tiere!
Deinen Satz sein Pferd zum Schlachter reiten bringt es auf den Punkt.
Tiere als Sportgeräte zu missbrauchen, ein absolutes noGo!!

Also beim Olympia jubeln vielleicht auch mal an die Tiere denken… DANKE ❤
NIEMAND sollte ein so stolzes Tier so demütigen dürfen, um sich selbst zu profilieren!

Tierisch Verstehen - Blog

In diesen Tagen bekomme ich viele Fragen von Kunden und Bekannten, die wissen möchten, wie es diesen Pferden da im Fernsehen eigentlich geht, die die Medaillen für Deutschland gewinnen. Ich atme dann immer tief durch. Zum Glück habe ich keinen Fernseher und die Berichterstattungen im Internet habe ich immer direkt weg geklickt. Ich kann es einfach nicht mehr ertragen. Ställe, in denen Pferde gequält werden, kann ich meiden. Aber mir in Hochglanz und guter Auflösung hautnah ansehen, wie jemand sein Pferd fachgerecht zum Schlachter reitet, das wäre mir zu viel. Also schaue ich weg.

Vor ein paar Jahren noch schaute ich hin. Es ging um einen millionenteuren Dressurhengst. Ein bildschönes Tier, pechschwarz mit ein wenig Weiß im Gesicht. Er war sehr würdevoll, hatte viel innere Größe und war einfach jemand, den man sich gern ansah. Man bekam bei ihm direkt den Eindruck eines gleichzeitig großherzigen und unendlich kraftvollen Tieres.

Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 590 weitere Wörter