Arm(selig)es Deutschland…

…fällt mir dazu nur ein…

Die Kleinen sperrt man ein, die Verbrecher lässt man laufen… Da gibt es Menschen, die ARBEITEN, aber so wenig verdienen, dass sie sich nicht mal den Fahrschein zur ARBEITSSTELLE leisten können! Also fahren sie schwarz, damit sie ihren Job nicht verlieren, bekommen eine Strafe, die sie natürlich auch nicht zahlen können, kommen dann eben in Haft und… Jap sind vorbestraft und bekommen danach wohl auch kaum noch einen Job… Gut gemacht Rechtssystem, Glückwunsch 👍

Und was das alles kostet? Egal, die Zeche bezahlt der Steuerzahler!

Abgesehen von den Einzelschicksalen sind Ersatzfreiheitsstrafen für Schwarzfahrer auch eine immense Belastung für die Staatskasse: Hartz-IV-Empfängern beispielweise werden pro Hafttag 10 Euro Strafe erlassen, ihre Unterbringung kostet den Steuerzahler aber fast 150 Euro – jeden Tag. Die Gefängniskosten für inhaftierte Schwarzfahrer summieren sich pro Jahr auf mehr als 50 Millionen Euro.

Quelle: Stern TV

Hauptsache manch anderen Leuten schiebt man das Geld in den Allerwertesten… 🙊